LEGO Designer Set 4507 Dino-Welt Testbericht

Lego-designer-set-4507-dino-welt
ab 10,62
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 12/2004
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Spaßfaktor:  durchschnittlich
  • Wird langweilig:  nach wenigen Tagen
  • Aufmachung:  sehr gut

Erfahrungsbericht von carsten1962

Zurück in die Welt der Dinosaurier

3
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Spaßfaktor:  durchschnittlich
  • Wird langweilig:  nach wenigen Tagen
  • Aufmachung:  sehr gut

Pro:

attraktive Modelle, viel Abwechslung

Kontra:

nicht spielgeeignet, falsche Altersgruppenangabe

Empfehlung:

Ja

Heute möchte ich euch über einen Lego-Baukasten berichten, der Lego Dino-Welt. Dabei handelt es sich um einen Baukasten mit dem verschiedene Dinosaurier gebaut werden können. Im Kasten sind ausreichend Bausteine enthalten, um gleichzeitig 3 verschiedene Saurier zu bauen, dem gefährlichen Styracosaurus, dem fliegenden Pterosaurus und dem König der Dinosaurier, der Tyranosaurus Rex. So beschreibt es Lego auf seiner Homepage.

Für wen ist dieser Bericht besonders interessant? Natürlich für Eltern, deren Kinder gern diesen Baukasten haben möchten. Aber auch für diejenigen, die heute oder in der Zukunft einem Kind etwas schenken möchten, z.B. als Pate. Und für all diejenigen, die gern basteln oder noch ein wenig ihren Spieltrieb behalten haben.

Wie kam ich, ohne eigene Kinder, zur Lego Dino-Welt? Mein Patenkind hat diesen Baukasten im letzten Monat als Geburtstagsgeschenk von seinen Eltern erhalten. Der kleine war natürlich hoch begeistert davon. Er ist ohnehin ein begeisterter Dino-Fan. Seine Eltern haben mir über einen Punkt berichtet, der sie sehr stört an dem Baukasten. Um mir selbst ein Bild davon zu machen, habe ich mich gestern Abend ans Lego-Basteln gemacht und die drei Dinosaurier zusammengebaut. Das hat wirklich Spaß gemacht. Oh, kam da etwa ein bisschen Spieltrieb bei mir durch? ;-) Auf den angesprochenen Mangel gehe unten beim Bau der Dinosaurier noch weiter ein.

Der Baukasten Lego Dino-Welt ist in Angeboten ab ca. 20€ zu erhalten.

In meinem Bericht möchte ich auf folgende Punkte eingehen:

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Baukasteninhalt
Anleitung
Bau der Dinosaurier
Altersgruppe
Fazit

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Baukasteninhalt
******************

Der Baukasten enthält insgesamt 727 Bauteile in 10 verschiedenen Farben. Dabei haben die Bauteile unterschiedlichste Formen. So finden sich darunter auch Zähne, Stacheln und spezielle Gelenkelemente. Was ich auch besonders interessant fand, waren Legosteine, die nicht nur, wie bei den Standardlegosteinen, oben die typischen Legonoppen haben, sondern auch an der Seite und unten. Diese Steine hat es während meiner Kindheit noch nicht gegeben. Für die Sauriermodelle werden diese Steine an verschiedensten Ecken der Modelle benötigt. Die speziellen Gelenkmodelle sind so aufgebaut, dass sie stufenweise einrasten. Dadurch erhalten die Modelle nicht nur eine Beweglichkeit, sondern verharren auch in bestimmten Positionen. Einige Kleinteile sind in einer größeren Anzahl als notwendig im Baukasten enthalten. Das begrüße ich ausdrücklich, denn diese Teile gehen doch recht leicht verloren. Es wäre schade, ein Modell wegen eines solchen Verlusts nicht aufbauen zu können.


