John Sinclair. Der Anfang. CD. (Hörbuch) / Jason Dark Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 06/2004

Erfahrungsbericht von AChristoteles

Der Anfang des Grauens...

Pro:

John Sinclair ist einfach Kult Hörspiel aufwendig produziert (Soundeffekte, Sprecher)

Kontra:

Mir persönlich missfällt nichts. JS ist aber Geschmackssache, für manche vielleicht etwas zu flach

Empfehlung:

Ja

Noch findet man sie - irgendwo in den unteren und hinteren Ecken der Zeitschriftenständer.: Die Groschenromane (welche aber längst mehr als einen Groschen kosten.) Und irgendwo zwischen Arzt- und Adelsrahmen, zwischen zigfach aufgelegten Western und endlosen SciFi Opern sticht dann eine schwarze Serie wie ein richtiger Fremdkörper hervor: "Geisterjäger John Sinclair" steht groß und in tropfenden, grell-gelben Buchstaben. So reißerische Titel wie "Willkommen im Hades", "So rächt sich eine Horror-Braut" oder "Der Sensenmann als Hochzeitsgast" prangen auf gruseligen Bildern, die mal mehr und mal weniger etwas mit dem Titel zu tun haben.

Anfang des Jahrtausends erschien bei LübbeAudio eine aufwendig produzierte Hörspielreihe, welche geschickt und in chronologischer Reihenfolge die alten Romane in eine fesselnde Gruselserie umwandelten. Den Anfang dieser Reihe möchte ich euch heute vorstellen. Der Titel lautet passenderweise: "Der Anfang".

Was sind Groschenromane? Wer ist John Sinclair?

Für alle die sich nicht besonders gut mit "John Sinclair" im Besonderen und Groschenromane im Allgemeinen auskennen, hier ein paar Informationen. Groschenromane sind buchähnliche, im DIN-A5 Format gehaltene Heftchen. Auf 65 eng bedruckten Seiten erzählt der Autor seine Geschichte. Die jeweiligen Heftromane sind unterschiedlich aufgebaut. Es gibt Reihen, welche unterschiedliche und abgeschlossene Geschichten zum selben Thema nehmen (Fürstenromane), Serien in welcher der jeweilige Roman aber eine weitesgehend abgeschlossene Geschichte erzählt (John Sinclair, Jerry Cotton) und Endlos-Mehrteiler (insbesondere die nie enden wollende SciFi Opera "Perry Rhodan"). Im Durchschnitt legt man für die Groschenromane ca. 1,50 auf den Ladentisch.

John Sinclair wurde von dem Dortmunder Autor Helmut Rellergerd (alias Jason Dark) Anfang der Siebziger erfunden. Der erste Fall John Sinclairs mit dem Titel "Die Nacht des Hexers" - die Vorlage für das Hörspiel "Der Anfang"! - wurde innerhalb der Reihe "Gespensterkrimi" geschildert. Nach knapp 50 weiteren Geschichten, bekam John 1978 schließlich seine eigene Serie. Bis heute bringt Jason Dark wöchentlich einen neuen Fall um den Geisterjäger und sein Team und hat es mittlerweile auf über 1650 (!) Hefte, hunderte Taschenbücher und mehrere Specials gebracht.

Worum geht es aber nun in John Sinclair?

John Sinclair ist Inspektor bei Scotland Yard und gewissermaßen eine Spezialeinheit für sich. Als er im Jugendalter ein geheimnisvolles Kreuz erhält findet er nach und nach heraus, dass er der "Sohn des Lichts" ist, dazu auserwählt gegen die dämonischen Mächte zu kämpfen. Ihm zur Seite stehen der Reporter Bill Conolly (dessen Frau recht vermögend ist), sein Partner Suko, die Hexen Sarah Goldwyn, die Detektivin Jane Collins sowie seine Sekretärin Glenda Perkins. Gemeinsam müssen sie gegen Dämonen, Vampire, Geister, Zombies und Asmodis höchtstpersönlich antreten.

"John Sinclair" hat nie für sich beansprucht, ernsthafte Literatur sein zu wollen. Dark's Erzählstil ist auch nicht sonderlich ausschmückend (vergl. Stephen King, Dean Kootz), sondern sehr geradlinig. Die große Stärke der Reihe sind die symphatischen Charaktere, der trockene Humor und die schlichten, aber gut erzählten Geschichten. Im Gegensatz zu so manch alter Romanreihe fällt der Einstieg sehr leicht, da jeder Roman für sich abgeschlossen ist. Hat man aber erst ein Mal ein paar davon verschlungen, so taucht man ein in eine Gruselwelt voller Nebenschauplätze und immer wiederkehrender Gegner und Freunde.

Jetzt aber Mal zum Hörspiel - "Der Anfang"

In einem schottischen Dorf wird die junge Mary Winston ermordert. Die Eltern sind natürlich untröstlich, doch dann passiert das Unfassbare. Als Caroline Winston, die Mutter abends vor die Tür geht, wird sie grausam ermordet. Als ihr Ehemann sie schließlich sucht, findet er sie grauenvoll zugerichtet. Er hört Geräusche aus dem Kinderzimmer, hetzt nach oben und ihm gefriert das Blut in den Adern: Die Mörderin seiner Frau und Angreiferin seiner übrigen Kinder ist niemand anderes als seine verstorbene Tochter Mary. Als Mr. Winston sich zur Wehr setzt, zerfällt Mary zu Staub.

