Garnier Ultra Beauty Fönlotion Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Einwirkzeit:  sehr kurz
  • Geruch:  sehr angenehm
  • Wirkung:  sehr gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Auswaschbarkeit:  sehr einfach

Erfahrungsbericht von NicolaDD

Und die Frisur hält??

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Nein

Schon wieder habe ich ein Haarpflege- bzw. Stylingprodukt am Wickel. Was kann ich zu meiner Verteidigung sagen? Nur eines: wer Problemhaar hat, der probiert sich mehr oder minder verzweifelt / neugierig / hoffnungsvoll durch alle möglichen Sachen, bis er / sie Erfolg hat und etwas findet, das es sich wieder zu kaufen lohnt.

Vor einer Weile war ich wieder mal Online-Shoppen bei Rossmann und habe ganz gezielt nach einem normalen Haarfestiger gesucht. Ich meine, nicht Schaum, nicht Gel, nicht Wachs, nicht Lack (was habe ich vergessen??), sondern einem stinknormalen Festiger, den man sich nach dem Waschen ins Haar massiert und dann eine Fönfrisur zaubern kann. Das kannte ich noch von \"früher\", als die Auswahl an Stylingprodukten viel kleiner war. Die anderen Sachen schienen meinen geliebten Festiger verdrängt zu haben.
Ich habe die neuen Sachen auch geflissentlich ausprobiert, um zu lernen, Wachs in schulterlangen Haaren ist eklig und man kann es nicht über Nacht im Haar lassen, dasselbe gilt für Gel. Schaum ist ok, wenn man einfache Lufttrocknung betreibt. Will man die Haare in Form fönen, erweist sich die Frisur hinterher als ziemlich störrisch.

Meine gezielte Suche bei Rossmann war erfolgreich, wieso war ich nicht schon vorher drauf gekommen, dort zu suchen?? Ich fand die Fönlotion von Garnier, genannt \"Ultra Beauty\". Klingt doch super, oder? Wer möchte nicht mal \'ne Ultra-Beauty sein....
Also rein in den virtuellen Einkaufswagen, Bestellung weggeklickt und bald schon war das Paket da.


Ich bekam eine 200 ml fassende weiße Kunststoffflasche mit Spraykopf. Sie sieht nicht besonders ansprechend aus, dieser ganz weiße Untergrund würde eher zu einem Desinfektionsmittel passen. Vorn oben lesen wir \"Laboratoires Garnier Ultra Beauty Fönlotion\" in verschiedenen Schriftarten und -größen, aber alle in Dunkelblau. In der Mitte ist ein Symbol - ein blau-weiß gestreifter Kreis, halb verdeckt von einem roten und einem rosa Dreieck. Keine Ahnung, ob das ein Garnier-Symbol ist, ich kaufe nicht so oft was von dieser Marke. Darunter in weißer Schrift auf dunkelblauem Untergrund \"für jeden Haartyp\", noch eins tiefer \"Halt, Fülle & Schutz\".

Auf der Flaschenrückseite werden uns außerdem Anwendungstips gegeben (ins handtucktrockene Haar sprühen, wie gewohnt frisieren usw.). Diese Lotion soll dem Haar natürliche Spannkraft und ausdrucksstarkes Volumen geben und nicht verkleben. Auch nicht beschweren. Die Haare sollen locker werden, sich leicht frisieren lassen und in Form bleiben. Außerdem schützt die Lotion das Haar vor Fönhitze und mechanischer Belastung, verspricht Garnier, denn sie umgibt das Haar mit einem elastischen Film.
Lateinisch (?) sind noch die Inhaltsstoffe aufgelistet.

Hergestellt wird das Produkt von Lab. Garnier in Paris, so deute ich den unterstrichenen Stadtnamen neben dem nicht unterstrichenen Karlsruhe.


Nun hatte ich alles gelesen und sah im Geiste schon mit elastisch springen Locken durch die Welt wippen. Alles, was ich noch tun mußte, war, die Fönlotion anzuwenden. Und das tat ich (seitdem schon einige Male).

Meine Haare sind jetzt also sauber gewaschen und gespült, ausgedrückt und für eine Weile unter einem Handtuchturban spazieren getragen worden. Wenn sie nicht mehr ganz naß sind, aber durchweg noch gleichmäßig feucht, ist der Moment der Fönlotion gekommen. Ich sprühe sie mir von allen Seiten auf die Haare und massiere sie dann ein. Sie riecht übrigens nicht schlecht, aber den dezenten Geruch kann ich leider schon wieder nicht beschreiben. Was gibt nur den ganzen Haarpflegesachen den typischen Geruch???
Sie ist natürlich farblos, und ganz flüssig. Wäre der Duft nicht, könnte man meinen, man sprühe sich Wasser auf den Kopf.
Nun fange ich an, die Haare in Form zu bringen. Fön und Rundbürste(n) kommen zum Einsatz. Mit ensprechender Geduld bekomme ich meine gewünschte Frisur auch zustande. Allerdings ist von Volumen keine Spur. Da bin ich wohl vom Schaumfestiger verwöhnt?? Die Haltbarkeit meiner kunstvoll hingefönten Wellen läßt auch sehr zu wünschen übrig. Schon am nächsten Tag hängen sie ziemlich kraftlos, dafür aber zipfelig und fusselig um den Kopf herum.
An dieser Stelle meinen Dank dem Erfinder des Haarsprays, durch dessen kräftige Anwendung man die Wellen nochmal in die gewünschte Form drücken und kleben kann. Aber noch einen Tag übersteht die Frisur kaum.

Einen Versuch war es wert, die Fönlotion zu kaufen. Nun bin ich wieder auf der Suche, vielleicht gibt es ja doch noch eine bessere von einer anderen Firma. Sonst muß ich zurück zu meinem alten Freund, dem Schaumfestiger. :-(((

15 Bewertungen