Samsung B2100 Testbericht

Foto-mit-der-kamera-des-b2100
ab 36,13
Auf yopi.de gelistet seit 02/2009
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Design:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  gut
  • Handhabung & Bedienung:  leicht
  • Akkulaufzeit:  lang

Erfahrungsbericht von derjobo

Super robustes und nützliches Handy!

5
  • Design:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  durchschnittlich
  • Handhabung & Bedienung:  leicht
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

robust, Taschenlampe, einfach zu bedienen, MP3-Player und Kamer gut, Akku, Empfang, Druckpunkt der Tasten

Kontra:

Speicher- und Simkarte hinter Akku und fummelig einzubauen, Videoqualität, Lieferumfang

Empfehlung:

Ja

Nachdem zwei meiner Handys(Nokia und Sony Erricson, genaues Modell weiß ich nicht mehr) unwillentlich in der Waschmaschine gelandet sind und daraufhin den Dienst quittiert haben, entschloss ich mich dazu mir eines der ominösen Qutdoor Handys zuzulegen, da ich auch ansonsten viel Draußen bin und ich mir nicht andauernd Gedanken darum machen will, dass mein Handy mal ein paar Regentropfen abbekommen oder mir mal runterfalle könnte.

Auf meiner Suche nach einem guten und preiswerten Handy dieser Art stieß ich auf das Samsung B2100, welches ich dann vor eineinhalb Jahren bei Amazon kaufte.

== Lieferumfang und Verpackung ==

In einer relativ kleinen nett gestalteten Schachtel befinden sich das Handy, Akku, Akkudeckel und das Ladegerät sowie Headset sowie eine kurze Anleitung.
Ich hätte mir noch ein Datenkabel gewunschen.
Dies habe ich extra für wenige Euros erworben, ebenso wie einen Adapter zum Anschluss eines 3,5mm Klinkesteckers, da das Handy nur über diesen komischen Samsung-Anschluss verfügt.

== Inbetriebnahme==
Nach dem einsetzen der Simkarte und der (optionalen) MicroSD-Karte muss man den Akku einsetzen und die Blende mithilfe eines Schraubendrehers, Münze oder festem Fingernagel verschließen. Für das wechseln der Speicherkarte und der Simkarte muss jedes Mal der Akku rausgenommen werden. Schlecht. Das Einsetzten der Karten ist wegen der komischen Halterung fummelig.

Beim ersten Einschalten müssen logischerweise ein paar Einstellungen vorgenommen werden, aber es hält sich in Grenzen.

==Das Designe und Aussehen==

Das B2100 sieht ganz nett aus, zwar etwas klobig und altbacken aber da finde ich nicht so schlimm.
Es verfügt über ein normales Tastenfeld und Vier-Wege-Steuerkreuz. Das Farbdisplay hat eine größe von 1,77 Zoll. Auf der linken Seite befinden sich Tasten zur Regulierung der Lautstärke und eine für das Ein- und Ausschalten der Taschenlampe. Links befindet sich hinter einer Abdeckung, der Daten-/Stromanschluss. Auf der Rückseite befindet sich ein zusätzlicher Lautsprecher, die Kameralinse, ein Mikrofon für die Kamera und am oberen Ende tut sich eine kleine Ausbeulung mit Loch hervor, an der man ein Band befestigen kann. Durch diese kleine Ausbeulung liegt das Handy nicht flach auf dem Tisch, sodass Musik aus dem Lautsprecher nicht oder nicht so stark gedämpft wird. Super!

==Bedienung und Menüführung: ==

Die Bedienung ist nach etwas Eingewöhnungszeit total einfach. Teilweise sind die Namen von Menüs nicht ganz einleuchtend und manche sind mir etwas zu verschachtelt und über mehren Wege zu erreichen. Die Bedingung war zu Anfang gewöhnungsbedürftig, da ich noch nie Samsung Handys hatte, aber wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat ist sie total einfach.

Das uMenü, als ein kleines Menü, in das mit der oberen Pfeiltaste aufgerufen wird und sich mit beliebigen Funktionen belegen lässt (z.Bsp. Taschenrechner, Wecker, SMS) ist eine sehr praktische Idee.

Das Aussehen der Menüs, sowie Übergänge und ein paar weiter Dinge kann man nach seine Wünschen einstellen, ein wenig mehr Auswahl wäre aber wünschenswert.

Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und auf dem Display kann man alles erkennen.

==Funktionen==

Das B2100 verfügt nicht über besondere, ausgefallene Funktionen, aber über alles das was ein Handy aus dem Jahre 2009 können sollte.

Kamera:

Die 1,3MP Kamera ist natürlich keine gute Kamera, macht aber ganz brauchbare Bilder (werde welche anhängen). Für einen Schnappschuss reicht die Kamera aus. Videos kann man auch aufzeichnen, allerdings ist die Videoqualität sehr bescheiden.

Radio:

Wenn man ein Headset anschließt kann das Handy als Radio genutzt werden. Das ist ganz praktisch. Der Empfang ist meist nicht so gut und man muss immer versuchen das Kabel irgendwie auszurichten.

MP3-Player und Lautsprecher:

Das Handy verfügt über einen guten MP3-Player, der sich für gelegentliches Musikhören eignet. Die Qualität ist sehr gut für ein günstigeres Handy, auch bei Anschluss an mein Soundsystem (Wavemaster MX-3+ kann ich keine Unterschied zu iPod oder PC feststellen.

Die Musik wird in sinnvolle Listen wie „zuletzt gehört“ eingeordnet, auch das einnorden in eigen Listen ist möglich. Der MP3-Player reagiert aber leider etwas träge.

Der rückseitige Lautsprecher hat eine brauchbare Qualität und ist realtiv laut.

Internet:

Auch ein Internetbrowser ist mit an Bord, aber der ist etwas umständlich und langsame. Ich brauche ihn sehr selten. Ab und an geh ich mal auf einen Preisvergleich, wenn ich in einem Geschäft bin. Das geht, man muss bloß ein paar Sekunden warten, was mir aber nichts macht.

Taschenlampe:

Echt super finde ich die für ein Handy extrem starke Taschenlampe. Es ist eine richtige Taschenlampe, kein Displaylicht, die richtig hell macht aber leder schnell den Akku lehrt.

Die Taschenlampe ist ein echter Mehrwert und super nützlich.

Ansonsten hat es Standartfunktionen wie Spiele, Bluetooth, Taschenrechner, Terminkalender, Stoppuhr, Wecker, SMS, MMS…

==Sprachqualität==

Die Sprachqualität ist in Ordnung, die Umgebungsgeräusche könnten besser unterdrückt sein, aber ich denke die Sprachqualität ist so wie bei andern Handys auch, nicht besser oder schlechter.

==Robustheit und Empfang==
Der Empfang ist super. Ich habe öfters noch empfang, wenn andere mit dem gleichen Mobilfunkanbieter keinen Empfang mehr haben. Ich habe congstar auf dem D1 Netzt.

Das Handy hält verdammt viel aus. Stürze aus mehreren Metern sowie starke Erschütterungen steckt es weg. Ich habe es schon mehrfach mit ins Schwimmbad genommen, was ihm auch nichts ausgemacht hat. Bilder unter Wasser sind eine lustige Sache.
In der Waschmaschine ist das B2100 im Vergleich zu seinen zwei Vorgängern noch nicht gelandet, wobei ich mir ziemlich sicher bin dass das nichts machen würde.

Leider verkratze es schnell. Es hat nach 1 ½ Jahren doch einige heftigere Kratzer, auch auf dem Display abbekommen, was aber auch daran liegt, dass ich damit nicht pfleglich umgehe, weil es ja was aushalten soll.

==Akku==
Der Akku ist ein weiteres Highlight der Handys. Mit seien 1.000 mAh, hat er mehr Power als die meisten Andern und versorgt das Handy im Stand-by für ca. einen Monat mit Strom. Bei andauerndem Betrieb mit Spielen, Musik, Telefonieren und SMS schreiben sind auch mehrere Tage drin.
Echt super!

==Fazit==
Wer ein Handy braucht, das was aushalten soll und ein paar nützliche Features hat und nicht dass aller Neuste und Stylichste braucht macht mit dem B2100 auch wegen des Preises nichts falsch!

19 Bewertungen, 2 Kommentare

  • sigrid9979

    03.03.2012, 16:55 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Wünsche einen schönen Samstag..

  • Colly24

    02.03.2012, 21:48 Uhr von Colly24
    Bewertung: sehr hilfreich

    Finde ich sehr gut geschrieben! Freu mich immer über Gegenlesung! Viele Grüße Colly