Hohes C Mineral Aktiv Testbericht

Hohes-c-mineral-aktiv
ab 15,70
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Erfrischungsfaktor:  mittel
  • Eignung zum Durstlöschen:  sehr gut
  • Grad der Süße:  hoch

Erfahrungsbericht von togri

Multivitaminsaft mit Gemüse

Pro:

hoher Vitamin- und Mineralgehalt, reiner Fruchtsaft, kein Zuckerzusatz,...

Kontra:

Gemüsezusätze werden manche stören

Empfehlung:

Ja

Als ich einen meiner Lieblingssäfte gestern für einen relativ günstigen Preis gesehen habe, konnte ich einfach nicht widerstehen und musste ihn mitnehmen:

~°~ Hohes C Mineral Aktiv ~°~


~°~°~°~ Verpackung ~°~°~°~
Vor mir steht die übliche braune 1-Liter-Flasche von Hohes C. Den Saft gibt es aber auch in Tetra Paks (zu 1,5l) und in 0,33l Fläschchen.
Für diejenigen, die noch nie einen Liter Hohes C gesehen haben: Der Saft befindet sich in einer braunen Glasflasche, die etwas bauchig ist, sich zum Hals hin aber verjüngt. Der Drehverschluss ist golden und ist oben grün bedruckt, so dass man den Firmennamen lesen kann.
Auf dem Hals befindet sich ein rechteckiger Aufkleber, der die Vorzüge des Saftes hervorhebt.
Auf dem „Bauch“ befindet sich vorne ein Aufkleber, auf dem der Firmen- und der Produktname zu lesen ist. Außerdem sieht man verschiedene Früchte und Gemüse.
Auf dem rückseitigen Etikett ist Werbung für andere Produkte der Firma aufgedruckt und man findet die Zutaten und die Nährwertangaben.
Die Flasche ist nichts besonderes. Wie jede andere Hohes-C-Flasche ist sie nicht auffällig gestaltet. Ich denke, dass die Firma auch keine aufwendige Gestaltung nötig hat, denn Hohes C ist schon seit vielen Jahren eine qualitativ hochwertige Marke.


~°~°~°~ Inhalt(sstoffe) und Preis ~°~°~°~
Ich habe die 1-Liter-Flasche für 69 Cent bei Kaufland (bzw. Famila) gekauft. Bei Kaisers und Hit kostet eine solche Flasche 89 Cent. Sonderangebote liegen meist bei 65 Cent.
Der Preis ist gerechtfertigt, denn es ist ein reiner Saft, ohne Zuckerzusatz, o.ä.
Hergestellt wird der Saft aus: Apfelsaft (47%), Orangensaft (30%), Karottensaft (5%), Tomatensaft (5%), Selleriesaft (1%), Kopfsalat, Spinat, Zwiebeln, Rote Bete, Kräutern, Salz, Maracujasaft (5%), Traubensaft (5%), Acerolasaft, Magnesiumcarbonat, Zitronensaft, Vitamin B6, Folsäure und Vitamin B12.
Eine wilde Mischung also, die eine wahre Vitamin- und Mineralbombe ist.


~°~°~°~ Nährwerte und Vitamingehalt ~°~°~°~
100ml enthalten
Eiweiß weniger 1,0g
Kohlenhydrate 9,5g
Davon fruchteigener Zucker 9,2g
Fett weniger 0,5g
Davon gesättigte Fettsäuren weniger 0,1g
Ballaststoffe weniger 0,5g
Natrium 0,01g
Vitamin C 38mg=63% RDA
Vitamin B6 1mg=50% RDA
Folsäure 100μg=50% RDA
Vitamin B12 0,5μg=50% RDA
Magnesium 45mg=15% RDA

Mit 43 Kalorien (182kJ) pro 100ml ist es zwar ein relativ kalorienreiches Getränk, aber 1 Glas reicht um (außer Magnesium) den Tagesbedarf an Vitaminen abzudecken. Ich denke nicht, dass bei einer solch geringen Menge, die Kalorien ins Gewicht fallen.
(100ml entsprechen übrigens 0,8BE für die Diabetiker unter euch.)


~°~°~°~ Aussehen und Konsistenz ~°~°~°~
Am besten vergleichbar ist die Farbe wohl mit normalem Multivitaminsaft, den wohl jeder kennt. Allerdings ist dieser Saft nicht so intensiv orange, sondern eher bräunlich-orange, aber keineswegs unappetitlich.
Der Saft ist nicht dickflüssig. Er ist so flüssig, wie andere Säfte ohne Nektar auch. Man braucht ihn also nicht zu verdünnen.


~°~°~°~ Geruch ~°~°~°~
Der Saft riecht auch wie normaler Multivitaminsaft, also richtig fruchtig. Den Orangensaft kann man, wie ich finde, am besten herausriechen, aber der Maracujasaft riecht auch intensiv. Vom Apfelsaft ist gar nichts zu riechen. Von dem Gemüse rieche ich überhaupt nichts, höchstens ein wenig den Kopfsalat, aber keineswegs intensiv. Feinere Nasen würden vielleicht einen leichten Gemüsegeruch entdecken.
Vom Geruch her würde man die ganzen Zutaten also nicht erwarten.


~°~°~°~ Geschmack ~°~°~°~
Auch hier kann man wieder den normalen Multivitaminsaft anführen. Man schmeckt im ersten Moment kaum einen Unterschied. Aber bevor ihr jetzt sagt, dass das Gemüse darin ja dann fast überflüssig ist: Gekühlt hat der Saft einen leichten Nachgeschmack nach Gemüse, man kann aber nicht genau sagen was es ist. Ich würde es am ehesten als Kopfsalat und Spinat definieren, aber der Geschmack ist nicht intensiv genug. Bei Zimmertemperatur schmeckt man den Sellerie am intensivsten. Mich stört es nicht, aber ich denke, dass es genug Personen gibt, die sich von diesem Geschmack abschrecken lassen. Von den Karotten ist kaum etwas zu schmecken, was ich sehr gut finde, weil ich diesen Karottensaftgeschmack nicht mag. Die Tomaten, den Salat, den Spinat und die Rote Bete schmeckt man nicht direkt heraus. Hinterher kann man vielleicht sagen, dass da ein leichter Geschmack war, aber intensiv schmecken diese Zutaten nicht. Meine größte Sorge, dass man die Zwiebeln schmeckt, wurde nicht bestätigt. Ich stelle es mir ziemlich eklig vor, wenn man auf einmal so einen Zwiebelgeschmack im Mund hat. In jedem Fall dominiert wieder der Orangensaft im Geschmack, aber Apfel-, Trauben- und Maracujasaft kann man auch sehr gut herausschmecken.
Im großen und ganzen ist es also wirklich ein normaler, leicht säuerlicher Multivitaminsaft, der einfach mit einigen Gemüsesorten gespickt wurde, um ein breiteres Spektrum an Vitaminen und Mineralien zu erhalten.


~°~°~°~ Fazit ~°~°~°~
Dieser leichte Gemüsegeschmack hebt den Saft von normalen Multivitaminsäften ab. Ich finde ihn sogar noch leckerer, als die normalen Säfte. Deshalb und wegen des 100%igen Fruchtgehalts empfehle ich ihn in jedem Fall weiter.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich nach spätestens zwei Gläsern gesättigt bin, was für diesen Saft als Zwischenmahlzeit spricht.

16 Bewertungen