Die Polizei glaubt Winston natürlich kein Wort seiner Geschichte und verhaftet ihn als Mörder. Da seine Kinder unter Schock stehen, können sie ihn nicht entlasten. Doch da Mary's Leiche nicht auffindbar ist, kontaktiert der örtliche Constable Scotland Yard. Der Fall geht an John Sinclair, ein Mann für mysteriöse Fälle, die sich jedoch meist als Scharlatanerie entpuppen. Im festen Glauben, dass dies hier nicht anders ist, reist John in das kleine Dorf und hat bald einen Verdacht.

Prof. Ivan Orgow, der schon in der Vergangenheit wegen Leichenfledderei auffiel, wohnt ganz in der Nähe des Dorfes in einem unheimlichen Schloss. Sinclair beginnt zu ermitteln, doch er muss feststellen, dass seine bisherigen Fälle ihm nicht weiterhelfen. Den Orgow hat es geschafft, Leichen zum Leben zu erwecken. Es sieht schlecht aus für John, doch dann zeigt sein Kreuz, dass er in jungen Jahren erhalten hat, eine ungewöhnliche Reaktion...

Kritik

Hollywood für die Ohren. So könnte man "John Sinclair - Der Anfang" beschreiben. Mit den deutschen Stimme von Pierce Brosnan (John Sinclair), Jonathan Frakes (Bill Conolly) und Jack Nicholson (Erzähler) sowie zahlreichen, Weiteren (Patrick Stewart, Robert de Niro usw, Tom Hanks.) kann man einen wahren Blockbuster in seinem Kopf abspielen lassen. Die Hintergrund-Musik und sämtliche Geräusche sind allesamt sehr realistisch und passend umgesetzt. Autor Jason Dark hat hier gar einen Cameo Auftritt - passenderweise als eine Figur, die ebenfalls den Namen Jason trägt.

Die Hörspielbearbeitung des Romans "Die Nacht des Hexers" ist inhaltsgleich, allerdings ein wenig (zum Positiven) überarbeitet worden: So spielt Sinclair heute in der Gegenwart, man hat die Handlung sinnvoll gekürzt und gestrafft und um so manche neue Szene erweitert worden. Insgesamt die beste Umsetzung, die man sich wünschen kann. Für Fans ein absolutes Muss, aber gerade für Neulinge ein passender Einstieg in die Gruselreihe.

Daten zum Hörspiel

Preis ca. 9,99
Audio CD: 1 Seiten
Verlag: LübbeAudio; Auflage: 1. Auflage (15. Juli 2002)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785712502
ISBN-13: 978-3785712504
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 16 - 17 Jahre

Das Hörspiel "Der Anfang" wird als 1. Folge der Reihe "John Sinclair Classics" demnächst neu erscheinen! Voraussichtlicher Preis: 7,99.

54 Bewertungen, 15 Kommentare

  • Hot_Rider

    05.02.2010, 10:57 Uhr von Hot_Rider
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gruß von Teresa und Markus ! Gegenlesungen wären super ...DANKE !

  • Bunny84

    24.01.2010, 12:59 Uhr von Bunny84
    Bewertung: sehr hilfreich

    Du hast bei mir gelesen also habe ich auch bei dir gelesen. LG BUNNY84

  • fantagirlie

    23.01.2010, 18:10 Uhr von fantagirlie
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir.

  • cleo1

    22.01.2010, 21:34 Uhr von cleo1
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht. LG cleo1

  • Lale

    22.01.2010, 17:52 Uhr von Lale
    Bewertung: besonders wertvoll

    Allerbesten Gruß

  • bigmama

    22.01.2010, 17:37 Uhr von bigmama
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Anett

  • hjid55

    22.01.2010, 15:16 Uhr von hjid55
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Grüße Sarah

  • raZuuL

    22.01.2010, 13:48 Uhr von raZuuL
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein Super Bericht! Weiter so!

  • Ibizagirl1977

    22.01.2010, 11:50 Uhr von Ibizagirl1977
    Bewertung: sehr hilfreich

    toller Bericht, Ibiza

  • g0ldfish

    22.01.2010, 11:46 Uhr von g0ldfish
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schön beschrieben! LG

  • christianpirker

    22.01.2010, 11:42 Uhr von christianpirker
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht! Liebe Grüße, Christian

  • stefanb84

    22.01.2010, 11:35 Uhr von stefanb84
    Bewertung: besonders wertvoll

    Super Bericht. Gruß Stefan

  • liebes35

    22.01.2010, 11:33 Uhr von liebes35
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gut beschrieben. LG Steffi

  • sigrid9979

    22.01.2010, 11:29 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht....Lg Sigi

  • Cessie47

    22.01.2010, 11:06 Uhr von Cessie47
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gut geschrieben, liebe Grüße und ein schönes Wochenende