Genial daneben Testbericht

Genial-daneben
ab 7,45
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Unterhaltungswert:  sehr gut
  • Informationsgehalt:  sehr gut
  • Präsentation:  sehr gut
  • Action:  durchschnittlich
  • Spaß:  sehr viel
  • Spannung:  durchschnittlich
  • Romantik:  wenig

Erfahrungsbericht von emmtie

Gelungener Mix aus Comedy und Quiz

Pro:

gute Mix aus Lustigem und Faktenvermittlung

Kontra:

manche Comedians versuchen krampfhaft komisch zu sein

Empfehlung:

Ja

In Fernsehzeiten, in denen man das Gefühl hat, dass das Hauptkonzept der Senderplanung drin besteht, die wenigen wirklich erfolgreichen neuen Sendungen der Konkurrenz, seinen es Talkshows, Gerichtssendungen, Quizsendungen, die 125.Soloshow eines Comedian oder die Talentsuche, umgehend mit minimal geänderten Rahmenbedingungen zu kopieren, war es nur eine Frage der Zeit, bis jemand auf die Idee kommen musste, aus 2 dieser Genre-Sendungen einen Mix zu entwickeln.

Und daher zeigt SAT.1 uns mit „Genial daneben“ Samstags abends um 22:15 Uhr jeweils 45 Minuten lang eine Quiz-Comedy-Sendung.


Prinzip der Sendung:
===============

Das Prinzip der Sendung ist eigentlich absolut simpel. Zuschauer schicken per Post, Telefon oder Email echte Wissensfragen und ein Rateteam aus 5 Comedians versucht, diese Fragen wirklich zu beantworten; natürlich nicht ohne die entsprechende Komik. Wenn dies nicht gelingt, erhält der Zuschauer 500 Euro. Zusätzlich kommt eine der Fragen in jeder Sendung vom Studiopublikum.


Beteiligte:
=======

Produzent und Moderator der Sendung ist Hugo Egon Balder. Den nicht mehr ganz so jungen Lesern garantiert durch Deutschlands erste Fernsehstripshow „Tutti Frutti“ bekannt. Aber er war unter anderem auch zusammen mit Hella von Sinnen in der genialen, aber absolut sinnfreien Sendung „Alles nichts oder?“ und hat als Produzent Deutschlands erste echte Comedy-Sendung zur Primetime „Samstag Nacht“ zu verantworten, die man zweifelsfrei als Start des Comedy-Booms bezeichnen kann.

Das Rateteam besteht seit einiger Zeit immer aus 2 festen Mitgliedern und dazu 3 Gästen, die von Sendung zu Sendung wechseln:

Hella von Sinnen braucht man wohl nicht vorzustellen. In ihrer gewohnt liebenswert überdrehten Art bringt sie Schwung in die Sendung und die überdrehtesten Ideen zur Lösung der Fragen. Aber nicht umsonst war sie gern gesehener Gast in den Promi-Versionen der „normalen“ Quiz-Sendungen wie z.B. „Wer wird Millionär?“. Denn sie verfügt auch über eine breite Allgemeinbildung.

Bernhard Hoecker ist als der kleine Nervende aus der Pro.7-Sendung „Switch“ bekannt. („Hoecker, sie sind raus!!“). Während er in dieser Sendung eigentlich nur albern war, ist er bei „Genial daneben“ einer der großen Pluspunkte der Sendung. Denn genau wie Hella von Sinnen schafft er es neben all den lustigen und abstrusen Ideen, die natürlich für den Comedy-Anteil der Sendung wichtig sind, auch immer wieder einen entscheidenden Anteil an der doch erstaunlich häufig richtigen Lösung einzubringen. Auch hier muss man ganz klar feststellen, dass Comedians nicht nur ulkig sind, sondern durchaus sehr viel Allgemeinbildung haben können.

Die übrigen 3 Gäste setzten sich wechselweise aus dem „Who is Who“ der deutschen Spaßszene zusammen. Von Altmeistern wie Karl Dall, über Jürgen von der Lippe, Dieter Nuhr, Wigald Boning, Bastian Pastewka bis zu Cordula Stratmann, um nur einige zu nennen. Anfangs sah es so aus, als ob Herbert Feuerstein das 3. feste Mitglied des Rateteams sei; dies ist aber (zum Glück) nicht so.



