Hit Testbericht

Hit
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Übersichtlichkeit:  sehr gut
  • Kundenfreundlichkeit:  freundlich
  • Auswahl:  groß
  • Fachliche Beratung:  gut
  • Umgang mit Reklamationen:  gut
  • Warenqualität:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Natascha

Teuer, aber exzellent sortiert

  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Übersichtlichkeit:  gut
  • Kundenfreundlichkeit:  durchschnittlich
  • Auswahl:  sehr groß
  • Fachliche Beratung:  durchschnittlich
  • Umgang mit Reklamationen:  durchschnittlich
  • Warenqualität:  sehr gut
  • Häufigkeit des Besuches:  regelmäßig

Pro:

gute Auswahl, hohe Qualität, alles da

Kontra:

teuer, meist nur draußen, viele Subs, eigenständige Organisation = nicht überall das gleiche

Empfehlung:

Ja

Der HIT Markt ist vorzugsweise \"auf der grünen Wiese\" anzutreffen -es handelt sich in aller Regel um sehr große Supermärkte, die mit einem großen Angebot bzw. einer sehr großen Angebotspalette werben und dadurch auch Kunden anziehen können. Entsprechend sind sie angelegt: Große Flachbauten mit viel Parkplatz, im Vorraum meist Bäckerei, Blumenmarkt, Photoladen, Friseur und Krims-Krams-Laden - und dahinter der eigentliche Supermarkt, in dem es eigentlich so gut wie alles gibt.

Üblicherweise verfügen sie - und darin liegt ihre Attraktivität - über eine sehr große und recht gut sortierte Fleisch- und Käsetheke (was auch andere Supermärkte bieten) und außerdem noch (und das ist besonders) über eine Fischtheke! Der Fisch hier ist einer der besten Alternativen zu Nordsee oder sonstigen Frischfischketten - zumal die Preise hier unschlagbar günstig sind, erst recht im Angebot.
Sämtliche Theken sind einmal mit Fachpersonal bestückt und bieten außerdem noch eine frische Selbstbedienungsabteilung, in der z.B. abgepackter frischer Käse oder abgepackte, aber eben erst hinter der Theke am selben Tag zugeschnittene Wurstwaren angeboten werden. Zu SToßzeiten verkleinert das den Andrang enorm.

Der Aufbau der Märkte ist immer gleich: Nach Durchschreiten der Obst- und Gemüseabteilung muß man sich zu den Kühlregalen durchkämpfen, hinter denen sich dann die Frischwaren-Theken befinden. Auf dem \"Rückweg\" durchschreitet man vor der Kasse die Getränke und Knabberzeugs-/Süßwarenabteilung und schließlich noch eine Abteilung, die ich immer \"Plunder\" nenne: Hier werden von Schulheften über VAsen und Bademäntel auch Kaffeeautomaten und Espressotassen feilgeboten - wer in der Schlange steht, guckt halt und findet (wie bezweckt) so manches, was er eigentlich nicht finden wollte.

Was die Preise angeht, so hat die Qualität den ihren. Soll heißen: Ich bezahle natürlich die große Vielfalt des Angebots mit entsprechend saftigen Preisen, wenn keine Angebote bestehen. Ausnahme ist nur bei den Frischtheken - warum, weiß ich eigentlich nicht. Gemüse und Obst sind okay, aber nicht phantastisch gut, preislich dürften sie eher im Mittelfeld liegen. Immerhin wird auch hier die \"ja!\"-Billigprodukt-Serie angeboten, mit denen man immerhin vernünftige Qualität in einigen Bereichen u einem durchaus günstigen Preis erhält.


Grüße von Eurer natascha

13 Bewertungen