Schwarzkopf Taft Hair Wax Testbericht

Schwarzkopf-taft-hair-wax
ab 7,24
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
5 Sterne
(12)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(1)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  gut
  • Geruch:  sehr angenehm
  • Wirkung:  sehr gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Auswaschbarkeit:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von corsaschneckchen

Einem geschenktem Gaul, sieht man doch ins Maul!

3
  • Geruch:  sehr angenehm
  • Wirkung:  durchschnittlich
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Auswaschbarkeit:  sehr einfach

Pro:

riecht gut für feine Haare ok

Kontra:

läßt sich schlecht entnehmen für dicke Haare absolut nichts

Empfehlung:

Ja

Hallöchen liebe Leser, ja Corsa hat ein Geschenk getestet. Allerdings war es nicht mein Geschenk, sondern das von Sohnemann. Der hatte nämlich von seiner Tante den Hair Wax von Drei Wetter Taft bekommen. Wie ja inzwischen alle wissen müßten, bin ich ja in Haarpflege und Stylingprodukten, der absolute Wellafan. Aber bei Geschenken schaut man ja nicht unbedingt darauf und Tantchen ist ja nun einmal kein Friseur. Ja und hier sind nun meine und Sohnemanns Erfahrungen mit dem Wax.



Hersteller+Preis:
********************

Hergestellt wird das Wax von Schwarzkopf & Henkel in Düsseldorf. Wo der Wax von meiner Schwägerin gekauft wurde, kann ich nicht sagen. Aber ich habe mal bei Rossmann nachgesehen und da kostet die 75ml Dose 3,39 Euro.



Inhaltstoffe:
*****************

Ceresin, Trilaureth-4, Phosphate, Cetylpalmiate, Cera Alba, Cera Microcristallina, Parfum, Propylparaben



Verpackung, Aussehen, Eigenschaften:
***************************************

*Freu* spring in die Luft, weil es ist ein Bild da und ich brauche nicht die Verpackung beschreiben.
Ja so sieht unsere Dose aus und wenn ich die öffne, sehe ich eine weiße Masse. Das Wax riecht sehr dezent, es hat einen Geruch fast wie Niveacreme.
Es ist von der Konsistenz ziemlich fest und läßt sich schwer entnehmen. Hat man es in der Hand bzw. zwischen den Fingern, läßt es sich ganz gut im Haar verteilen. Bei Sohnemann stylen wir immer den Pony nach oben, das versuchten wir mit dem Wax dann auch.
*Grins* aber der Pony kippte immer wieder um. Denn das Kind hat echt Pferdehaare, also ziemlich dichtes, festes Haar und das Wax hält bei ihm absolut nicht. Dann probierte ich es und stylte meine Fransen und den Fransenpony damit. Bei meinen feinen Haaren klappt das sehr gut, allerdings darf ich nicht zuviel nehmen, sonst sieht das Haar fettig aus. Auswaschen ließ es sich auch sehr gut, es blieben keinerlei Rückstände im Haar zurück.



Anwendung:
*************

Das Haar waschen und trocknen. Anschließend eine kleine Menge Wax entnehmen, zwischen den Fingerspitzen verreiben und dann das Haar damit stylen.



Mein Fazit:
*************

Also kaufen würde ich persönlich mir das Wax nicht, aber als Geschenk ist es okay. Für dicke Haare wie bei Sohnemann ist es allerdings absolut nicht geeignet. Bei meinem feinem Haar ist es aber ganz gut. Aber da es nicht für alle Haartypen geeigenet ist und sich schlecht entnehmen läßt, ziehe ich 2 Sterne ab. Daher gibt es von mir nur 3 Sterne und eine Empfehlung für feine Haare.

Danke für euer Lesen, Bewerten und Kommentieren.

Eure Haus und Hoffriseurin Corsa


Ps: Alle Scroller und Faker, bekommen anstatt Gel oder Wax, eine Dose Tapetenkleister!!!!

24 Bewertungen