Grundig Sonoclock 690 Testbericht

Grundig-sonoclock-690
ab 34,92
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
34,92 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 06/2000
Summe aller Bewertungen
  • Ausstattung:  gut
  • Klangqualität:  durchschnittlich
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Größe & Gewicht:  leicht & klein
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Design:  gut
  • Support & Service:  gut

Erfahrungsbericht von meinungsumfrage

Entertainment in der Küche

  • Ausstattung:  durchschnittlich
  • Klangqualität:  schlecht
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Größe & Gewicht:  durchschnittlich
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Design:  gut
  • Support & Service:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Hochwertige Verarbeitung, optisch unauffällig, Timerfunktion, 10 Stationstasten

Kontra:

Wenig dynamischer Klang, Klang nicht einstellbar, kein RDS

Empfehlung:

Ja

Entertainment in der Küche - Ein Erfahrungsbericht über das Grundig Sonoclock 690 Küchenradio in Weiss.

Was kann bei langweiliger Küchenarbeit ein wenig unterhalten? Noch wichtiger: was lenkt bei langweiliger Küchenarbeit ein wenig ab?
In unserem Fall lautet die Antwort: Das Grundig Sonoclock 690 Küchenradio, welches wir vor ca. 2 Jahren zum Preis von € 49 bei unserem
Haus- und Hoflieferanten (Ebay) erwarben.


1. Das Gerät:

Das Sonoclock 690 wird hergestellt von der Firma Grundig. Es ist ein Radio mit eingebauter Uhr und lässt sich entweder frei aufstellen
oder unter einen Küchenschrank montieren.
Das Gehäuse ist aus hochwertigem Kunststoff hergestellt, die Vorderblende weiss, und wirkt äußerst hochwertig verarbeitet.


2. Packungsinhalt:

Das Radio wurde gut verpackt in einem Karton geliefert. Der Inhalt wurde von Styroporeinlagen fixiert. Die Packung enthielt folgendes:
- Radio
- Radiohalterung
- Bedienungsanleitung


3. Aufstellen / Montage

Das Küchenradio lässt sich entweder frei aufstellen oder unter einen Küchenschrank montieren. Für beides benötign man die mitgelieferte
Halterung.
Möchte man das Gerät frei aufstellen, wird die Halterung unter dem Gerät eingeklipst. Das Gerät steht dann schräg darauf, die Front nach
oben zeigend. Es ist nicht möglich, das Gerät einfach ohne Halterung flach aufzustellen, denn der Lautsprecher ist an der Unterseite
angebracht.
Zur Montage am Küchenunterschrank schraubt man die Halterung von unten an den Küchenschrank. Dann lässt sich das Radio dort einschnappen
und hängt dort frei.


4. Radiofunktion:

Mit dem Radio ist ausschließlich der Empfang von UKW-Kanälen möglich, was auch voll ausreicht. Die 10 Lieblingssender lassen sich abspeichern
und über die fünf Programmtasten (doppelbelegt) schnell aufrufen. Über die großen Wipptasten auf der rechten Seite kann die Lautstärke verstellt
werden.
Die Senderfrequenz wird im grün beleuchteten LED-Anzeigefeld digital angezeigt. Über RDS, die automatische Sendererkennung, welche den Sendernamen
im Klartext anzeigt, verfügt das Gerät leider nicht.
Der Ton klingt sehr blechern und undynamisch. Im Tieftonbereich tut sich leider kaum etwas - die Höhen sind aber recht klar. Sprache versteht der
Hörer sehr gut. Eine Anpassung des Tons ist auch leider nicht möglich - ein entsprechender Regler fehlt dem Grundig-Radio leider ganz.
Witzigerweise klingt das Gerät aufgestellt wesentlich besser als unter einem Küchenschrank montiert. Es verfügt nur über einen einzigen Lautsprecher
und gibt dementsprechend auch nur mono wieder.


5. Uhrenfunktion:

Ist das Radio abgeschaltet wird im Display die Uhrzeit angezeigt - die eingestellte Urzeit natürlich, da es sich nicht um eine Funkuhr handelt.
Praktisch für die Winter- und Sommerzeitumstellung: Das Einstellen der Zeit geht unkompliziert von der Hand und ist vor- und rückwärts möglich.
Ein Timer rundet die Uhrenfunktionen ab. Es sind Zeiten bis 300 Minuten einstellbar - das reicht für jeden Kuchen. Nach Ablauf der Zeit meldet sich
das Gerät akustisch.


6. Fazit:

Grundig hat ein Gerät hergestellt, welches hochwertig verarbeitet ist und sich harmonisch in seiner Umgebung einfügt. Es erfüllt alle wichtigen Ansprüche, welche man an ein Küchenradio stellt, aber keine darüber hinaus.
Von Musikgenuß kann keine Rede sein - vielleicht ist dafür die Küche auch nicht der richtige Ort: trotzdem vermisst man den Klangregler empfindlich.
Die Tonqualität ist auch nicht toll.
Meines Erachtens sollte ein Radio heute über RDS verfügen. Die 10 Stationstasten entschädigen hierfür etwas.
Der Timer ist praktisch - trotzdem benutzen wir meistens immer noch die Eieruhr, die wesentlich einfacher zu bedienen ist.
Für einen Kuchen oder einen Braten aktivieren wir dann aber schon die Radiouhr.
Für den damaligen Preis (€ 49) würde ich das Gerät nicht mehr kaufen - das Preis / Leistungsverhältnis stimmt dann einfach nicht. Heute ist es aber für
ca. € 35 bereits zu haben - und da wäre es wieder eine Überlegung wert.
Wer das Sonoclock ohnehin aufstellen möchte und auf die Timerfunktion verzichten kann würde ich zu einem Radiowecker raten - Geräte mit ähnlicher
Klangqualität gibt es hier schon für etwa € 15 - da sind leicht € 20 zu sparen!


7. Technische Daten (Herstellerangaben):


Uhrenradio mit UKW-Empfang (10 Programmspeicher), Timerfunktion, PLL-Frequenz-Synthesizer, LC-Display
- Mono-Ton über eingebauten Lautsprecher
- Timer (Kochuhr, Kurzzeitwecker) bis 300 Minuten einstellbar
- zum Unterbau an Küchenschränken vorbereitet
- Maße: 27,4 x 4,0 x 14,9 mm
- Farbe: weiß

16 Bewertungen, 7 Kommentare

  • anundka_ki

    21.12.2006, 14:18 Uhr von anundka_ki
    Bewertung: sehr hilfreich

    "sh" - Fröhliche Weihnachten !

  • panico

    15.11.2006, 19:52 Uhr von panico
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg panico :-)

  • Sayenna

    15.11.2006, 19:46 Uhr von Sayenna
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :-)

  • morla

    15.11.2006, 17:19 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich

  • phobee

    15.11.2006, 12:43 Uhr von phobee
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh & viele Grüße!

  • franjanina

    15.11.2006, 12:38 Uhr von franjanina
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich

  • anonym

    15.11.2006, 12:23 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :o)