Gardetanz Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von leyala

Gardetanz beim DVG und BDK

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Für die meisten bedeutet Gardetanz dicke Mädchen oder Frauen in kurzen Röcken, die ihre Beine in die Luft schwingen......doch so muss es nicht sein und sieht es auch eher selten aus.
Gardetanz kann wahrer Hochleistungssport sein!

Es gibt mehrer verschiedene Gardetanzverbände in Deutschland, von denen 2 sehr bekannt sind.
1. der BDK (Bund Deutscher Karneval)
2. der DVG (Deutscher Verband für Gardetanzsport)

zum BDK:
Beim BDK wird viel Wert auf Tradition gelegt, die Tänzer starten auf Ihren Turnieren noch in der klassischen Gardeuniform und sie tragen Perücken und Hüte.
Die Tänze sind mit viel Akrobatik gespickt, wie z.B Räder und Bogengänge ohne Arme, eingesprungenes Spagat etc.
Die Ausstrahlung der Tänzer ist meist mitreissend und von ganz besonderer Fröhlichkeit
Es gibt viele gemischte Gardegruppen, die oft Tänze mit Hebefiguren machen und Gruppenakrobatik

zum DVG:
Der DVG versucht bei seinem Tanzstil, die Schrittvielfalt in den Vordergrund zu stellen.
Es gibt zwar auch akrobatische Elemente wie beim BDK, doch sind freie Räder und Überschläge hier nicht erlaubt.
In den unteren Altersklassen sind Schwierigkeiten reduziert oder gar nicht erlaubt!
Die Kostüme sind aus dem angenehmeren Lycra-Stoff und moderner.
Perücken und Hüte werden nicht getragen, sondern Haarteile und verschiedene Arten von Kopfschmuck.

Hier eine kurze Beschreibung der Gardetanzdisziplinen im DVG:

Marsch
ist ein gradliniger, eleganter Tanz mit vielfältigen Schrittkombinationen, Battementvariationen, Grußpassagen und immer neuen Gruppierungen der Tänzerinnen in Diagonalen, V-Formationen, Halbkreis oder Stern. Das Schwergewicht liegt auf Synchronität und Präzision.

Polka
besteht aus Folklore-Elementen, Sprungschritten und modifizierten Tanzschritten aus dem klassischen Ballett, ergänzt durch akrobatische Teile wie Rad, Überschläge, Bögen und Spagat. Charakteristisch ist die spielerische Präsentation und die heitere Ausstrahlung. Die Polka ist auch für Solisten oder Paartanz geeignet.

Außerdem gibt es in beiden Verbänden noch die Kategorie Schautanz und beim DVG noch Modern dance und Freestyle.
Doch dazu ein anders Mal ;o)

7 Bewertungen