Faber-Castell Grip 2001, Bleistift Testbericht

Faber-castell-grip-2001-bleistift
ab 4,25
Bestes Angebot
mit Versand:
gutgekauft55
5,70 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut

Erfahrungsbericht von cince

Halt mich fest - kein Problem.

Pro:

sieht gut aus, lässt sich prima halten

Kontra:

etwas höher im Preis

Empfehlung:

Ja

Liebe Yopi-Communiy,

nun möchte ich ihnen gerne ein weiteres Produkt vorstellen. Es handelt sich um den \"Faber Castell Grip 2001 Bleistift\", den ich schon seit längerer Zeit verwende. Nach meiner Meinung ist dieser sehr gut.
Vorher möchte ich jedoch, wie immer, meinen Bericht in folgende Punkte gliedern:

-------------------------------------------------------
1.) Wie bin ich auf den Bleistift aufmerksam geworden?
2.) Das Design
3.) Die Handhabung / Griff
4.) Schreibekonfort und Qualität
5.) Eigene Meinung / Fazit
-------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------
(1.) Warum habe ich mich für dieses Produkt entschieden?:
---------------------------------------------------------

Eiegentlich suchte ich einen neuen Bleistift für den Kunstunterricht, der gut in der Hand lag. Natürlich musste man mit ihm auch gut schreiben können und er müsste \"griffig\" sein. Da fiel mir plötzlich dieser Stift in die Hand. Zuerst wunderte ich mich ein wenig über die kleinen schwarzen Punkte, doch schnell wurde mir klar, warum diese am Bleistift angebracht wurden.
Ich merkte gleich, dass der Bleistift prima in der Hand lag und nicht wegrutschte. Nach einem kleinen Schreibtest, der ebenfalls sehr positiv ausgefallen war, kaufte ich mir diesen für einen Preis um 1 Euro.
Es ist zwar ungewöhnlich, für einen Bleistift 1 Euro zu bezahlen, denn andere Bleistifte sind sicherlich billiger; ich kann aber sagen, dass die Investition sich auf jeden Fall gelohnt hat und ich sicherlich diesen Bleistift wieder einmal kaufen werde; auch wenn ich in letzer Zeit mehr mit einem Kugelschreiber oder Füller schreibe.



-----------------------------------------------
(2.) So sieht er aus - eine wahre Besonderheit:
-----------------------------------------------

Der Bleistift hat auf den ersten Blick ein ausgesprochen gutes Design. Er sieht einfach interessant und etwas edel aus. Der Stift an sich ist ca. 17cm lang. Die Grundfarbe dieses ist silber. Auf der Oberfläche kann man viele kleine, schwarze Punkte erkennen, bei denen es sich um kleine \"Gumminoppen\" handelt. Leider reichen diese nicht bis zur Spitze; was aber kein Kontraargument sein sollte. Im Großen und Ganzen sieht dieser jedoch wirklich sehr anschaulich und gut aus. Nicht wie jeder Bleistift. Man erkennt gleich einen Unterschied; auch wenn dieser zugleich schlicht gestaltet ist.


----------------------------
(3.) Die Handhabung / Griff:
----------------------------

Die Handhabung dieses Bleiftiftes ist wirlich sehr gut. Der Stift liegt gut in der Hand und man rutscht dank der vielen kleinen Gumminoppen nicht ab, was ich sehr gut finde. Auch nachdem man viele Seiten geschrieben hat, schmerzen die Finger nicht, wie ich es von anderen Bleistiften kenne. Auch das Anspitzen der Miene geht kinderleicht. Der Stift muss nur ein paar mal leicht im Anspitzer herumgedreht werden und schon ist dieser wieder spitz. Hat man sich verschrieben, so lässt sich der Strich sehr leicht ausradieren; ein ebenfalls weiterer Pluspunkt, wie ich finde.


----------------------------------
(4.) Schreibekonfort und Qualität:
----------------------------------

Der Schreibkonfort dieses Stiftes ist wirklich erstklassig. Man kann sehr viele Seiten schreiben, ohne dass die Finger schmerzen. Aus eigener Erfahrung verbraucht sich dieser Stift auch nur sehr langsam. Ich habe schon sehr viele Seiten mit diesem Bleistiftwunder geschrieben und bin voll und ganz zufrieden. Der Strich ist, je nach Härte des Stiftes, die im Laden frei wähltbar ist, recht dünn und lässt sich sehr gut lesen. Der Stift an sich ist sehr robust und bricht nicht durch, was ich ebenfalls sehr gut finde. Hilfreich wäre vielleicht noch ein kleines Radiergummi, welches sich am Ende des Stiftes befinden könnte. Hierzu habe ich allerdings eine kleine Alternative gefunden: Es gibt im gleichen Design ein Radiergummi, welches ebenfalls solche Gumminoppen hat und somit sehr handlich ist. Damit ist das \"Duo\" komplett und so kann man schnell ausbessern, falls man sich einmal verschrieben hat.
Im Großen und Ganzen bin ich auf jeden Fall mit diesem Stift zufrieden.


----------------------------
(5.) Eigene Meinung / Fazit:
----------------------------

Nach meiner Meinung ist der \"Faber Castell Grip 2001 Bleistift\" ein perfekter Bleistift, der sich wirklich sehr gut zum Schreiben von meist langen Texten eignet. Dank der kleinen Gumminoppen rutscht man beim Schreiben nicht mehr ab und der Schreibkomfort ist somit optimal. Längere Texte lassen sich ohne Mühe schreiben; ohne dass die Finger schmerzen. Das Preis- Leistungsverhältnis ist für so einen Bleistift noch akzeptabel. Da kein Radiergummi am Stift mit enthalten ist und um ebenfalls ein gutes Radiergummi zur Hand zu haben, empfehle ich das Radiergummi im gleichen Design. Aus all\' diesen Grünen vergebe ich fünf von fünf Sternen, für dieses Produkt.

Vielen Dank fürs Lesen & Bewerten und einen schönen Abend noch.

cince, 29.04.2003

8 Bewertungen