Ferrero Mon Cheri Testbericht

ab 5,46
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
8,46 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Geruch:  sehr gut
  • Grad der Süße:  durchschnittlich
  • Suchtfaktor:  durchschnittlich
  • Anhalten der Frische nach Öffnen:  lang
  • Aus biologischer Erzeugung:  nein

Erfahrungsbericht von Sesamkorn

Das Flüssige im Festen

  • Geschmack:  sehr gut
  • Geruch:  sehr gut
  • Suchtfaktor:  hoch
  • Anhalten der Frische nach Öffnen:  durchschnittlich
  • Kaufanreiz:  Preis

Pro:

Lecker schokoladig, die Kirschnote

Kontra:

Dickmacher?

Empfehlung:

Ja

Ja, ich gebe es zu. Ich bin eine notorische Naschkatze, das kann ich mit Recht behaupten. Aber - ist das schlimm? Schokolade macht ja bekanntlich glücklich, das ist erwiesen :-)

Heute schreibe ich von einer Süßigkeit, die es im Sommer so nicht gibt, da der Hersteller Sommerpause macht. Nein, nicht der Konzern schließt, die stellen die Teile nur nicht her, da die Kirschen ja auch mal wachsen müssen *gg*

Die Rede ist von Mon Cheri aus dem Hause Fererro. Genau die, die auch andere leckere Sachen, wie Rocher, Ferrero Küsschen und so herstellen.

So dann stärken wir uns mal mit einer leckeren Kirschpraline und los gehts.

======================
Die Verpackung ist
======================

aus Karton und etwa 24 x 12 x 3 cm groß oder klein und in einem erotischen, verführerischen Rot gehalten. Man sieht eine knackige Kirsche mit Stiel in ein Bad aus Likör plumpsen, daneben ist ein ausgepacktes Exemplar auf dem Papier und ein noch eingepacktes. Links davon steht in Goldschrift \"Mon Cheri Piemont-Kirschen\" und das war es schon. Pur, schön ohne Schnick Schnack, so soll es sein. Auf den Seitenteilen sieht man nochmals je eine Praline und eine Kirsche und den Schriftzug.

=====================
Die Piemontkirsche
=====================

ist laut Werbung natürlich etwas besonderes, denn nur die besten dürfen in die Schokolade :-)

Wörtlich schreiben die Werbetexter:
Angebaut in den besten Lagen unserer Erde (Pinzberg in Franken??) reifen sie unter der Sonne des Südens heran. Saftige, knackige, leuchtend rote Kirschen. Kirschen, die so aromatisch sind, dass sie zur Piemont-Kirsche werden können.... denn mit der Kirsche beginnt das Geheimnis von Mon Ceri.

Schön :-)

=================================
Kommen wir dem Geheimnis auf die Spur
=================================

und sehen wir uns die Zutatenliste an.

Likör-Kirsch-Pralinen enthalten
Halbbitterschokolade 48,5 % (Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Emulgator Sojalecithin, Vanillin), Zucker, Kirsche 18 %, Likör 13 %, Kakaobutter. Kann Spuren von Milchbestandteilen enthalten.

Leider - oder Gott sei Dank keine Nährwerttabelle. Ich sag mal, wenn die darauf verzichten, kann es ja gar nicht so schlimm sein mit den Kalorien *sfg*

=======================
Womit wir bei dem
=======================

Hersteller sind.
Ferrero D-60624 Frankfurt/Main

Nein, keine Telefonhotline, kein Internet das ist nicht nett.

====================
Der Inhalt ist genau
====================

157 Gramm leicht und ist in 15 Stücke unterteilt.

Ich entferne die Klarsichtfolie, die den Karton jungfräulich umschließt und öffne den Deckel, der die Leckereien beschützt. Opala, noch ein schützender Karton, weiß gehalten mit einer Kirsche drauf. Weg damit. Noch ne Folie, so langsam reicht es aber mit der Verpackung. Was könnten die Geld sparen, wenn die was weglassen und mir die Zeit, die guten Dinger auszupacken *lach*

Vor mir liegen also die 15 Pralinen, von denen 5 Stück nochmals mit dem allseits bekannten Folie verpackt sind. Die anderen sind nackt, wie Ferrero sie schuf, in der vorgeformten Kunststoffschale.

Ich hab mich oft gefragt, wie kommt das Flüssige in das Feste. Die Antwort habe ich dann mal auf dem Fernsehen gesehen. Und ich lüfte das Geheimnis: Die Kirsche und der Likör ist zuerst fest, ja, eine feste Masse, die in die Schokolade kommt. Erst im laufe der Zeit verflüssigt sich der Likör wieder und beschert uns das Aroma, das ich so liebe.

=============
Der Geschmack
=============

Mit einem kräftigen Knack zerplatzt die Schokolade durch einen beherzten Biss meiner alleszermalmenden Kiefer. Sinnflutartig ergießt sich der leckere Geschmack von Kirschlikör in meinen Mund. Die Kirsche ist zwar nicht mehr knackig zu nennen aber durch den Likör ist sie herrlich durchdrungen vom Geschmack. Eine leichte Schärfe des Alkohols dringt an meine Zungenspitze, aber wir wissen ja, dass da Schnaps drin ist. Die Schokolade ist feinherb und knackig. So soll Schokolade schmecken. Alles geht eine wunderbare, leckere Verbindung ein, von der ich erst ablassen kann, wenn meine Frau lästert, schau auf deinen Bauch oder die Schachtel leer ist *laut lach*

==========
Fazit
==========

Wer Pralinen mit Likörfüllung mag, ist bei Mon Cheri genau richtig aufgehoben. Lecker, Schokoladig, der Likör und die Kirsche, so kann man die Leckerei nur empfehlen. Ich freue mich jedesmal, wenn es die wieder gibt. Selbstverständlich lasse ich mich auch gerne damit beschenken *zwinker*.

Der Preis ist für die Normalschachtel mit den 15 Stück bei etwa 2,50 bis 2.90 Euro, was ich für OK halte. Zu den Festtagen gibt es die unterschiedlichsten Verpackungen, da sind der Form und Vielfalt keine Grenzen gesetzt.

So, hoffentlich habe ich Euch nicht mit meinem Bericht gelangweilt, rennt schon mal zum Schrank und nascht eins oder zwei. Sind ja nicht so kalorienreich *lach*

Vielen Dank für Eure Bewertungen und Kommentare. Ich wünsche Euch einen schönen, süssen und angenehmen Tag.

Euer harry

Ich schreibe auch für Ciao

15 Bewertungen