Lutz Chicken Nuggets Testbericht

No-product-image
ab 15,16
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Geruch:  gut
  • Streichfähigkeit:  sehr schlecht

Erfahrungsbericht von fledermaeuse

Was ist das denn ?

Pro:

nix

Kontra:

viel

Empfehlung:

Ja

…∞… Vorwort: …∞…

Ich bin ein Freund der schnellen Küche und greife daher schon mal zu diversen Fertigprodukten oder Halbfertigen. Bei unserem HL ( Rewe – Handelsgesellschaft fand ich Lutz Chicken Nuggets.

Diese fertig gegarten, panierten Hähnchenteile haben mich richtig angelacht und ich musste die 330 g Packung aus dem SB – Wurstregal einfach mitnehmen. 2,49 Euro waren zwar ein heftiger Preis, aber sie langen für 2 Tage mit Salat und Kartoffelbrei ;o) und wenn ich Glück habe kann ich noch ein oder zwei Kalt naschen ;o)

Ob mir dieses Produkt auch Freude gemacht hat, oder ob ich mich doch wieder an den Kochtopf stellen musste oder mit knurrendem Magen ins Bett gegangen bin, möchte ich Euch nun berichten.



…∞… Verpackung: …∞…

Die Nuggets liegen lose in einer weißen Hartschale aus Plastik mit einem dünnen, durchsichtigen, bedruckten Plastikdeckel. Auf dem stehen auch die Zutaten und die Zubereitungsform. Die Zutaten verkneife ich mir... es ist Hähnchenfleisch drin und Panade.. das muss langen. Auf 100 g kommen 80 g Hähnchenfleisch... also hier wird doch wirklich anders zubereitet als an meinem Herd ;o)

Aber dafür entschädigt das schöne Bild auf dem Etikett und die Nuggets sehen durch die Plastikfolie auch ganz nett aus.
Ich habe zwei Formen der Zubereitung gewählt. Die erste war die Variante im Backofen. Bei 180 °C für ca. 8 Minuten und dann kann man sie essen. Da mir diese Variante nach dem ersten Test nicht gefallen hatte, musste die Pfanne am nächsten Tag herhalten. Etwas Öl rein und dann 5 Minuten bei mittlerer Hitze.

Wenn man eine Friteuse hat, kann man auch hiermit in 2 Minuten mit etwas Essbarem aufwarten, aber so was besitze ich nicht ;o) Wie meine Mahlzeiten an beiden tagen war ?... na dazu müsst Ihr noch brav weiter lesen ;o)



…∞… Aussehen: …∞…

Die Optik ist schon mal nicht schlecht. Die Stücke sind Mundgerecht geformt und hell gebacken. Die Panade liegt zwar locker um das Hühnerfleisch, fällt aber nicht ab, weder im kalten, noch im warmen Zustand.
Das Fleisch scheint auch kein gepresstes zusammengefügtes Fleisch zu sein. Es ist schön hell und durchgegart. Perfekt also. Wenn sie gegart sind verhalten sie sich unterschiedlich.

In der Pfanne werden sie wunderbar kross und schön braun.
Im Backofen bekommen sie ein wenig Farbe, aber die Panade ist wabbelig und leichtknatschig.
Nicht unbedingt etwas was mir gefällt und daher hatte ich auch am 2. Tag das Übel eine Pfanne zu spülen ;o)

Aber bevor man hier schon ein Urteil fällt wird alles erstmal gekostet.



…∞… Geruch + Geschmack: …∞…

Der Geruch bleibt sich in jedem Zustand gleich. Etwas fad und ein typischer Geflügelduft und Panadengeruch. Nichts erfreuliches, aber auch nicht abschreckend genug ein Teil kalt zu futtern ;o)

◦ Kalt genossen:

Man kann sie essen, aber irgendwie ist die Panade dann sehr glibberig in der hand und klebrig. Geschmacklich ist das ganze recht fad und langweilig und lässt mich fast befürchten das auch erwärmen an der Tatsache nichts ändern wird.
Über Salmonellen und Co muss man sich keine Gedanken machen, da die Geflügelteile durchgegart sind und so keine Gefahr bestehen sollte.

Kalt war das nicht so mein Fall und daher wurden 8 Teile in den Backofen geworfen und schnell ein feiner Tomatensalat gemacht ;o) Gut das ich den hatte


◦ Aus der Pfanne genossen:

So sind sie essbar ;o), aber es ändert nichts daran das die Panade, die nun knusprig ist, sehr fad ist und wenn es keine Dips geben würde hätte ich hier wirklich verloren. Das Fleisch ist aber in der Konsistenz sehr gut. Weich aber trotzdem schön Bissfest. Auch die Panade ist kross, aber wo hat man die Würze gelassen bei dem Produkt.
Sehr fade und wenn man wie ich eh lieber herzhaftes mag hat man hier wirklich das nachsehen . Sogar meine Katze hat die Nase gerümpft und die stürzt sich sonst wie eine Irre auf alles was nach Geflügel duftet.


◦ Aus dem Backofen genossen:

Das ist der Hit schlechthin. Das Fleisch wabbelig und die Panade ist noch viel schlimmer und der Geschmack ist einfach nur totes Fleisch. Man könnte es mit abgekochtem Hähnchen ohne Gewürz vergleichen, was meine Katze bekommt, wenn sie krank ist oder sich mal was gutes gönnen darf ;o)
Aber für den Menschlichen Genuss möchte ich dann doch etwas Geschmack dabei haben. Es kann ruhig mild sein, aber bitte nicht Geschmacklos.

Schade... ich bin eigentlich von den Produkten aus dem Hause Lutz sehr zufrieden, aber hier sollten sie auf alle Fälle noch etwas verbessern. So wie es im Moment schmeckt kann man bei mir keinen Blumenstrauß gewinnen.



…∞… Gesamturteil: …∞…

Alles in allem ein Flop der mich wirklich sehr enttäuscht hat. Leider kein Empfehlenswert, es sei denn man kaut gerne auf seinem Waschlappen herum... und sogar der hat mehr Biss und schmeckt wenigstens nach Seife ;o)

Zu lasch und zu wabbelig und vor allem zu teuer, wenn man die Nachteile bedenkt.
Dann lieber selbst Hühnerfleisch klein schneiden , panieren und ab in die Pfanne... da har man dann das was man sich wünscht und vom Preis kommt es wahrscheinlich auch noch hin.

Wer nicht auf mich hören will, soll probieren und schon mal den scharfen Senf mit dazu einkaufen ;o)

In diesem Sinne Eure © fledermaeuse alias PunkyLady.

27 Bewertungen