Halberstadt Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von Friedmann

Halberstadt

Pro:

....

Kontra:

....

Empfehlung:

Ja

Halberstadt ist meine Heimatstadt, deswegen fühle ich mich befangen, denn man sollte nicht so schlecht über die Stadt schreiben in der man lebt. Halberstadt liegt am Harzrand. In Zeiten des DDR -Regimes nannte man die Stadt "Das Tor zum Harz". Ganz früher, noch vor den beiden Weltkriegen, war die Stadt eine wunderschöne bunte Fachwerkstadt, das belegen alte Postkarten. Man nannte früher die Stadt "das Rothenburg des Nordens" und das war sie wirklich. Ein Jammer das am 8. April 1945 der Großteil der Stadt in einem einzigen Bombenangriff zerstört wurde. Das DDR-Regime tat ihr übriges und so war die Stadt jahrelang von Plattenbauten gesäumt. Erst nach der "Wende" besann man sich der alten Werte, baute das Stadtzentrum wieder neu auf und entledigte sich dem Großteil der "Altlasten Plattenbauten". Derzeit leben etwa 42 000 Ew. in Halberstadt. Die Stadt gehört somit zu den Städten mit schwindender Einwohnerzahl. Die Stadtväter versuchen diese Symptome durch Verschiebung der Verwaltungsgemeinschaften loszuwerden. Der Grund, warum die Leute wegziehen, ist der Mangel an gut bezahlter Arbeit.
Aber was gibt es gutes zu berichten. Nach der Wende hat die Stadt viele Investoren gefunden und ein neues Stadtzentrum wurde errichtet. Wegen der Harznähe verzeichnen wir ein Zuwachs an Touristen und Übernachtungen.

Ich empfehle folgende Hotels: "Villa Heine" ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Ein großes Wellnesshotel, für Anspruchsvolle. Mit eigener Brauerei und eigener Würstchenfabrik.
In dieser Würstchenfabrik werden die berühmten "Halberstädter Würstchen" hergestellt. Die Fabrik bietet für Touristen Besichtigungen und Führungen an.
Wer ein Hotel mit geschichtlichem Hintergrund bevorzugt, entscheidet sich besser für die ehemalige Villa der Familie Klammroth "Parkhotel unter den Linden". Preisbewusste mieten sich am besten in der Altstadt ein, im Hotel "Abtshof".

Essen könnt ihr gut im "Schlößchen" . Das kleine Jagdschloß befindet sich über den Dächern der Stadt im Landschaftspark Spiegelsberge. Dieser Landschaftspark wurde seinerzeit von Freiherr von Spiegel angelegt. Das Schlößchen verfügt auch über ein paar schmucke Gästezimmer , über ein eigenes Standesamt und über eine Hochzeitssuite. Im Schutze des Landschaftsparkes lässt es sich also sehr gut heiraten. Im Keller des "Schößchens" befindet sich übrigens das größte Weinfass aus Holz, das im "Guinnesbuch der Rekorde" steht.
Selbst im Winter lohnt sich ein Besuch in den Spiegelsbergen. Die Jahnwiese bietet eine große Schneise, der man wunderbar hinabrodeln kann. Im Herbst lässt es sich in den Spiegelsbergen wunderbar Kastanien sammeln.

Für Besucher, die sich für die jüdische Geschichte interessieren, lohnt ein Abstecher in die Altstadt. In der "Moses Mendelson-Akademie" erfährt man wichtige Themen der jüdischen Kultur und in der Klaussynagoge finden regelmäßig tolle Ausstellungen statt. Anschließend besucht man das "Cafe´Hirsch" in dem es koscheres Essen gibt.

Der "Domschatz zu Halberstadt" zählt zu den wertvollsten überhaupt. Touristen stehen lange an um ihn sehen zu können. Der Domschatz von Halberstadt soll so wertvoll sein, das nur noch der Vatikan wertvoller ist.

Ja, bleibt nun noch die Martinikirche zu Halberstadt. Das ist die Kirche, die schon von weitem auffällt, weil sie unterschiedliche Türme hat. Zahlreiche Sagen und Thesen ranken sich um deren Ursprung.

Tipps: Fahrt doch mal mit der Straßenbahn, denn welche Stadt hat sowas schon noch !

Tja , nun bin ich am Ende und sehe, das meine Stadt so schlecht doch nicht daherkommt. Ich habe ein Geschäft in Halberstadt und frage oft Touristen, wie es ihnen hier gefällt. Die Antwort ist immer positiv.
Also kommt in diese Stadt und wenn ihr mal den Weg nicht findet, dann kommt zu mir, ich zeige euch alles.

29 Bewertungen, 5 Kommentare

  • paula2

    12.01.2011, 12:37 Uhr von paula2
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe Grüße

  • anonym

    10.01.2011, 17:12 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Informativ beschrieben! Würde mich freuen, wenn du auch bei mir vorbei schaust :) LG

  • cleo1

    10.01.2011, 14:05 Uhr von cleo1
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht. LG claudia

  • catmum68

    10.01.2011, 13:23 Uhr von catmum68
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreicher Bericht, LG

  • katjafranke

    09.01.2011, 22:28 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Freue mich über deine Gegenlesungen Liebe Grüße von der Katja