Hockenheimring Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Erfahrungsbericht von K30de

Motorsport: mal günstig - mal teuer....

Pro:

Günstige DTM - Tickets inkl . Paddockbereich und Boxengassenbesuch

Kontra:

Teure Formel 1 - Tickets : - (

Empfehlung:

Ja

Der Hockenheimring liegt rund 15km von meinem jetzigen Wohnort entfernt. Da ich ein Motorsportfan bin (bevorzugt die DTM und die Formel 1), hat es mich natürlich zum Ring gezogen - bevorzugt zu DTM-Rennen. Diese finden - zu meinem Glück - zwei Mal im Jahr statt: das erste und letzte Rennen der Saison (im April und Oktober). Obwohl ich mir auch sehr gerne die Formel 1 Rennen anschaue, verkneife ich es mir, dann auf den Ring zu gehen. Der Grund ist simpel: der Eintritt ist mir schlichtweg zu teuer!! Ich bin weder Milionär noch habe ich einen Goldesel zu Hause. Der ein oder andere wird jetzt ungläubig sein, aber hier ein Beispiel:



VERGLEICH DER EINTRITTSPREISE DTM UND FORMEL 1:

-bei den DTM-Rennen in Hockenheim:
Südtribüne B:
-Familycard, für 2 Erwachsene und 2 Kinder bis einschließlich 14 Jahre und Fahrerlager für die GANZE Veranstaltung (als Freitag bis Sonntag) für 85 EURO (komplett)

"Teuerste" Karte für ein ganzes Wochenende (Freitag bis Sontag)
-Wochenendkarte für EINEN Erwachsenen OHNE Fahrerlager 46 Euro
plus zusätzliche Karte als Wochenendkarte für das Fahrerlager 20 Euro für einen Erwachsenen

-bei Formel 1-Rennen in Hockenheim in der Vergangenheim (2007 findet leider kein Rennen in Hockenheim statt):

Südtribüne B: über 200 Euro PRO ERWACHSENEN!!
"Teuerste Karte" im Oberrang Südtribüne: rund 430 Euro PRO PERSON!!! (hier: keine günstigeren Preise für Kinder bis einschließlich 14 Jahre oder Schwerbehinderte ab 50% der Schwere der Behinderung)

FAZIT für mich: Wenn, dann gehe ich zu einem DTM-Rennen, aber nicht zu einem Formel 1 Rennen, bei dem ich nicht mal in den Paddockbereich noch zum "Pitwalk" kann - sofern ich nicht ein VIP bin oder Verbindungen habe...


RAHMENRENNEN beim DTM Rennen im Oktober 2005 (als wir das letzte Mal dort waren) folgender SERIEN:

Seat Leon Supercopa
Porsche Carreera Cup 1
Formula 3 Euro Series
Formel BMW ADAC Meisterschaft
ADAC VW Polo Cup (war zuvor der VW Lupo Cup)

DTM-Zeitplan im Oktober 2005:
-am Freitag:
"Roll out"
Test 1+2
Startübungen

-am Samstag:
"Freies Training"
Qualifying
"Super-Pole"

-am Sonntag:
"Warm up"
Starterfeldpräsentation
Rennen und
Siegerehrung

Den entsprechend gültigen Zeitplan bekommt man im Vorfeld entweder durch die Vorverkaufsstelle, bei der man seine Karte gekauft hat oder ist als Download auf der Homepage des Hockenheimrings hinterlegt.


VORTEIL SÜDTRIBÜHNE A bis D:

Gute Einsichten im Motordrom: von der Einfahrt ins Motordrom bis zur Start-Ziel-Linie kann man die Autos verfolgen. Eine Großbildleinwand rundet bei "Abwensheit" der Autos im Motordrom das Ganze ab und man kann verfolgen, was sonst so auf der Rennstrecke abgeht. An anderen Stellen gibt es auch Großbildleinwände - also keine Panik. ;-)


ERREICHBARKEIT des Rings:

Der Anschluß an die Autobahn ist sehr gut und die Beschildung zu Ring auch. Dem Ansturm der Massen (DTM-Rennen sind in der Regel ausverkauft) werden auch zusätzliche Parkplätze auf Wiesen ausgewiesen (und zum Teil mit Campingmöglichkeiten und Shuttleservice zum Ring).


