Die drei ??? (100) - Die Toteninsel (Hörbuch) Testbericht

Die-drei-100-die-toteninsel-hoerbuch
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von DieEine

Sie übernehmen jeden Fall!!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Vor einiger Zeit haben die drei Fragezeichen großes Jubiläum gefeiert. Die 100. Folge war ein großes Ereignis, dass die Fans mit einer Trilogie feiern konnten. Klar, dass ich mir noch vor Erscheinen der Hörspiele die Bücher reingezogen habe und genau davon berichte ich jetzt.

*Allgemeines zu den drei Fragezeichen*
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

1964 hat der Amerikaner Peter Arthur sich die Charaktere der drei Fragezeichen, die im Original \"The three Investigators\" heißen, ausgedacht. Alfred Hitchcock, der den Detektiven in den älteren Büchern immer mit Rat und Tat zur Seite stand und dessen Konterfei ja auch heute noch auf jedem Buch zu sehen ist, hat nie eine Geschichte der drei ??? geschrieben, er ist lediglich Schirmherr und Herausgeber der Serie.
In Deutschlang begann der Siegeszug der jungen Detektive 1968 mit der Veröffentlichung des ersten Buches \"Die drei ??? und das Gespensterschloß\". Seit 1979 gibt es die Abenteuer der drei auch als Hörspiel. Mit mittlerweile schon über 100 Folgen erfreut sich die Serie vor allem bei Mittzwanzigern großer Beliebtheit.
Anfangs wurden die Bücher noch einfach aus dem amerikanischen übersetzt, aber seit die Serie dort 1990 eingestellt wurde, schreiben verschiedene deutsche Autoren mittlerweile die Geschichten für die deutschen Fans.
Für die Illustrationen war bei Bänden die Künstlerin Aiga Rasch tätig, die aber nun auch ihre Stelle Silvia Christoph an weitergegeben hat.

*Die drei Fragezeichen*
~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die drei Fragezeichen sind Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews. Justus Jonas´ Eltern sind bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen, seitdem lebt er bei seiner Tante Mathilda und seinem Onkel Titus, der einen Schrottplatz in Rocky Beach betreibt.
Auf diesem Schrottplatz haben sich die drei Jungs (mittlerweile Teenager) ein kleines Detektivbüro eingerichtet.
Justus Jonas ist der erste Detektiv, da er etwas dicker ist und deshalb besser mit dem Kopf arbeiten kann als Verbrechern nachzujagen. Peter Shaw ist die Sportskanone und damit der zweite Detektiv. Für die Recherchen und Archivarbeit ist der dritte Detektiv Bob Andrews verantwortlich. \"Wir übernehmen jeden Fall\" steht auf den Visitenkarten der Drei. Klar, daß sie schon viele spannende, mystriöse und brenzlige Fälle gelöst haben.
Toteninsel ist bereits der hundertste Fall der drei Fragezeichen.

*Toteninsel*
~~~~~~~~~~

Für den lang ersehnten 100. Fall haben sich die Macher der drei Fragezeichen etwas ganz besonderes einfallen lassen. Autor André Marx hat drei Bände geschrieben, wovon eins spannender als das andere ist. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit alten Freunden bzw. Feinden.

Das Rätsel der Sphinx:
*******************

Durch einen anonymen Anrufer werden die drei auf die Geheimorganisation \"Sphinx\" aufmerksam. Sphinx ist ein Zusammenschluß von Archäologen, die ohne Genehmigung nach Schätzen der Geschichte forschen. Die Nachforschnungen der drei führen zu dem Industiellen Joseph Hadden, in dessen Auftrag einige Archäologen zur die Insel Makatao reisen und nach dort verschollenen Forschern suchen sollen. Der Auftraggeber, der die drei Detektive auf diesen Fall ansetzte ist ausgerechnet der Erzfeind der drei. Daß dies natürlich nichts Gutes bedeuten kann, wir klar als sich plötzlich Peter allein an Bord der Montana befindet und mit den Forschern von Sphinx auf dem Weg nach Makatao ist...

Das vergessene Volk:
*****************

Der Fall wird immer verworrener. Justus und Peter erhalten plötzlich Hilfe von einer unbekannten, die die zwei dazu ermutigt, ihrem Kollegen nach Makatao zu folgen und ihm zu helfen. Während sich die zwei auf den Weg machen, wird Peters Situation sehr brenzlig. Er muß seine wahre Identität geheimhalten und sich als Skinny Norris ausgeben, der eigentlich auf dem Schiff nach Makatao hätte sein sollen. Auf Makatao trifft die Forschergruppe auf die anderen Forscher, die ein bemerkenswerte Entdeckung gemacht haben: in einer alten Grabstätte, findet sich eine moderne Computeranlage und verschlossene Stahltüren. Ein Raätsel welches es zu lösen gibt. Als Justus und Peter auf Makatao eintreffen und Peter finden, kommt es zum großen Spannungspunkt. Manipulation und eine Bombendrohung bringen die drei Detektive in große Gefahr...

Der Fluch der Götter:
*****************

Inmitten der alten Grabstätte finden die drei Fragezeichen einen Lagerraum für Atomsprengköpfe. Langsam klärt sich das Rätsel um die Insel Makatao und die eigentliche Mission wird klar. Makatao sollte als Atomwaffentestgebiet eingesetzt werden, wurde aber damals bei Bürgerentscheid verboten. Joseph Hadden hat es auf diese Atomwaffen, die ihm viel Geld einbringen würden, abgesehen. Die Rechnung hat er leider ohne ein Forschungsmitglied, das eigentlich Mitarbeiter der CIA ist, gemacht. Dieser sollte die Expedition manipulieren. Da die Wahrheit nun als Licht gekommen ist, werden alle Expeditionsteilnehmer von der CIA und der US-Army gejagt, da ja keine Informationen an die Öffentlichkeit gelangen dürfen.
Ob die drei Fragezeichen gegen diese Gegner eine Chance haben und ob der Fall gut ausgeht, verrate ich nicht. Nur eins: ich habe bereits die Folgen 101 und 102 gelesen! ;-)

*Mein Fazit*
~~~~~~~~~~

Daß ich mich als Ur-drei Fragezeichen-Fan wie ein Schneekönig über diese \"Trilogie\" gefreut habe, versteht sich von selbst, aber daß ich diese drei Bände alle an einem Abend gelesen habe, hat mich doch etwas überrascht. Dieses Abenteuer ist so spannend, daß man gar nicht aufhören möchte und direkt etwas enttäuscht ist als der Fall gelöst wird. André Marx hat hier gekonnt Spannung und Witz verbunden, die Geschichte ist in sich schlüssig und nicht an den Haaren herbeigezogen.
Kleine Anmerkung: Auch, wenn ich ebenfalls ein Fan der Hörspiele bin, kann ich in diesem Fall das Buch mehr empfehlen. Das Hörspiel (auch drei Tapes, CDs, Vinyls) ist stark gekürzt und weitaus weniger spannend.

16 Bewertungen