Anleitung
***********

Mit dem Baukasten zusammen wird eine insgesamt 120 Seiten starke Bauanleitung im DIN A4 Querformat ausgeliefert. Es handelt sich schon eher um ein Lego-Baubuch. Darin enthalten sind Bauanleitungen für insgesamt 9 Sauriermodelle. Darüber hinaus sind noch Anregungen für weitere 26 Sauriermodelle enthalten. Mit Anregungen ist gemeint, dass ein Foto von diesem Sauriermodell abgebildet ist. Dann ist Phantasie gefragt, um dieses Sauriermodell genauso nachbauen zu können.

Als Beispiel möchte ich noch auf die Anleitungen der drei genannten Saurier eingehen. Der fliegende Pterosaurus ist sehr schnell und vor allem einfach aufzubauen. Er ist auf nur 4 Seiten beschrieben. Der gefährliche Styracosaurus ist zwar auch recht einfach aufzubauen, benötigt aber schon 10 Seiten Beschreibung. Die Krönung dieses Baukastens, der Tyranosaurus Rex ist das aufwändigste Sauriermodell und nimmt allein 40 Seiten der Anleitung in Anspruch.

Die Anleitung ist sehr übersichtlich und gut gegliedert aufgebaut. Für die einfachen Modelle, wie Pterosaurus und Styracosaurus ist schrittweise abgebildet, wie das Modell nach der Montage in diesem Schritt aussieht. Für die aufwendigen Modelle, wie dem Tyranosaurus Rex, ist neben dem schrittweisen Aufbau auch noch abgebildet, welche Legosteine in welcher Anzahl für diesen Schritt benötigt werden. Auf den letzten beiden Seiten ist dazu noch eine Übersicht abgebildet, die aufzeigt welche Legosteine in welcher Anzahl in dem Baukasten enthalten sein müssen.

Die Anleitung ist wirklich ausgezeichnet gelungen und verdient die volle Punktzahl.


Bau der Dinosaurier
***********************

Gestern Abend habe ich mich also daran gesetzt und die drei Dinosauriermodelle Pterosaurus, Styracosaurus und Tyranosaurus Rex aufgebaut. Insgesamt habe ich dafür 2 Stunden benötigt. Allerdings hatte ich eine gute Unterstützung dabei. Ich musste mir die einzelnen Legosteine nicht selbst aus dem großen Haufen von Legosteinen heraussuchen. Das hat etwa die Hälfte der Zeit eingespart. Man sollte also davon ausgehen, dass man allein etwa 4 Stunden benötigt, um diese drei Dinosauriermodelle aufzubauen.

Dank der ausgezeichneten Anleitung war der Aufbau für mich kein Problem. Für manche Kleinteile haben wir zwar ein wenig suchen müssen, aber insgesamt ging es doch recht zügig. Der Bau der beiden einfacheren Dinosauriermodelle ging dabei sogar sehr schnell. Der Bau des Tyranosaurus Rex ist jedoch eine kleine Herausforderung. Hier sollte man über ein räumliches Denkvermögen verfügen. Wer das nicht hat, wird Schwierigkeiten beim Zusammenbau bekommen.
Der fliegende Pterosaurus bietet je Flügel zwei Gelenke, zum schwingen und zum einklappen der Flügel. Der gefährliche Styracosaurus hat einen dreigelenkigen Schwanz zum hoch und runterklappen des Schwanzes. Dazu ist der Kopf in zwei Dimensionen schwenkbar. Der Tyranosaurus Rex besitzt die meisten Gelenke. Es sind insgesamt 17 Gelenke. Das Maul lässt sich auf und zuklappen. Der Kopf lässt sich ebenfalls in zwei Dimensionen bewegen. Die Vorläufe lassen sich drehen und schwenken. Die Hinterläufe lassen sich drehen und an 2 Stellen knicken. Der Schwanz kann an 4 Stellen auf und ab bewegt werden.