DIE PARKPLÄTZE:

Die "nur"-Parkplätze in Ringnähe sind kostenfrei und es gibt viele Ordner, dass es kein Chaos gibt und ein Maximum an Auslastung des Parkplatzes gibt. Da der Parkplatz eine Art "Naturparkplatz" ist und so gut wie nichts betoniert ist (vielleicht der ein oder andere Weg), wird es bei Regen ein wenig problematisch mit dem Matsch, der in erster Linie "nur" auf den Wegen aufkommt, weil die Parkplätze als solches mit Rasen bewachsen sind.
Für die besten Parkplätze heißt es "Nur der frühe Vogel fängt den Wurm", dann hat man einen vergleichsweisen "kurzen" Weg unter der Autobahnbrücke durch zum Ring.


DER CAMINGPLATZ direkt am Ring:

Diesen kenne ich "nur" aus dem Vorbeigehen zur Südtribühne, zum Paddockbereich oder wieder nach Hause. In die Versuchung, dort übernachten zu dürfen - oder müssen - je nach Blickwinkel, bin ich durch die Wohnortnähe zum Ring nicht gekommen. Hier wird einem eins klar: Camping ist nicht gleich Camping.
Wer Parties liebt, lauter Musik bis tief in die Nacht nicht schreckt und Grillen über offenem Feuer in der freien Natur ist hier absolut richtig und wird den besten Kurzurlaub seines Lebens erleben. Das Gegenteil der Camper, die die Ordnung lieben, Ruhe und gediegen nächtigen wollen ohne Ruhestörungen, sollten sich im eigenen Interesse einen anderen Campingplatz suchen - ehrlich.
Beispiel gefällig?? Als wir zum ersten Mal auf dem Ring waren, waren wir vier Erwachsene und drei Kinder und wollten am Samstag abend eine "Abkürzung" über den Campingplatz nehmen und erlebten das Treiben hautnah und das Ergebnis ausgiebigen Feierns am nächsten Morgen mit entsprechenden Alkoholleichen. Das "Treiben" am Abend reichte von "wildem" Grillen, über wilde Feiern mit entsprechender Lautstärke bis hin zum Abbrennen von (roten) Rauchbomben (oder wie man diese auch immer nennen mag) und an mehreren Stellen sehr laute private Discos.


DER PADDOCKBEREICH UND "CATWALK"

Der Besuch des Paddockbereichs (während der drei Tage tagsüber) und dem Catwalk (von einer halben Stunden am Sonntag) ist für mich "Pflicht", wenn ich auf dem Ring zu einem DTM-Rennen bin. Es ist interessant, die Autos direkt aus nächster Nähe zu sehen und erleben. Die entsprechenden Autofirmen stellen sich vor und man kommt "hautnah" ran an die Motorhomes der großen Hersteller. Leider hat sich dies in den letzten Jahren ein wenig reduziert - vielleicht ändert sich daran nochmal was.
Ich sehe darin den Vorteil der DTM, dass es hier nicht so die Privilegien gibt, wie in der Formel 1.


FAZIT:
Lieber zu einem DTM Rennen auf den Ring gehen und die Formel 1 Rennen im Fernsehn ansehen...


KLEINER TIPP AM RANDE:
In den letzten Jahren gab es immer am Samstag abend des DTM Wochenendes eine SWR3 DanceNight, zu der man mit dem "normalen" Eintrittsticket einen kostenfreien Eintritt hat. Alle anderen zahlen einen geringen Eintritt. Ist sehr nett und lustig. Essen und Trinken gibt es auch. Leider NICHT mit "open end". Ende so gegen 1 Uhr in der Nacht.

18 Bewertungen, 7 Kommentare

  • engelsbrief

    09.05.2007, 20:01 Uhr von engelsbrief
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh - Liebe Grüsse

  • LittleSparko

    09.05.2007, 14:26 Uhr von LittleSparko
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg, daniela

  • MasterT86

    09.05.2007, 14:23 Uhr von MasterT86
    Bewertung: sehr hilfreich

    Einmal Formel-1- live, aber dann mit allen Schnikcschnacks. Das würde ich mir schon mal gerne gönnen. Lg Tobias

  • valerie1980

    09.05.2007, 01:28 Uhr von valerie1980
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh und lg valerie1980

  • Puenktchen3844

    09.05.2007, 01:24 Uhr von Puenktchen3844
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Bericht, ‹^› ‹(•¿-)› ‹^› Liebe Grüße aus Berlin, Wilfriede

  • MarkusH18

    09.05.2007, 00:04 Uhr von MarkusH18
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller und informativer Bericht, deshalb ein "sehr hilfreich" von mir! Weiter so! Gruß Markus!!

  • morla

    08.05.2007, 23:10 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    l. g. petra