Hammer Heimtex Fachmarkt Testbericht

Hammer-heimtex-fachmarkt
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Warenverfügbarkeit:  manchmal nicht vorrätig
  • Übersichtlichkeit:  sehr schlecht
  • Kundenfreundlichkeit:  sehr unfreundlich
  • Auswahl:  durchschnittlich
  • Umgang mit Reklamationen:  sehr schlecht
  • Warenqualität:  durchschnittlich
  • Preisniveau:  teuer

Erfahrungsbericht von Hopsten

Hammer alles da

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Wer kennt ihn nicht, den Hammermarkt. Fast in jeder größeren Stadt ist er vertreten und er ist samstägliches Ausflugsziel von manch einem Bastler und Tüftler. Mein Mann und ich sind eher selten dort, da es einige Kilometer zu fahren sind. Wenn wir aber hin wollen, dann eben am Samstag, wenn alle anderen auch da sind. Der Hammermarkt hat echt für (fast) alle was zu bieten und meistens finde ich auch etwas, was ich unbedingt brauche und mit nehmen möchte.

Zuerst mal verliere ich ein Wort über die Parkplatzmöglichkeiten, die sind nämlich erst Sahne. Sogar an einem Samstag ist immer noch ein freies Plätzchen zu bekommen, ohne lange suchen zu müssen. Der Parkplatz ist groß und übersichtlich und liegt genau vor dem Geschäft, was sehr praktisch ist.

Das Ladenlokal ist richtig groß und da ich nur selten dort bin, muss ich immer erst den Überblick bekommen und etwas länger suchen. Besonders gelungen finde ich die Abteilung mit den Bädern und allem was dazu gehört. Mit Handtüchern und Seifenschalen ist jedes Bad hübsch dekoriert. Und auch das Sortiment an Spiegeln ist groß. Auch viel reduzierte Waren aus dem sanitär Bereich kann man dort als Schnäpperken bekommen. Die Auswahl der Handtücher, Badelaken und Gästetüchern ist auch spitze. Vom Hammermarkt habe ich immer mal ein oder zwei Badetücher mitgenommen. Sie werden bei uns ständig gebraucht und mussten schon viele Wäschen überstehen. Die Qualität ist wirklich nicht zu bemängeln.

Der Bereich für Farben und Tapeten ist schön geräumig und übersichtlich. In Regalen ist alles gut sortiert und so findet mein Mann immer schnell was er sucht. Das Angebot an Tapeten ist enorm. Einige sind ausgestellt, das heißt es wurden Teilwände mit ihnen tapeziert. So bekommt man einen bessren Eindruck der späteren Wirkung. Wer bei den ausgestellten Tapeten nichts findet kann sich immer noch in aller Ruhe Tapetenbücher ansehen. Dann findet man bestimmt das Richtige. Wie viele verschieden Sorten an Raufasertapeten es doch gibt. Ich war echt erstaunt. Dazu werden noch diese hübschen Bordüren angeboten, die oben am Abschluss von Wand zu Decke eine nette Verzierung darstellen. Die Auswahl ist toll.

Auch Teppiche hat der Hammermarkt. Synthetische Ware, Baumwoll- oder Flickenteppiche und auch kostspieligere Modelle kann man sich hier ansehen und natürlich auch kaufen. Sogar Meterware ist hier zu bekommen. Auf riesigen Rollen kann man zwischen verschiedenen Farben und Mustern bei der Auslegware wählen. Aufgestapelte Brücken und Läufer in verschiedenen Größen gibt es hier in großer Menge.

Und dann ist da noch der große Bereich für Gardinen und Tischdecken, Kissenbezüge und Rollos. Wer sich seine Gardinen selbst nähen möchte findet alles an Zubehör schön und ordentlich sortiert gleich neben den Gardinenstoffen. Was es da so an Haken und Ösen, Stangen und Stangenabschlüssen gibt ist schon erstaunlich. Da fällt einem die Entscheidung nicht leicht.

Nun ist ja nicht jeder handwerklich begabt und kann selbst nähen. Denjenigen kann im Hammermarkt geholfen werden. So kann man die Gardinen hier aussuchen und nähen lassen. Zum Ausmessen kommt extra ein Dekorateur heraus. Sind die Gardinen fertig, werden sie vom Fachmann aufgehängt. Das hat natürlich seinen Preis. Doch wer in Bezug aufs Nähen „zwei linke Hände hat“, dem wird wohl nichts anderes übrig bleiben.

Wir waren ja samstags da, wenn alle da sind und haben so auch die Verkäuferinnen im Stress erlebt. Zuerst mal war genug Personal da. Das ist ja schon mal was, denn meistens ist keiner da wenn man jemanden benötigt. Hier konnte man sich jederzeit an jemanden wenden, der weiterhalf. Als mein Mann nach einer bestimmten Holzlasur fragte, die er nicht finden konnte, rannte der Verkäufer gleich los und suchte mit. Er eilte für uns sogar ins Lager und schaute dort nach. Dabei blieb er trotz der weiteren Kunden, die ich förmlich im Nacken saßen, freundlich und höflich. Auch an der Kasse das Personal behielt die Ruhe und hatte immer och ein kleines Lächeln parat. Das war schon vorbildlich.

Wartezeiten an der Kasse gab es nicht so sehr. Gut, es kam schon mal vor, dass vor uns einige Kunden standen. Nun ja an einem Samstag muss man schon damit rechnen. Doch das Kassieren ging zügig und schnell vonstatten. Nervös brauchte nun wirklich niemand zu werden.

Über Reklamationen kann ich nichts sagen, da wir diesen Dienst noch nicht in Anspruch nehmen mussten. Doch ich kann mir gut vorstellen, dass solch ein renommiertes Unternehmen mit Beanstandungen zügig und schnell umgeht.

Wer einen Hammermark in seiner Nähe hat, sollte es nicht versäumen, ihm mal einen Besuch abzustatten. Nicht selten gibt es hier echt attraktive Angebote. Doch auch ohne Schnäpperken lohnt sich ein Bummel durch den Hammermarkt.
Die Preise der Produkte liegen wirklich im normalen Bereich. Was Farben und Pinsel, Klebstoffe und Tapeten angeht, sind andere Geschäfte nicht billiger. Der Vorteil ist, dass man hier alles unter einem Dach hat und noch eine nettes und kompetentes Personal dazu.

Also, wer nicht weiß was er am Samstag machen soll, könnte sich den Hammermarkt in der Nähe (wenn einer da ist!) ja mal von innen ansehen.


Hopsten

35 Bewertungen