Mein Eindruck:
===========

Auch wenn man im ersten Moment denken könnte, dass dieser Mix aus Comedy und dem ernsthaften Erraten von echten Wissenfragen nicht funktionieren kann, da diese beiden Gebiete doch zu gegensätzlich sind, funktioniert das Konzept ganz hervorragend.

Zum einen bekommt man in der Sendung wirklich einige sehr interessante Fakteninformationen geboten. Die Formulierung, dass man etwas lernen kann, möchte ich nach einigen Überlegungen hier nicht verwenden, da es doch eher punktuelle Fakten sind, deren späterer Nutzen ganz nett, aber nicht unbedingt notwendig sind. Dies ist aber bei jeder „normalen“ Quizsendung ganz genauso. Aber es sind doch erstaunliche Dinge, die man erfährt, so z.B. das Kühe nicht schwimmen können, weil sie ihren Schließmuskel nicht kontrollieren können und vollaufen würden (wobei dies mittlerweile sehr kontrovers im Forum zur Sendung diskutiert wird), das der Perserkönig Xerxes das Meer zur Strafe für schlechtes Wetter auspeitschen ließ oder das die Hanauer Maus ein Gerät ist, um spezielle Reifen mit Wasser zu füllen.

Auf der anderen Seite kommt die lustige Komponente niemals zu kurz, da das Rateteam manchmal wirklich keine Ahnung hat und entsprechend ihrem Beruf natürlich auch die aberwitzigsten Vorstellungen entwickeln und diese auch entsprechend „rüberbringt“. Da der Zuschauer die Lösung auch erst mit dem erfolgreichen Erraten oder die Auflösung durch den Moderator erfährt, ist das Mitraten am Bildschirm möglich. Dieser Teil der Sendung steht und fällt natürlich mit den Beteiligten. Und hierbei erkennt man sehr schnell, welche deutschen Komiker spontan lustig und schlagfertig sein können und wer eigentlich nur mit einem sorgfältig vorbereiteten Programm glänzen kann. Dies ist jetzt keinesfalls abwertend gemeint, da Komik nicht mit Spontaneität oder Schlagfertigkeit gleichzusetzen ist. Ich mag einen mit sorgfältig erdachten Spitzen gewürzten Act genauso wie die spontane Ulknudel. Für diese Art der Sendung ist die 2. Kategorie natürlich viel besser geeignet. Wenn z.B. ein Dieter Nuhr auf die Frage „Was ist ein Adventsauto?“ sofort mit „ein 24-Türer“ antwortet ist das einfach gut und definitiv nicht abgesprochen. (Die richtige Antwort ist Isetta, da bei diesem Auto, die Tür nach oben aufging)
Auf der anderen Seite gibt es in der Sendung, zumindest nach meiner Einschätzung, leichte Durchhänger, wenn jemand wie z.B. Karl Dall oder der von mir oben schon erwähnte Herbert Feuerstein zwar keine Ahnung haben und keine passende Idee, aber trotzdem krampfhaft etwas Lustiges sagen wollen, weil es von ihnen erwartet wird, da sie ja Komiker sind.

Um solche Situationen zu retten sind scheinbar auch von Sinnen und Hoecker fest dabei, da sie dann immer noch etwas passendes auf Lager haben; sowohl aus der Kategorie Lustig als auch in Richtung ernsthaftes Raten.

Absolut genial wird es natürlich, wenn Leute wie Nuhr, Pastewka oder Ottfired Fischer zusammen im Rateteam sind, da sich dann förmlich die „Bälle“ zugespielt werden. Nach solcehn Sendungen habe ich machmal Bauchweh vor Lachen.



Fazit:
====

Insgesamt betrachtet ein wirklich hervorragender Mix aus wirklich Lustigem und echter Informationsvermittlung. Für uns am Samstag ein Pflichttermin!

22 Bewertungen