Kellogg's Toppas Classic Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Grad der Süße:  durchschnittlich
  • Gesundheitsfaktor:  gering

Erfahrungsbericht von freestyler987

Was für ein Ballen...***Free***

  • Geschmack:  sehr gut
  • Grad der Süße:  durchschnittlich
  • Gesundheitsfaktor:  sehr gering
  • Kaufanreiz:  Werbung

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hallo Leute!


Als ich eben nach Hause kam und ein bisschen Hunger hatte machte ich mich auf den Weg in die Küche und suchte in den Weiten meines Kühlschranks nach etwas zu Essen, aber alles was ich fand war ein bisschen Milch. Zuerst Resignation, dann ein Blick auf den Schrank gefolgt von einem erleichterten Durchatmen – „ja, ich habe noch welche“! Mein Blick viel auf eine Packung „Kellogg´s Toppas“..*gg
Da ich sowieso noch ein Thema für meinen neuen Bericht suchte, hatte ich damit ein „Opfer“ gefunden....*gg Hier also nun mein Bericht über „Kellogg´s Toppas“:



@@@@@ Optik @@@@@
Die Verpackung der Toppas ist, wie es im Hause Kellogg´s üblich ist viereckig und fasst 500 Gramm. Sicherlich gibt es auch andere Größen, aber die meisten Packungen von Kellogg´s haben diese Größe. Die Verpackung ist rot gehalten und auf der Vorderseite sind neben dem Produktnamen auch eine Schüssel voll Toppas zu sehen. Auf der Seite der Verpackung ist eine Nährwertetabelle, sowie Angaben über den Hersteller und die Liste der Zutaten aufgedruckt. Auf der Rückseite ist ebenfalls eine Schüssel voll Toppas zu sehen.

Der Flake selber, wenn man einen Toppas überhaupt so nennen kann, besteht aus ganz dünnen Kornfäden, die zu einem kleinen Kissen oder besser Ballen gewickelt sind. Auf den Seiten sind diese Ballen mit etwas Puderzucker bestäubt, eine Füllung gibt es bei der „Classic“-Variante nicht.



@@@@@ Anrichtung @@@@@
Man kann Toppas auf die verschiedensten Arten anrichten. Natürlich zum einen ganz klassisch in einer Schüssel mit Milch, aber auch zum Kochen und verzieren eignen sich die Kornballen sehr gut. Man kann sie beispielsweise in einer Suppe verarbeiten, was ich auch schon gemacht habe (es schmeckt wirklich...*gg), oder sie zum verzieren von Speisen benutzen. Beispielweise habe ich die Ballen schon auf den Rand von Tellern gelegt, wenn es eine Suppe als Vorspeise gab. Die Ballen sind eine wirklich witzige und unkonventionelle Alternative zum Weißbrot...*g



@@@@@ Inhaltsstoffe @@@@@
In „Kellogg´s Toppas“ sind folgende Zutaten verarbeitet: Geschroteter Vollkornweizen (83%), Zucker, Gelatine, Zuckeraustauschstoff Sorbit, Vitamine (Niacin, Vit. B6, Vit. B2, Vit. B1, Folsäure, Vit. B12) und Eisen.



@@@@@ Eigene Meinung @@@@@
Ich finde dass „Kellogg´s Toppas“ wirklich etwas besonders Leckeres sind. Die Flakes sind nicht so langweilig, wie die meisten konventionellen Kornflaklesarten; sie sind ziemlich massiv und haben deshalb auch die Eigenschaft richtig zu sättigen, was man von „Frosties“, „Smacks“, oder wie sie alle heißen nicht gerade behaupten kann. Durch die Bestäubung mit dem Puderzucker haben die Smacks auch eine angenehme Süße.
Diese ist aber auch so ziemlich das einzige was man schmeckt, den „Kellogg´s Toppas“ haben kaum einen Eigengeschmack.



@@@@@ Bezugsquelle und Preis @@@@@
Ich habe die „Kellogg´s Toppas“ bei „Sky“ gekauft und habe dafür etwa 2,50 Euro bezahlt, es gibt sie aber sicherlich in so ziemlich jedem Supermarkt.





Liebe Grüße
***Free***

45 Bewertungen, 1 Kommentar

  • SmileAngel

    12.02.2006, 23:55 Uhr von SmileAngel
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super Bericht!