Die drei ??? (3) - Der Karpatenhund (Hörbuch) Testbericht

Die-drei-3-der-karpatenhund-hoerbuch
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Niveau:  durchschnittlich
  • Unterhaltungswert:  sehr gering
  • Spannung:  sehr gering
  • Humor:  durchschnittlich
  • Stil:  ausschmückend

Erfahrungsbericht von Nisi2000

Manchmal ist es näher als man denkt

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Justus, Bob und Peter haben wieder mal einen neuen Auftrag. Als sie ankommen, öffnet Mr.Prentice sofort die Tür. Mr. Prentice berichtet das es
bei ihm spukt. Die drei ??? schauen etwas verwirrt. Die entschließen sich
das sie den Auftrag annehmen. Als sie gehen wollen, sehen sie plötzlich
ein Blitzen in einen der Räume von Mr. Prentice. Aufeinmal hören sie ein
Knallen und sehen eine Person unten laufen. Kurz danach ruft Mr. Murphy
an.
Als die drei ??? noch einmal kamen, waren sie nicht allein, Mr. Niedland war
zu Besuch. Er war der Bruder des verstorbenden. Es hat sich
herausgestellt, das Mr. Prentice der geschädigte ist. Denn der
Karapatenhund wurde gestohlen. Er lebte nur in der Phantasie von dem
Bruder. Der Karapatenhund ist aus Kristal mit goldenen Augen, er ist sehr
wertvoll, er ist unersätzlich.
Justus hat eine Spezialpaste mitgebracht, weil bei Mr. Prentice öfters
eingbrochen wird und der Schreibtisch durchwühlt wird. Die Paste ist
unsichtbar, aber wenn einer die Schubladen öffnet, werden seine Hände
voller schwarzer Flecken, die nicht wieder abwaschen kann.

Als die drei gehen wollen sehen sie einen Krankenwagen vor der Kirche
stehen. Der Pfarrer hat sich den Kopf aufgeschlagen, berichtet Mr.Murphy.
Vorort treffen sie auch Mrs. Boogle(Hausverwalterin) auf. Als Justus sie
was Fragen will, ist sie aufeinmal nicht mehr da. Dann kommt sie wider und
geht in ihre Wohnung.

Als die drei noch mal mit Mr. Prentice über die Bewohner sprechen wollen,
wollen sie dazu in die Wohnung gehen. Sie sehen das die Tür offen ist.
Justus will sehen ob jemand am Schreibtisch war. Tatsächlich, sie gehen
sofort zu Mrs.Boogle, sie hatte tatsächlich schwarze Flecken an den
Fingern.

Die drei sehen, dass die Kirchentür sich bewgt hat. Deshalb gehen sie in
die Kirche. Als ein Auto vorbei fährt, sehen sie dass am Altar einer steht
und rufen es laut in die Kirche. Sie wurden von ihm umgerämpelt und
eingeschloßen. Sie rufen laut um Hilfe und der Pfarrer öffnet ihnen die Tür.


Nach und nach geschehn jetzt immer mehr anschläge auf die anderen
Bewohner. Mr.Prentice bekommt einen Anruf das er den Karapatenhund
hat und lösegeld vordert. Mr.Prentice soll das Geld in einen Mülleimer am
Park tun. Die drei fassen noch mal zusammen, wie der Karapatenhund
aussieht und fragen sich wo man den Karapatenhund verstecken könnte.
Sie kommen auf den Swimmingpool. Und hohlen ihn raus. Sie wollen das
Löse geld trotzdem in den Mülleimer tun, denn sie wollen wissen wer es
war. Überall verstecken sich Polizisten hinter den Büschen.

Ein Landstreicher taucht auf und wühlt in dem Mülleimer rum und nimmt
das Geld mit. Die Polizei verfolgt ihn, aber erwüschen ihn nicht mehr.
Justus, Bob und Peter gehen zusammen mit einem Polizisten ins
Krankenhaus. Sie gehen aufs Zimmer von Mr. Murphey. Tatsächlich der
Landstreicher. Mr. Murphey ist der Landstreicher.




Die Kassette kostet ca. 10DM. Man kann sie überall kaufen wo es
Kassetten gibt.

19 Bewertungen