Nun aber zu dem Mangel, den ich oben schon angedeutet habe. Der Tyranosaurus Rex ist ein ausgezeichnetes Dinosauriermodell. Die Entwicklungsingenieure haben wirklich ein beeindruckendes Dinosauriermodell entworfen. Es ist ein Dinosauriermodell, das sehr schön anzuschauen ist. Nur zum Spielen ist dies Modell nicht geeignet. Schon kleinste Bewegungen an den Gelenkbausteinen führen dazu, dass das Dinosauriermodell in Teilen auseinander bricht. Ebenso bricht das Modell leicht auseinander, wenn man es an der falschen Stelle anfässt. Kinder aber wollen nicht ein Dinosauriermodell zum Ansehen haben, sondern zum Spielen. Und genau das geht eben nicht. Die Enttäuschung ist riesen groß. Das Modell wird schnell nicht mehr interessant sein. Auch die anderen beiden Modelle können auseinanderfallen, aber bei weitem nicht so leicht wie bei dem Tyranosaurus Rex. Das Modell des Tyranosaurus Rex hat aufgrund seiner Größe (Höhe ca. 30 cm, Länge ca. 40 cm) natürlich auch ein bisschen Gewicht. An den stellen, wo nur wenige Legonoppen, die Bauteile zusammen halten sollen, wirkt sich das Gewicht so negativ aus, dass das Modell einfach nicht zusammen halten kann.


Altersgruppe
***************

Dies ist ein schwieriges Thema. Lego gibt für diesen Baukasten eine Altersgruppe von 7+ an. Das „+“ sollte man sehr genau beachten. Ich bezweifle doch sehr stark, dass ein siebenjähriges Kind allein in der Lage ist das Dinosauriermodell des Tyranosaurus Rex aufzubauen. Die einfachen Modelle, wie der fliegende Pterosaurus, sind mit Hilfe der Anleitung sicher auch schon von siebenjährigen Kindern aufzubauen. Wer aber Kinder kennt oder sich an seine eigene Kindheit erinnert, der weiß, dass nicht unbedingt die einfachen Modelle, die interessanten Modelle sind, sondern gerade die komplizierten Modelle, wie der Tyranosaurus Rex. Auch hier denke ich kann es zu Enttäuschungen kommen.


Fazit
******

Lego ist eigentlich ein fantastischer Baukasten mit der Lego Dino-Welt gelungen. Leider sind die Modelle nicht voll bis zum Ende durchdacht. Durch die Instabilität der großen Modelle geht der Spielspaß sehr schnell verloren. Eine Enttäuschung ist leider vorprogrammiert. Die Anforderungen zum Bau des Spitzenmodells des Tyranosaurus Rex sind so hoch, das sie für die Altergruppe ab 7 Jahren zu hoch sind. Wenn der Tyranosaurus Rex nur als Anschauungsmodell geeignet ist dann hat Lego leider die Zielgruppe verfehlt. Eltern der Freunde meines Patenkindes haben, aufgrund ihrer Unzufriedenheit, inzwischen den Baukasten gegen einen anderen Lego-Baukasten getauscht.

Ich möchte aber nicht nur ein negatives Fazit ziehen. Es gibt eine Vielzahl von Anregungen zum Bau von anderen Dinosauriermodellen. Und der Kreativität der Kinder sollen auch keine Grenzen aufgezeigt werden. Die Vielzahl der Legobausteine dieses Baukastens bietet unendlich viele Möglichkeiten, um eigene Phantasiemodelle zu bauen. Ich denke das ist ein wesentlicher positiver Punkt.

Ich tue mich schwer für den Baukasten Lego Dino-Welt eine Empfehlung auszusprechen. Insgesamt kann ich leider nur 3 Sterne für diesen Legobaukasten vergeben, weil, trotz aller Stärken, der beschriebene Mangel bei der eigentlichen Zielgruppe von Kindern im Grundschulalter zwangsläufig zu Enttäuschungen führen wird.

Und nun wünsche ich allen viel Spaß, die Interesse bekommen haben, diese Modelle einmal selbst nach zu bauen.

Vielen Dank für das Lesen, das Bewerten und das Kommentieren dieses Berichtes.

26 Bewertungen, 1 Kommentar

  • SVoigt3000

    19.01.2005, 11:18 Uhr von SVoigt3000
    Bewertung: sehr hilfreich

    ...wär das mein größter Wunsch. Ich liebte Lego über alles. CU Stephan