Delta Air Lines Testbericht

Delta-air-lines
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von meyer300

Delta Airlines- Ab in den Urlaub

Pro:

freundliches Personal, Hohe Sicherheitsansprüche, Gutes Essen an Board

Kontra:

Preise in der Hauptsaison, Klimaanlage an Board

Empfehlung:

Ja

Delta Airlines soll es nun gewesen sein.
Mein erster Flug in meinem Leben und Delta hatte das große Glück mich nach Orlando/Florida und Las Vegas transportieren zu dürfen.
Im August 2005 hatte ich meinen ersten Langstrecken Flug nach Orlando und von da aus weiter nach Las Vegas/Nevada.
Man was hatte ich für eine Angst vor dem fliegen. Ständig sah man in den Medien das überall ein Flugzeug abgestürzt sei. Ich sah mich ehrlich gesagt schon vor dem Flug irgendwo in der Pampa in den Trümmern des Wracks liegen.
Doch alles kam ganz anders.

CHECK IN:
Wir sind von Frankfurt am Main abgeflogen. Ich war schon vorher ab und zu mal auf dem Flughafen um einfach mal am Fernweh zu schnuppern. Ich sah viele Menschen unterschiedlichster Herkunft. Viele Menschen im Stress und viele die wie ich an der Flughafenluft schnuppern wollten.
Ich habe nmich sehr auf diesen Tag gefreut. Schließlich sind wir zu unserer Hochzeit geflogen :-) und alles sollte perfekt sein und werden.
Am Tag des Abfluges war es eher stressig. Wir sind sehr früh am Flughafen angekommen und hatten noch mindestens 4 Stunden Zeit bis zum Abflug. Wir haben erstmal unser Gepäck abgegeben. Da wir auch hier in Sachen Bowling unterwegs waren hatte jeder eine 2 Balltasche dabei mit jeweils 2 Bällen. Da wir Reaktivbälle haben und diese einen Kern im Inneren besitzen, sah es schon auf dem Röntgenbild ziemlich komisch aus. Da Delta eine Amerikanische Fluggesellschaft ist und in den USA ja Bowling fast schon zum Volkssport gehört, ging alles ohne Probleme und mit einem Lächeln von Delta Airlines über die Bühne und die Bälle wurden abtransportiert. Da spürte ich schon das der Service sehr angenehm ist und meine Angst wurde zunehmend weniger.
Nachdem wir alles an Gepäck außer das Handgepäck abgegeben hatten, gingen wir anschließend nochmal zu McDonalds und ich trank meinen heiß ersehnten Kaffee. Irgendwann ging die Zeit wie im "Flug" um und es war schon längst Zeit zum persönlichen Einchecken. Wir mussten uns dann doch ziemlich beeilen. Erst ging es zur Abfertigung von Handgepäck und sich selbst :-) Ma durfte den Gürtel und alles was sonst noch zum piepen verleitet ablegen. Und das dauerte. Mein Mann hatte ja noch seinen Laptop dabei und den durfte er auch erstmal anmachen damit die sehen konnten das da nichts verwerfliches irgendwie drauf ist. Ich habe das bis heute noch nicht verstanden weshalb man den Laptop anmachen muss. Na ja sei es drum. Dann waren wir in dem Zollfreien Bereich und dann kam die nächste und letzte Kontrolle. Auch hier durfte sich mein Mann fast endlos entkleiden. Irgendwie hatte ich das Gefühl das die es voll auf ihn abgesehen hätten. Aber mein Mann hat das alles ziemlich gelassen mitgemacht. Er war vor meiner Zeit ein absoluter Vielflieger und kannte das alles schon zur genüge. Die Schuhe wurden durchleuchtet und seine Füsse wurden abgetastet. Naja nochmal eine kleine Fussmasage zwischendurch dachte ich mir tut bestimmt gut :-) Dann waren wir auch da fertig und wurden schon sehr eilig von einem Flugbegleiter der Delta erwartet. Wir mussten noch einen meterlangen Gang durchlaufen um endlich an die Maschine zu gelangen. Als wir die Maschine betraten wurden wir (wie peinlich) von allen Passagieren mit großen Augen angeschaut. Wir waren tatsächlich die Letzten und die Maschine hat quasi nur auf uns gewartet damit es los ging. Mein Mann und ich besetzten unsere Sitze, schauten uns an und mussten laut lachen. Dann begann unser heiß ersehnter und hart ersparter Urlaub.

