Das Kartell (DVD) Testbericht

ab 5,55
Bestes Angebot
mit Versand:
blaulicht52
5,75 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 05/2008
Summe aller Bewertungen
  • Action:  viel
  • Anspruch:  durchschnittlich
  • Romantik:  durchschnittlich
  • Humor:  wenig humorvoll
  • Spannung:  sehr spannend

Erfahrungsbericht von sunnywoman

Das Kartell

  • Action:  viel
  • Anspruch:  anspruchsvoll
  • Romantik:  durchschnittlich
  • Humor:  wenig humorvoll
  • Spannung:  spannend
  • Altersgruppe:  ab 16 Jahren
  • Meinung bezieht sich auf:  DVD-Version

Pro:

cooler Film

Kontra:

mmm keine Ahnung

Empfehlung:

Ja

Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte ihnen heute den Film „Das Kartell“ oder der Originaltitel „ Clear and Present Danger“ näher bringen.

Es beginnt alles mit dem des besten Freundes des US-Präsidenten der auf seiner steuerlos herumtreibenden Yacht im Meer vom CIA gefunden wird. Wie sich herausstellt hatte der Freund Geschäfte mit dem südamerikanischen Cali- Kartell getätigt und wurde von dieser aber auch getötet. Jack Ryan, der stellvertretene CIA Direktor wird immer mehr in diese Geschichte involviert. Nun muss er sich mit dem Tod des Freundes befassen und noch mit den vielen Sitzungen im Senat für mehr Geldzuschüsse, um den Drogenhandel besser bekämpfen zu können. Der Präsident hatte dieses heikle Thema in sein Wahlkampfprogramm aufgenommen. Der rechtliche Weg gegen das Cali- Kartell geht dem Präsidenten einfach zu langsam und so beauftragt einen Stoßtrupp einer Armee- Sondereinheit unter der Führung des undurchsichtigen Mr. Clark, das Kartell auszuschalten. Die Drogenbosse in Kolumbien bleiben ebenfalls nicht untätig und es beginnt ein Krieg zwischen dem CIA und dem Drogenring. Jack Ryan wird ohne sein Wissen immer tiefer in diesen schmutzigen Auftrages hinein verwickelt. Ryan wurde vom seinen Vorgesetzten als Strohmann für die Finanzierungsmittel des Einsatzes benutzt. Dies wusste Jack nicht und so konnte im Falle des Scheiterns der Sondereinheit die komplette Schuld auf ihn geschoben werden. Jack Ryan will und kann dies nicht auf sich sitzen lassen und beginnt mit einem Gegenangriff. Dabei versucht er genügend Beweise gegen die amerikanische Regierung zu sammeln. Dies gelingt ihm auch. Zu allem Überfluss werden bei den Attentaten der Spezialeinheit der US- Regierung nicht nur die Drogenbosse, sondern auch ihre ganzen Familien mit Kindern und Frauen getötet. Die übrigen Drogenbosse haben herausgefunden, wo sich die Sondereinheit aufhält und starten einen Gegenangriff. Dabei werden fast alle Mitglieder der Einheit getötet oder hingerichtet. Als Ryan davon erfährt, macht er sich sofort auf den Weg nach Kolumbien, um die überlebenden zu retten. Das ist kein einfaches Vorhaben, denn die US-Regierung ist mittlerweile nicht mehr auf seiner Seite. Wenn es nach dem Verlagen des Präsidenten geht, sollte niemand von diesem illegalen Einsatz gegen das Cali- Kartell erfahren. Ryan findet in Kolumbien Mr. Clark, der ihm bei seinem Vorhaben behilflich sein will. Zusammen retten sie die überleben aus den Händen der Drogenbosse und Ryan legt am Ende des Films die gesammelten Beweise gegen die US- Regierung einem Gericht vor. Es kommt tatsächlich zur Verhandlung, aber nicht gegen den Präsidenten, sondern nur gegen den CIA- Direktor. Da sieht man mal wieder wie viel Einfluss die Regierung auf die Gesetzgebung hat.


Der Regisseur Phillip Noyce hat in diesem sehr gut inziniertem Intrigenspiel alle Register des Actionkinos. Bei allen Actionszenen hat es Noyce geschafft den Zuschauer an den Sitz zu fesseln und mit zu fiebern.

Harrison Ford hat in diesem herausragenden Film die Rolle des Vize- CIA- Direktors Jack Ryan übernommen. Ford hat eine gute Vorstellung abgeliefert und in allen Szenen überzeugt.
Er zieht durch seine nie aufgebende Art den Zuschauer in einen regelechten Bann dem Geschehen des Films zu folgen.

Zum Bild:

Die Bildqualität ist sehr gut, nur wer sich dicht vor den Fernseher setzt kann vereinzelt Mängel feststellen. Die Farbmischung ist ebenfalls sehr gut, nur die Farbe Weiß, sieht mehr aus wie Grau. Es kann passieren, das ein bis zwei Mal im Film die Strukturen nicht mehr so gut erkennbar sind. Das fällt einem aber nur bei genauerem hinsehen auf.

Zum Ton:

Die Effekte sind ausgezeichnet positioniert und exakt da zu vernehmen, wo sie auch hingehören. Die Dolby Digital 5.1 Abmischung ist in Englisch und im Deutschen sehr gut. Durch die Einarbeitung der Surroundkanäle ist der Raumeindruck sehr realistisch. Die Umgebungsgeräusche sind sauber und klar genau wie die Geräusche im Vordergrund.

Einzelheiten der DVD:

- Audiokanäle: 1. Englisch+ Dolby Digital 5.1
2. Deutsch+ Dolby Digital 5.1
3. Tschechisch+ Dolby Surround
- Untertitel: Englisch, Deutsch, Holländisch, Türkisch
- Regionalcode: 2
- Laufzeit: ca. 136 Minuten
- FSK: 12
- Bitrate: 7.28 Mbps
- Bildformat: 2,35:1
- Spezial Features: Original Kinotrailer, Interviews, Blick hinter die Kulissen


Nun wieder einige Zeilen zu meiner eigene Meinung:

Die Macher von „Das Kartell“ setzten nicht nur auf die gute Story, sondern vor allem auf die sehr sauber heraus geharbeitenden Actionszenen. Durch dieses kleine Detail kann der Film sich gegenüber anderen Hollywood- Streifen behaupten. Die Story bewirkt beim Zuschauer ein richtiges mitfiebern, ob Jack Ryan es schafft oder nicht. Der Film ist von Anfang bis Ende spannend, zwar schwächelt er am Schluss etwas, dass ist für die Nerven des Zuschauers nur von Nütze. Wer Actionfilme mit einer gelungenen Story mag, wird mit diesem Film seinen Spaß haben. Ein Manko hat die Story aber doch, nämlich sie ist sehr weit ausgeholt. Im großen und ganzen ist der Film eine gelungen Mischung aus Action, Spannung, Unterhaltung. Es ist nicht nur ein Film für eingefleischte Harrison Ford Fans, sondern für jedermann. Wer diesen Film gesehen hat, weiß, wie viel Macht die Regierung auf die Einzelnen Organe der Rechtsgebung und überhaupt über die Menschen haben.

5 Bewertungen