Harman Kardon Infinity Alpha 50 Testbericht

ab 31,77
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von 5121985

Referenz Box dieser Preisklasse!

Pro:

Klang, Leistungsreserven, Preis, Design...

Kontra:

Nichts

Empfehlung:

Ja

1. Einführung
2. Technische Daten
3. Design
4. Persönliche Eindrücke
5. Fazit

++++++++++++
1.Einführung
++++++++++++

Alles fing mit dem Alpha Center (Bericht vorhanden), den ich schon hatte, an. Also wollte ich auch den Rest des Systems aus der gleichen Serie haben und deshalb habe ich mich für die Infinity Alpha 50 entschieden! Die Alpha 20 (Bericht wird folgen) habe ich mir kurz zuvor gekauft also war das System jetzt komplett. Auch diese Boxen waren vielfach Testsieger und vor allen Dingen im Preisleistungsverhältnis und da sie immerhin 699€ gekostet haben und das ein stolzer Preis ist, habe ich hohe Ansprüche an die Lautsprecher gesetzt. Auch diese Boxen habe ich im Internet, vor ca. 2 Monaten, gekauft wie auch den Center und meinen Subwoofer, der aber nicht aus der Alpha Serie stammt (Bericht vorhanden Infinity HPS 250).

++++++++++++
2.Technische Daten
++++++++++++

Die Alpha 50 sind 3 Wegen Lautsprecher und mit 4 Lautsprechern. Sie sind mit 150 Watt Sinus und 250 Watt maximal (Musikleistung) belastbar) Sie liefern einen Maximalen Schalldruck von 91 db.
Der Lautsprecher hat 2 20cm Bässe, 1 13cm Mitteltonlautsprecher und den aus dem Alpha Center bekannten und sehr geschätzten 25mm Hochtöner.
Die Lautsprecher sind aus einer Aluminiumfolie, welche beidseitig mit Keramik beschichtet ist, das heißt im Hause Infinity dann C.M.M.D. Technology.
HxBxT in cm: 100x25x35
Gewicht: 23,5 Kg
Der Frequenzgang fängt bei 35 Hz an und endet bei 22000 Hz.
Die Lautsprecher sind Bi-Wiring bzw. Bi-Amping fähig, dass heißt, man kann sie mit beiden Kanälen des Verstärkers oder mit 2 Verstärkern betreiben. Das jeder Verstärker dann für ein Lautsprecher Paar arbeitet, steigert das die Klangqualität erheblich

++++++++++++
3. Design
++++++++++++

Das Design ist wie bei der kompletten Alpha Serie, zeitlos, edel und einfach schön, passt somit auch perfekt zueinander. Damit es auch bei mir alles zusammenpasst, habe ich die Boxen auch in schwarz gekauft, wie schon vor längerer Zeit den Center. Auch die Standlautsprecher haben an der Vorderseite abgerundete Ecken und wirken somit nicht „klotzig“. Wenn die Bespannung nicht auf der Box drauf ist, sieht man die genial aussehenden, aluminiumfarbenen Lautsprecher. Der Untere Basslautsprecher ist von einem Silbrigen Ring eingefasst und die restlichen Lautsprecher Liegen auf einer silbrigen Platte, die an der Box angebracht ist. Sie ist aber nicht oben drauf angebracht, sondern das ganze bildet eine glatte Oberfläche.
Das Bassreflexrohr sitzt am Fuße der Box und ist auch mit Bespannung sichtbar. Die Boxen wirken auch nicht überdimensioniert und passen in jedes Wohnzimmer

++++++++++++
4. Persönliche Eindrücke
++++++++++++

So jetzt zum interessantesten, dem Einsatz dieser Sahnestücke. Der Karton der bei mir eintraf, blieb nicht lange verschlossen und so waren die Boxen ruck zuck draußen und Standen da. Erstmal war ich von der Optik absolut begeistert und Positionierte die Boxen direkt und verkabelt sie.
Zu dieser Zeit hatte ich noch keinen Subwoofer und war deshalb natürlich um so gespannter, was die Boxen so zu leisten im Stande waren. Ich testete Sie erstmal ausschließlich im Stereo Modus mit ein wenig Musik. Erst war es Rockmusik. Die Boxen waren kaum an ihre Leistungsgrenze zu bringen und wenn, war ich mir nicht sicher ob das verzerren von den Boxen war oder ob meine Verstärker in diesen Regionen kein klares Signal mehr schickt.
Das Bassvermögen hat mich direkt begeistert und ist für 2 Standboxen di auf einer Fläche von 28 m² arbeiten beeindruckend, da sie den kompletten Raum mit Bass mit glasklaren Höhen und sauberen Mittelton beschallt haben. Danach habe ich direkt etwas Basslastiges angemacht und auch dort waren die Boxen kaum zu stoppen.
Dann war ich gespannt was sie so im Suround Modus brachten.
Also schaute ich mir The fast and the Furious an, schaltete von Stereo auf Suround Betrieb.
Also anschnallen. Es hat mich absolut begeistert, was diese Boxen bringen, da sie da noch die kompletten Frequenzen bekommen haben, da ich da ja noch keinen Subwoofer hatte und zusammen mit dem Center und den Suroundlautsprechern, den Alpha 20, verwandelte ich der Hörraum in ein echtes Kino. Der Klang war derart gut, dass aus dem Test ein Filmeabend wurde.

++++++++++++
5. Fazit:
++++++++++++

Ich habe es nicht bereut mich für die Alpha Serie entschieden zu haben und das es die Richtige Wahl war, unterstreichen diese Standlautsprecher mehr als deutlich! Es ist die teuerste Komponente des Systems, aber auch diese Investition hat sich gelohnt.
Ich kann diese Boxen jedem Empfehlen, der auf der Suche nach Qualitativ Hochwertigen und klanglich absoluten Toplautsprechern ist! Egal ob im Stereo Betrieb oder fürs Heimkino, mit diesen Lautsprechern liegt man nie falsch!

3 Bewertungen