DER FLUG:
Als ich in der Maschine saß kam meine Angst wieder hoch. Unzählige Gedanken schossen durch meinen Kopf. Wir fuhren langsam zur Startbahn. Die Startbahn wurde nach gut 15-20 Minuten erreicht. Die Maschine fuhr sehr langsam. Ich krallte mich an meinem Mann fest. Er tat nichts anderes als mich ganz fröhlich anzugrinsen. Irgendwie kochte ich fast vor Wut. Ich habe mir gewünscht er würde mir irgendwas positives sagen. Nein, er grinste. Schließlich gab die Maschine Gas. Es holperte und rumste. Irgendwo an oder in der Maschine. Ich weiß es nicht, da ich nur mit mir selbst beschäftigt war. Ich hatte einen Fensterplatz. Mein Mann meinte dass das beim ersten Mal aufregender sein würde, als am Gang zu sitzen. Die Maschine gab noch mehr Gas und fuhr ewig weiter. Irgendwann muss sie doch mal abheben, dachte ich mir. Kaum habe ich diesen Gedanken zu Ende gedacht, hebte sie ab. Es drückte mich mit einer Unmenge an Wucht in meinen Sitz und schon wir waren in der Luft. WOW, dachte ich. Es war so hammermäßig geil. Wir hatten genügend Beinfreiheit und konnten die Sitze noch je nach belieben nach hinten verstellen so das man auch mal gut schlafen konnte. Jeder Sitz hatte ein schönes weiches Kissen und eine Decke. Das war Standardmäßig drin. Allerdings brauchte ich von diesen Decken mindestens 3, da die Klimaanlage an Board extrem kalt, wenn nicht schon fast fröstelnd war. Das Essen an Board war ausgezeichnet. Man konnte im Mittagsmenü zwischen zwei Menüs wählen. Am Nachmittag gab es nochmal einen kleinen Snack und es gab ausreichend zu trinken.
Der nächste Stop war Atlanta. Von hier aus ging es dann weiter nach Orlando/Florida mit Delta. Wir hatten in Atlanta gute 3 Stunden Aufenthalt und ich konnte das erstemal Amerikanische Luft schnuppern. Es war alles so neu und manches auch komisch für mich. Zum Beispiel konnte man in Atlanta an einem Automat (so wie es bei uns Schokoriegel gibt) konnte man da sich einen iPod ziehen. Ich kam aus dem Lachen nicht mehr raus, da ich zu diesem Zeitpunkt für Apple tätig war, aber davon noch nie was gehört geschweige denn gesehen habe.
Dann ging es weiter nach Orlando/Florida. Der Flug war auch hier ganz angenehm. Hier gab es nichts zu essen, sondern nur zu trinken, da es ein Inlandsflug war und der dauerte ca. 2 Stunden.
Wir waren eine Woche in Orlando/Florida und dann ging es weiter für eine Woche nach Las Vegas.

