Ferrari F360 Spider Testbericht

Ferrari-f360-spider
Abbildung beispielhaft
ab 57,68
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Erfahrungsbericht von padden

da flippt sogar der papst aus!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

ein bekannter von mir hat das ausergewöhnlich glueck sich siesen traum zu leisten, hoffe ihr seid genauso fasziniert wie ich:
Hubraum (ccm): 3586
Leistung (PS): 400
Höchstgeschw. (km/h): 290
Beschleunigung (0-100 km/h): 4,6



Diese Frage muß jeder für sich klären, aber aufregender ist auf jeden Fall Ferrari fahren.
Es ist gut 2 Jahre her und handelt von dem Vorgängermodell dem F 355 Spider aber glaubt mir der Unterschied ist außer im Design nicht sichtbar oder gar meßbar.
Wir waren zu Besuch beí einem sehr guten Freund von uns. Dieser hat sich dieses Modell neu gekauft.

Die Farbe ist schwarz, nicht rot und Anfangs dachte ich auch das daß nicht die richtige Farbe ist, aber ich kann nur sagen wenn man direkt davor steht ist einem das völlig wurscht. Nicht die Farbe macht es sondern eindeutig das Flair das dieses Auto ausstrahlt.

Eigentlich bin ich US car Fan und hatte nie den Eindruck das ein F355 etwas besonderes sein soll.
Bis zu jenem Tag.

Der Planet stand hoch am Himmel und gab seine Kraft auf die Erde ab. Richtiges Kaiserwetter.
Wir wußten schon das unser Freund einen Ferrari hatte aber wir dachten eigentlich nicht daran das zu erleben was später geschah. Freundschaft hat bei uns nichts mit viel oder wenig Geld zutun sondern mit loyalität und Ehrlichkeit.

Ich war dabei meinen VAN auf Vordermann zu bringen
als ich plötzlich das Bedürfniss hatte meine Frau zu suchen. Ohne Erfolg. Ich fragte den Gärtner ob er wüßte wo sie ist. "Ich glaube sie ist mit Volker im Ferrari unterwegs" sagte er und mir schoß nur ein Gedanke durch den Kopf, "hoffentlich kommen sie heil wieder, wir sind doch erst ein paar Tage verheiratet"

Aber ich wußte auch das ich meinem Kumpel vertrauen konnte. Kurze Zeit später röhrte die schwarze Flunder mit Festbeleuchtung auf das Anwesen. Bei näherer Betrachtung entging mir nicht das Massengrab auf der Motorhaube und der Windschutzscheibe. Zig Tausende von Fliegen und so ein kram.

Dann hatte ich das Vergnügen mich auf den Beifahrersitz zu setzen. Erst hatte ich so meine Zweifel ob das alles so paßt ( 2,06m groß, 110 kg. schwer ), aber das muß ja klappen denn unser Freund ist selbst 2,03m.
Also reingesprungen und sich auf alles gefaßt gemacht.

Runter vom Hof, der Motor hinter uns und dann dieser kreischende dumpfe Sound der durch das offene Dach ungefiltert zu mir drang. Erste softe Rechtskurve ganz easy aber der Puls war in den Startlöchern um in die Höhe zu schnellen.
Landstraße und das Pedal voll durchgetreten, von 0 auf echte 240. Unter Getöse einige Sonntagsfahrer überholt. Unglaublich was da abgeht. Ich hatte mich nicht einmal angeschnallt, aber das hätte im Fall eines Falles auch nicht mehr geholfen. Volker fühlte sich natürlich in seinem Element und schlenkerte bei 240 immer noch hin und her.

Das Auto war so gutmütig und souverän, unglaublich !
Das Fahrwerk war sportlich und doch komfortabel zugleich.
Keine harten schläge, und die Angst das die Unebenheiten der Fahrbahn an das Kreutz weitergegeben werden war völlig unbegründet.

Ich bin wirklich schon schnelle Autos und Motorräder gefahren aber kein Eindruck war so nachhaltig wie dieser. Noch nie habe ich diesen Tunnelblick so intensiv gespürt wie in diesem Moment. Die Landstraße
mit 2 Fahrspuren wandelte sich zusehens in einen Asphaltierten Feldweg. Die weiße gestrichelte Mittellinie wurde zu einem dünnen duchgezogenen Strich. Ich saß da auf dem Beifahrersitz und mir schoß das Adrenalin durch den Körper. Das einzige was ich immerwieder herausbrachte war " GIB GAS, GIB FEUER ". Volker blieb mir nichts schuldig und gab GAS.

Allein für diese Erfahrung kann ich Ihm nur dankbar sein und ich wünsche jedem Leser dessen Traum es ist einmal mitzufahren das sich dieser Traum erfüllt und für alle anderen fangt an zu träumen, es lohnt sich das ist ein schöner Traum. Wir sind auf jedenfall zu echten Ferrarifans geworden und nicht nur zu Schumis Ferrari.
Leider ist meine Börse nicht so gut gefüllt das ich mir soetwas leisten könnte. Aber ich habe meinen V8 und der blubbert auch schön.

Hier nocheinmal ein paar technische Werte des Ferraris.

Motor: V 8, 40 Ventile, 3586 ccm, schlapp 400 Pferdchen, 380 Nm bei etwa 4750 U/min, 6 Gang Schaltgetriebe oder optional 6 Gang F1 Getriebe, Heckantrieb.

Fahrleistungen: 0-100 etwa 4,5 Sekunden und über 290 Km/h schnell.

Verbrauch etwa 18 l/100km natürlich das gute Super Plus, Tankinhalt 95 l.

Bereifung: VA: 215/45 ZR 18
HA: 275/45 ZR 18

Gewicht: 1350 kg
Leider konnte mir mein Bekannter nichts konkretes zur Versicherung sagen, da er eine Flottenversicherung hat.
Steuern / Jahr: 475 DM

22 Bewertungen, 2 Kommentare

  • EdeH

    18.01.2004, 20:12 Uhr von EdeH
    Bewertung: sehr hilfreich

    Mach weiter so. Mfg

  • PeteBen

    15.02.2002, 12:55 Uhr von PeteBen
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein guter Bericht. Ich bin erstaunt wie gebildet du bist! Und immer dran denken: DER GEHT