Kellogg's Toppas Classic Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Grad der Süße:  durchschnittlich
  • Gesundheitsfaktor:  gering

Erfahrungsbericht von truenobody

POWER FÜR DEN GANZEN TAG!!!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Wissen sie manchmal nicht, was sie zum Frühstück essen sollen? Auf Wurst und Käse haben sie schon lange kein Hunger mehr am Morgen und ihr Müsli schmeckt auch immer gleich und vor allem ziemlich staubig und trocken?
Das ist ein klarer Fall für Kellogg’s Toppas!


Kellogg’s Toppas, was soll das eigentlich sein?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bei den sogenannten Toppas von Kellogg’s handelt es sich um kleine Vollkornweizenkissen, die auf ihrer Oberseite mit so einer Art Zuckerguss versehen sind. Der Hersteller Kellogg’s nennt diesen weißen Belag: „Topping“.
Die Toppas werden von Kellogg’s ihn drei verschiedenen Richtungen hergestellt. Und zwar als „Classic“, als „Schoko“ und als „Traube“. Meine lieblings Sorte ist aber schon immer die „Classic“ – Version. Bei den anderen wird der ursprüngliche Geschmack meiner Meinung nach zu sehr durch andere Geschmäcker überlagert. Aber wer’s trotzdem mag, dem sei’s gegönnt...


Die Verpackung
~~~~~~~~~~~~

Für alle diejenigen, die von diesem Produkt hier und jetzt zum ersten Mal hören, möchte ich die Verpackung kurz kennzeichnen!

Kellogg’s Toppas werden in kleinen Pappkartons verpackt, die genauso aussehen, wie die von den anderen Kellogg’s Produkten, wie die original „Cornflakes“, die „CrunchyNuts“ oder die beliebten „Frosties“. Die Größe variiert je nach Inhalt und da die Toppas nur in Mengen von 375g abgefüllt werden, ist deren Verpackung auch relativ klein, jedenfalls im Vergleich zu den anderen.
Die Verpackung der Toppas Classic ist überwiegend rot und auf der Vorderseite sind die kleinen Toppas abgebildet, wie sie gerade in einer Milchschale liegen. Außerdem kann man ein Getreidefeld sehen. Auf der Rückseite der Packung hingegen sind immer ganz hilfreiche Tipps rund um Ernährung und Fitness abgedruckt. Auf meiner neuesten Packung zum Beispiel sind Fitnessübungen aus der „Men’s Health“ zu sehen.
Damit den kleinen Toppas nichts passiert, sind sie auch noch einmal zusätzlich in einen Kunststoffbeutel eingepackt.


Der Inhalt und vor allem der Geschmack
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was Toppas sind dürfte nun eigentlich geklärt sein und deshalb sollte wohl einmal etwas über den Geschmack geschrieben werden:

Der volle Geschmack der Toppas tritt eigentlich erst hervor, wenn sie sich mit Milch voll gesaugt haben und der weiße Belag, das Topping, sich beginnt von den Toppas zu lösen und sich mit der Milch verbindet. Dadurch übernimmt selbst die Milch den wunderbaren Geschmack. Aber wie ist er denn jetzt eigentlich nun?
Kurzum gesagt, er ist köstlich! Auf eine ganz spezielle, knusprige Weise entfalten die Toppas einen Geschmack von Getreide, versüßt durch den weißen Belag, ohne dabei nach einem Vollkornprodukt zu schmecken, da sie aus Weizen hergestellt sind, haben sie auch keine schwarze, sondern eine braune Farbe. Alles in Allem eine gelungene Kreation!


Meine Verwendungstipps:

Ich esse die Toppas von Kellogg’s am liebsten mit kalter Milch in einem kleinen Schälchen. Diese Methode hat sich meiner Meinung nach am geschmackvollsten erwiesen. Um mir den Geschmack aber noch etwas zu versüßen und zu verfeinern, nehme ich manchmal noch 1-2 Löffel Kaaba mit dazu! Dadurch kann ich im Gegensatz zu der „Schoko“ – Version den Grad des Schokoladengeschmackes selbst regeln.
Liebt man den Geschmack von Toppas einfach so sehr wie ich, dann lassen sich die kleinen Dinger auch ganz ohne Milch knuspern, jedoch sollte man dann nicht vor trocknen Getreibündel zurückschrecken.
Hat man’s lieber etwas fruchtig am Frühstückstisch (man kann sie übrigens nicht nur zum Frühstück essen, sie eignen sich auch wunderbar für Zwischendurch und zwar den ganzen Tag über), kann man Toppas auch wunderbar mit Früchten genießen. Mein Favorit sind kleine Kiwi-Stückchen, die ich dann immer erst in der Milch versenke und dann mit einem Toppas herausfische. Gut eignen sich jedoch auch Erdbeeren und Himbeeren, aber das muss nun wirklich jeder für sich selbst herausfinden, was ihm da wohl am besten schmecken könnte.


Mein Fazit
~~~~~~~~

Mein Fazit wird heute sehr kurz ausfallen, denn ich bin von diesem Produkt einfach überzeugt! Es schmeckt schlichtweg köstlich! Wenn da nur nicht der Preis wäre! Denn den erachte ich schon fast für eine Frechheit! Für die 375 Grammlein muss man satte 2,5 € hinlegen. Der Preis mahnt also zu einem Sparsamenverbrauch! Doch wer sie liebt, wird die 5 Mark irgendwo verschmerzen können denke ich!

truenobody

11 Bewertungen, 1 Kommentar

  • leser@tte

    23.04.2002, 16:35 Uhr von leser@tte
    Bewertung: sehr hilfreich

    auf jeden Fall lecker