Deutsche Bahn AG Online Ticket Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2004
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von Miamibeach-Mike

►Mike◄ bucht online

Pro:

Einfache Handhabung, Zuverlässig, preisliche Vorteile

Kontra:

Ohne Kreditkarte oder Bahncard nicht möglich

Empfehlung:

Ja

Heute möchte ich mich mal zu was ganz anderem äußern als sonst, denn es
soll mal nicht um Futter oder Gesöff gehen und auch um kein technisches
Gerät, Homepage oder sonstiges.
In letzter Zeit verbringe ich hier und da einige Zeit im Zug und das hat
ja nun seine Gründe. Meine Freundin wohnt mal pauschal um die 300 km
weit weg von mir und ich versuche oft bei ihr zu sein und das sollte
natürlich möglichst preiswert gehen.
Zeitlich schaffe ich es auch nicht wirklich immer an den Schalter der
Deutschen Bahn auf dem Bahnhof und außerdem ist mir das von zu Hause aus
alles viel lieber und ich habe es wesentlich bequemer.

Also benutzte ich seit einiger Zeit das Online Ticket der Deutschen Bahn
und möchte dazu eben ein paar Zeilen tippen - wie ich eben so wieder bin
*lol*

1. Was ist ein Onlineticket?
2. Wie bekomme ich ein Onlineticket?
3. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
4. Gibt es Vorteile?
5. Zuverlässigkeit beim buchen?
6. Fälschungen möglich?
7. Wie wird bezahlt?
8. Persönliches Fazit

╔══════════════════
1. Was ist ein Onlineticket?
╙──────────

Nun, eigentlich könnte ich das ganz kurz machen und sagen, dass es ein
Ticket ist was man online kauft - ich denke aber das wird einigen hier
nicht reichen und deswegen werde ich das doch mal mit der leicht
ausführlichen Variante versuchen :-)))

Das Onlineticket der Deutschen Bahn kann man demnach ausschließlich
online über die Homepage der Bahn buchen.
Unter www.bahn.de sucht man sich gemütlich die Züge und Verbindungen
raus und hat dann die Möglichkeit diese Verbindungen online zu buchen
und so den Weg zum Bahnhof oder Reisebüro zu sparen. Eine Klasse Sache,
denn Zeit wird immer knapper und ich habe keine gesteigerte Lust mich in
der Schlange vor den Schaltern anzustellen und nach einer Fahrkarte nach
genervten Mitarbeitern der Bahn zu betteln.
Das Onlineticket druckt man sich selber am PC bzw. natürlich über den
Drucker aus, dazu aber später mehr.

╔══════════════════
2. Wie bekomme ich ein Onlineticket?
╙──────────

Das ist vom Prinzip her ganz einfach. Neben einem Drucker und einem PC
und einem Monitor *lach*, sollte man natürlich auch im Besitz eines
Internetanschlusses sein, wovon ich bei den meisten hier ausgehe *hust*.
Bin ich dann so frei und wurschtel mich auf der Homepage der Deutschen
Bahn durch, bin ich eigentlich schon in wenigen Sekunden im Besitz eines
Onlinetickets, was dann natürlich noch ein leeres weißes Blatt Papier
für den Drucker voraussetzt :-).

Um ein Onlineticket zu bekommen, muss man sich natürlich zumindest mal
bei der Deutschen Bahn anmelden und das übliche Prozedere mit Anschrift
und persönlichen Daten angeben. Gegebenenfalls ist es auch nötig die
Daten der Kreditkarte und der Bahncard und die Bankverbindung zu
hinterlegen. Hat man die Anmeldung erfolgreich überstanden, ist es nun
wirklich nicht mehr weit zum Onlineticket und wenn dann noch die im
folgenden beschriebenen Voraussetzungen erfüllt sind, ist alles bestens.

╔══════════════════
3. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
╙──────────

Leider kann nicht jeder einfach so sich ein Onlineticket am PC
ausdrucken, was aber sicherlich an den Sicherheitsbedenken und an der
Zahlungsmoral einiger Kunden liegt.

Um sich ein Onlineticket ausdrucken zu können und seine Fahrkarte bequem von zu Hause aus organisieren zu können, ist entweder eine Kreditkarte oder eine Bahncard nötig.
Dies wird gebraucht, um den Besitzer des Onlinetickets eindeutig identifizieren zu können. So ist es also nicht möglich mal eben für Oma Trude ein Ticket zu organisieren, sondern immer nur für sich selbst.

Entscheidet man sich für die Kreditkarte, so braucht man seine Daten nur einzugeben und der Betrag wird auf der Karte belastet.
Hat man keine Kreditkarte, so benötigt man zwingend eine Bahncard und muss am Lastschriftverfahren teilnehmen. Hierzu ist ein Formular auszufüllen, indem man die Deutsche Bahn mit der Abbuchung der Beträge beauftragt bzw. man damit einverstanden ist.

Die bahn führt des weiteren eine Schufa Prüfung durch, um so Kunden auszusondern die nicht gerade sehr zahlungswillig sind bzw. bei denen ein Onlineticket ein Risiko ist.

