HiPP Junior-Tee Testbericht

Hipp-junior-tee
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Erfahrungsbericht von LillyMarlene

Das hilft Deinem Aua-Bäuchlein

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Eigentlich trinkt mein Sohn ja nur Apfelsaft und Fanta, ab und an mal Minderalwasser und neuerdings wieder Tee. Früher hat er sehr gerne Tee getrunken, aber nur Fencheltee. Besonders bei Blähungen, unter die er immer sehr gelitten hat, gab es einen warmen Tee. Und seit einer Woche ist Fencheltee nach fast 2 Jahren wieder sein großer Hit ;-)

Da er seine \"Pulle\" immer sofort haben muß, muß natürlich auch die Zubereitung fix gehen, daher habe ich mich für den Fencheltee von Hipp entschieden. Denn durch das Granulat ist der Tee im Handumdrehen fertig.

Zum Produkt
Der Fencheltee ist von Hipp und nennt sich \"Junior Tee Fenchel\" und ist für Kinder ab 8. Monate geeignet. Dank der Körnung ist er sehr schnel zubereitet und löst sich auch sofort in kaltem oder warmem Wasser auf. 1 Teelöffel auf 100 ml Wasser und fertig ist ein durstlöschendes Getränk oder auch eine \"Medizin\", wenn das Bäuchlein mal weh tut.

Praktisch ist die Vorratsdose mit 400 gr. Granulat. Durch den roten Deckel ist der Tee luftdicht verschlossen und vor Nässe geschützt. So hält er sich sehr lange. Ich komme mit einer Dose Tee gut 2 Monate aus.

Hersteller
Hersteller ist die Firma Hipp, die ja für Kindernahrung bekannt ist. Egal ob Säuglingsmilch, Gläschennahrung oder eben auch Tees und Säfte. Unter der Internetadresse www.hipp.de bekommt man weitere Auskünfte

Zutaten
Der große Nachteil mit Beuteltee ist natürlich, das Zucker enthalten ist. Denn gerade dieser ist bekanntlich ja schädlich für die Zähne und geht natürlich auch auf die Figur. Allerdings wird dieser Tee erheblich lieber getrunken als ungesüßter Tee und seien wir mal ehrlich, der schmeckt auch nicht sonderlich. Aber wer auf regelmäßige Zahnpflege seines Kindes achtet, der kann unbedenklich den Tee als Getränk anbieten. Außerdem wird er ja nicht nur getrunken. Denn \"nur\" Fencheltee ist auf die Dauer wohl auch nicht das Wahre :-)

Der Tee ist außerdem frei von Farbstoffzusatz, ohne künstliche Aromastoffe, ohne Konservierungsstoffe, mild und bekömmlich.

Mein Fazit
Ich werde auch weiterhin meinem Sohn jeden Abend seinen Tee geben, denn ich bin ja froh, das er ihn trinkt und das sehr gerne. Denn Tee wurde bisher immer von beiden Kinder strikt abgelehnt, leider. Da mein Sohn in letzter Zeit auch wieder unter Blähungen leidet, linder er bei ihm erheblich die Beschwerden des ständigen \"Pupsens\". Und gesünder als Fanta und Apfelsaft ist er allemale.

21 Bewertungen