ABFLUG NACH HAUSE:
Nach der einen Woche in Las Vegas, in der wir auch geheiratet haben, ging es am 18.09.2005 wieder nach Hause. Wir hatten einen Flug morgens um 8.50 Uhr. Mein Mann setzte mich samt Gepäck am Flughafen ab und brachte den Mietwagen dann wieder zu Alamo. Ich stand amüsiert am Eingang und beobachtete das rege Treiben der Menschen. Er musste anschließend mit einem Shuttle Bus wieder zum Flughafen zurück. Irgendwie kam er aber nicht wieder. Ich warte drei Shuttles ab, dann 5 und irgendwann im 8 oder 9 Shuttle saß er dann. Den Flug konnten wir vergessen. Es war mittlerweile 8.20 Uhr und das einchecken war schon beendet. Wir eilten zwar noch hin, aber man teilte uns mit das nichts mehr ginge. Somit mussten wir unseren Flug umbuchen. Was dann auch unser Glück war.
Delta Airlines hat ohne zusätzliche Kosten uns einen Flug rausgesucht in dem noch Platz war. Wir waren schonmal glücklich das keine Extrakosten, wie es ja sonst der Fall ist, angefallen sind. Dann haben wir auf Anfragen sogar noch zwei Plätze auf dem Emergency Seats erhalten. Wir hatten also noch mehr Beinfreiheit. Super. Wir mussten dann an Board noch ein paar Fragen beantworten zum Thema Sicherheit und Hilfe. Auf diesen speziellen Sitzen dürfen nur Menschen sitzen die in einer Gefahrensituation den anderen Passagieren helfen können. Ich denke dazu war ich in der Lage und genoss den Flug auf diesen Sitzen. Diesmal sind wir nicht über Atlanta geflogen sondern über Cincinnati, dies bedeutete auch das Flug kürzer sein wird als über Atlanta. Der Service an Board war auch hier phantastisch. Sie sind etliche rumgelaufen, haben was zu trinken angeboten und waren sonst auch stets vor Ort wenn etwas nicht ok war. Sie waren stets freundlich und aufmerksam. Kopfhörer zum Film oder Musik gab es kostenlos von Delta dazu. Bei Condor zahlt man dafür stolze 2,- €.
Die Piloten haben ihre Sache voll im Griff gehabt, so das mir das anfängliche Angstgefühl sehr schnell genommen wurde. Unser Gepäck wurde gut behandelt, außer das mein gelber Koffer am Ende der Reise doch etwas dunkler geworden ist :-( und in jedem Flughafen durchgestöbert worden ist. Ich hatte nämlich jedesmal einen Zettel in meinem Koffer als ich ihn geöffnet habe. Aber es war ja nichts verwerfliches drin, somit habe ich es auch nicht als störend empfunden.

SONSTIGES:
Unser Flugpreis für eine Person (Frankfurt-Orlando-Las Vegas-Frankfurt) lag bei rund 650,- €. Ein sehr guter Preis für diese Verbindungen und dem excellenten Service am Flughafen und in der Maschine.
Wie oben schon genannt, sollte man sich an Board warm anziehen, da die Klimaanlage rund um die Uhr volle Pulle läuft.

Einige Daten zum Unternehmen:

Hauptsitz:
Delta Air Lines, Inc.
1030 Delta Boulevard
Atlanta, GA 30320-6001

www.delta.com
Auf dieser Homepage kann man seinen aktuellen Skymilesstand abfragen (Skymiles = Vielfliegerprogramm), sowie Reservierungen und Buchungen durchführen.

Delta Airlines ist an folgenden Flughäfen in Deutschland wie z.Bsp. Frankfurt/Main, Berlin-Tegel, Düsseldorf und Stuttgart vertreten.

24 Bewertungen, 11 Kommentare

  • jamesi_bg

    07.05.2007, 13:18 Uhr von jamesi_bg
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH von mir, lg aus AT, Bianca!

  • paula2

    06.05.2007, 21:27 Uhr von paula2
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe Grüße

  • campimo

    06.05.2007, 14:17 Uhr von campimo
    Bewertung: sehr hilfreich

    ¸,ø¤º°`°º¤ø,¸ SH & LG ¸,ø¤º°`°º¤ø,¸

  • Puenktchen3844

    06.05.2007, 02:38 Uhr von Puenktchen3844
    Bewertung: sehr hilfreich

    ‹^› ‹(•¿-)› ‹^› Liebe Grüße aus Berlin, Wilfriede

  • morla

    06.05.2007, 00:41 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    l. g. petra

  • sandrad198

    05.05.2007, 19:27 Uhr von sandrad198
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH--LG Sandra

  • Sabate

    05.05.2007, 18:58 Uhr von Sabate
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg Todd

  • SenorSunrise

    05.05.2007, 16:05 Uhr von SenorSunrise
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gruß SENOR

  • Clarinetta2

    05.05.2007, 15:52 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh+LG clarinetta

  • blackangel63

    05.05.2007, 14:32 Uhr von blackangel63
    Bewertung: sehr hilfreich

    ::::sh::::lg und ein schönes we::::anja::::

  • Sakrie

    05.05.2007, 14:19 Uhr von Sakrie
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr schöner Bericht. Ich fliege nur mit Lufthansa. LG Sakrie