╔══════════════════
4. Gibt es Vorteile?
╙──────────

Ja klar!
Zum einen liegen die ja auf der Hand – man spart sich den Weg zum nächsten Reisebüro oder Bahnhof und kann bequem alles von zu hause am PC managen und das spart nicht nur Zeit, sondern auch Nerven ( wenn ich mir so die Schlangen vor den Schaltern der DB anschaue )

Ein besonderer Vorteil, nämlich ein finanzieller, ist für mich persönlich die Sache mit den Reservierungen im Zug.
Da ich zum Beispiel bei meiner letzten Fahrt 3 Reservierungen im IC und ICE brauchte, kam mir das Onlineticket gerade recht. Eine normale Reservierung kostet 3,00 Euro. Ich brauchte 3 Stück insgesamt und hätte so am Schalter 9 Euro zahlen müssen – aber nicht beim Onlineticket. Hier ist die Reservierung völlig kostenlos und ich habe einiges an Geld gespart. Außerdem kann ich mir online aussuchen wo ich sitzen will und das macht das ganze noch einfacher.
In Zukunft werde ich nur noch eine IC und ICE Verbindung nach Braunschweig nehmen und brauche insgesamt 4 Reservierungen und spare somit glatte 12 Euro – ein Batzen Geld!

╔══════════════════
5. Zuverlässigkeit beim buchen?
╙──────────

Eine ganz wichtige Sache, denn was nützt mir das tollste System, wenn es nicht klappt und stabil ist.
Die Homepage der Deutschen bahn ist zum einen sehr stabil und zum anderen sehr zuverlässig.
Ich habe noch nie irgendwelche Probleme gehabt – weder bei der Anzeige der Verbindung, noch beim buchen des Tickets. Keine Seitenabstürze, keine Überlastung der Seite. Ich denke das ist auch sehr wichtig, denn wenn man sich kurzfristig für ein Ticket entscheidet, soll es schnell gehen und das ohne Probleme.
Der Seitenaufbau bei mir ( DSL 2000 ) ist rasend schnell, die Buchung verläuft ohne Probleme und ich bin völlig zufrieden. Keinerlei Probleme haben mich bisher geplagt. Meine Daten werden verschlüsselt gesendet, so dass ich auch mit der Sicherheit keine Probleme habe.

╔══════════════════
6. Fälschungen möglich?
╙──────────

Ein ganz klares NEIN von mir.
Es klingt zwar alles so, als wenn man mal eben sich so ein Ticket selber drucken kann und nicht wirklich zahlen muss, aber die Bahn ist ja auch nicht doof.
Jedes Onlineticket ist mit einem speziellen Code versehen. Dieser Code wird zusammen mit der Bahncard oder eben Kreditkarte in ein Gerät bei den Zugbegleitern eingelesen und somit ist eine unrechtmäßige Nutzung oder Fälschung ausgeschlossen.
Fast schon schade bei den Preisen der Deutschen Bahn, aber wir sind ja alle mehr wie ehrlich :-)))

╔══════════════════
7. Wie wird bezahlt?
╙──────────

Wie schon angeschnitten, gibt es 2 Möglichkeiten der Bezahlung.
Entweder wird der Betrag der Kreditkarte belastet oder per Lastschrift vom Konto abgebucht.
Ich persönlich habe die Lastschriftvariante gewählt und bin erstaunt wie schnell die Bahn doch beim abbuchen ist.

Anfangs dachte ich, dass der Betrag erst abgebucht wird, wenn der Reisetag vorbei ist, aber weit gefehlt. Mein letztes Ticket habe ich am 10.8. für den 21.8. gebucht und bereits am 12.8. war der Betrag von meinem Konto weg. Finde ich eigentlich nicht so prickelnd und fände es besser wenn der betrag erst abgebucht wird, wenn man auch gefahren ist.
Bei Kreditkarten wird es sicherlich nicht anders sein und auch sehr schnell belastet.

╔══════════════════
8. Persönliches Fazit/Meinung!
╙──────────

Ich bin von dieser Art des Fahrkartenkaufes begeistert. Kommt es mich zum einen bei meiner Bahncard und dem Sparpreis wesentlich billiger als mit dem Auto ( über 600 km für ca. 30 Euro ) und zum anderen spare ich mir die Zeit mit Schalter und so.

Einige male habe ich nun das Onlineticket der Bahn schon genutzt und das immer mit echter Begeisterung.
Innerhalb von wenigen Minuten habe ich mir am PC mit Zigarette und Glas Wein eine komplette Hin und Rückfahrt zusammengestellt, habe meine Plätze in den Zügen selber ausgesucht und habe mit wenigen Klicks eine gültige Fahrkarte in der Hand.
Ich spare das Geld für Reservierungen, kann alles gemütlich machen und das von überall aus, wo ein PC, ein Drucker und Papier in der Nähe ist.

Schöner wäre es, wenn auch all diejenigen die keine Bahncard oder Kreditkarte haben, dieses Verfahren nutzen könnten, aber leider ist das nicht möglich. In wieweit die Bahn das vielleicht noch ändert bleibt abzuwarten.

Ich für meinen Teil bin völlig begeistert und spreche eine komplette Empfehlung aus und kann jedem nur raten sich ein Ticket mal online zu holen – schon alleine um zu sehen wie einfach und schnell es geht.
Diesen Klasse Service der Bahn werde ich uneingeschränkt weiter nutzen und das hoffentlich ganz, ganz, ganz lange auf einer ganz bestimmten Strecke *hehe*.

In diesem Sinne wünsche ich allen wunderfeines Drucken der Tickets, angenehme Reise, Türen schließen automatisch und Vorsicht bei der Abfahrt des Mikes……….. öhm Zuges :-))) Und wie immer zum Schluss

(¯`´•.¸Liebe Grüße vom Miamibeach-Mike ¸.•´´¯)


█ Veröffentlich(t)ung auch bei █
■ Ciao – Miamibeach-Mike ( 27.08.2004 ) ■
■ MyMeinung – Miamibeach-Mike ■

35 Bewertungen, 1 Kommentar

  • swissflyer

    16.03.2006, 20:01 Uhr von swissflyer
    Bewertung: sehr hilfreich

    =========== <br/>~~~~S H~~~~ <br/>===========