Maggi Delikatess Tomatensoße Testbericht

Maggi-delikatess-tomatensosse
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Geruch:  sehr angenehm
  • Qualität:  gut
  • Haltbarkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von fledermaeuse

Heute gibt es ganz billige Spaghetti

  • Geschmack:  durchschnittlich

Pro:

essbar

Kontra:

zu süß

Empfehlung:

Ja

••• Vorwort: •••

Eigentlich bin ich jemand der wenn er mal Nudeln isst auch gerne eine feine Bolognesesoße dazu gibt, aber irgendwie war mir beim letzten mal einfach mal nach einer simplen Tomatensoße und da unser Edekacenter den Doppelpack Maggi Tomatensoße für 0,59 Euro im Angebot hatte, fackelte ich auch nicht lange. Für den Preis bekommt man einen halben Liter Soße und ich denke das ist schon ein fairer Preis und vor allem eine Zeitersparnis. Nun wird der ein oder andere sagen das man eine Tomatensoße locker selbst machen kann und das stimmt auch, aber ihr kennt mich nicht in der Küche. Gäste sind immer dankbar wenn sie Tütensoßen gereicht bekommen und nicht meine Kreationen ;o)
Ob Gäste auch mit dieser Tomatensoße zufrieden wären? ... na ja... ich glaube ich würde einem Gast dann doch lieber eine Bolognesesoße vorsetzen.



••• Verpackung: •••

Man hat hier ausnahmsweise keine Tüte, sondern das Pulver in zwei kleine Pappschachteln verpackt. Man muss also nicht gleich einen halben Liter Soße zubereiten, sondern kann wunderbar ein Päcken für 250 ml entnehmen.
Um diese Pappkartons hat man eine typische Papierverpackung im typischen Maggistil und ich denke darauf muss man nicht großartig eingehen. Die Zubereitung ist denkbar einfach. Das Wasser zum kochen bringen, dann Pulver einrühren, gut umrühren und eine Minute aufkochen, essen.. leichter geht es wirklich nicht mehr.
41 % Tomatenpulver, Weizenmehl, pflanzliches Öl, Jodsalz, Stärke, Zucker, Geschmacksverstärker, Zwiebelpulver, Speckfett, Verdickungsmittel, Säuerungsmittel, Gewürze und Kräuter sind hier enthalten. Wer mag der kann natürlich die Soße noch verfeinern, denn sie ist für eine sehr gute Grundlage für viele Dinge. Ich nutze das Produkt zwar nur für Nudelgerichte, aber bei diversen Abwandlungen könnte auch schon mal ein Zigeunerschnitzel dabei rauskommen ;o)

Eine Nährwerttabelle gibt es auch noch... 100 ml verzehrfertige Soße hat durchschnittlich 254 kj / 61 kcal und 2,5 g Fett. Damit kann man wirklich noch gut leben, wenn man nicht über die Stränge schlägt.



••• Aussehen: •••

Im ersten Moment hat man eine richtig wässrige, rote Brühe in seinem Topf und in dieser Masse sieht man die kleinen getrockneten Zwiebelstückchen und Kräuter. Sie dickt sehr schnell ein und man hat keinerlei Klümpchen in der Soße wenn man alles sehr gut umrührt. Sogar die Zwiebelstückchen stören nicht, obwohl ich gerade hier sehr starke Bedenken hatte.
Die Masse ist wunderbar sämig und legt sich leicht um die Nudeln. Ich hätte an so einer Soße optisch noch nicht mal im Restaurant etwas auszusetzen.



••• Geruch + Geschmack: •••

Der Geruch ist nicht schlecht, wobei er mir schon ein Tick zu süß ist. Der Tomatenduft ist klar zu erkennen, aber etwas weniger Süße im Hintergrund würde dem Produkt nicht nur im Geschmack gut tun. Nun bin ich jemand der lieber auf total herzhafte Dinge steht, aber hier ist es gerade noch in einem erträglichen Rahmen und man kann ja noch einiges verbessern an der Soße und als Grundlage kann man wirklich nur auf der Süßen Note herumreiten.

Die Sämigkeit der Soße ist absolut in Ordnung und lässt keine Wünsche offen. Wenn man nur einen kleinen Klecks Soße auf den Nudeln verteilt dann schmeckt die Soße pur gar nicht mal so schlecht, denn das Süße wird schnell vom Nudelgeschmack aufgesogen, aber wenn man wie ich gerner mal einen Klecks mehr Süße auf den Nudeln hat, dann wird es schon etwas heftiger. Mir ist hier einfach zuviel Zucker drin und daher habe ich die Soße auch immer ein wenig mit Milch oder Sahne abgeschmeckt und noch etwas scharfe Würze hinzugetan. Darunter leidet zwar ein weniger der feine Tomatengeschmack, aber bei mir darf so eine Soße wirklich nicht süß sein.

Jedes mal wollte ich diese Soße nicht essen, aber so alle halbe Jahre ist es absolut in Ordnung... man möchte sein Nudeln ja nicht unbedingt trocken essen.
Als Zigeunersoße habe ich sie auch schon mal abgewandelt.. ein dicker Schuss Curry noch mit dazu und schon hat man ein ganz anderes Produkt.

Im Angebot werde ich wieder zugreifen, aber bei einem Normalpreis von fast 1,00 Euro kommt mir dieses Produkt nicht ins Haus, weil es da bessere Fertigprodukte gibt und wenn ich bei 1,00 Euro noch zuwürzen muss und so weiter, dann habe ich ein unheimlich teures Produkt und das muss nun wirklich nicht sein.

3 Punkte kann ich locker verteilen, aber die Süße Note ist wirklich etwas zu viel und ich denke daran werden sich noch mehr Konsumenten stören.



••• Gesamturteil: •••

Wer natürlich Ketschup und Co auf Nudeln isst, der kann sich mit der Soße vielleicht besser anfreunden als ich, aber ich bin zwar eine Naschkatze was Süßes betrifft, aber Nudeln.. na ja.. es sei denn man macht etwas mit Früchten in der Soße, aber das kann ich dann auch nicht jeden Tag futtern.

Probiert sie einfach mal aus, abwandeln kann man sie immer noch.
In diesem Sinne Eure © fledermaeuse alias PunkyLady.

33 Bewertungen