Maggi Meisterklasse Sauce Béarnaise Testbericht

Maggi-meisterklasse-sauce-bearnaise
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Superbiene20000

Schmeckt wie selbst gemacht....

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hi Allerseits .... es gibt ja bekanntlicherweise recht viele Tütensoßen aber mein absoluter Favorit ist die \"Sauce Bearnaise\" von Maggi, ein Produkt aus der Reihe *Meisterklasse*, bezahlt habe ich dafür gestern im Real-Markt 99 Eurocent, man bekommt sie aber auch hin und wieder weitaus preisgünstiger wenn gerade mal wieder ein Supermarkt diese diverse Soßen ins Angebot rausschmeisst.

Die Verpackung
***************
Wie bei Maggi üblich besteht die Umverpackung aus einer Art Folienbeutel, die Grundfarbe sind gelb und silberfarbig. Vorne steht dann in rot das Maggi-Logo drauf und der Hinweis in blau geschrieben das eine Zugabe von 156 gramm Butter notwendig ist.
Mit drauf abgebildet ist ein saftiges Rindersteak, umlegt mit Broccoli und darüber fließt direkt aus einer Soßenschüssel heraus diese sehr lecker auszusehende Soße.

Auf der Rückseite befindet sich die Zubereitungsanleitung, ein zusätzliches Rezept, die Zutaten und natürlich die Nährwertangaben.

In solch einer Kunststoffverpackung befinden sich insgesamt 30 gramm Trockenpulver, dieses ergibt eine Soßen-Gesamtmenge von 1/4 Liter.

Der Hersteller
**************
Hersteller wie auch von so vielen Tütensoßen ist die Firma Nestle (Maggi) in Singen (Hohentwiel), auch im Internet zu finden unter www.maggi.de

Die Zutaten
***********
Trockeneigelb (27,5 %), Magermilchpulver, Milcheiweißerzeugnis, Butterreinfett, Maltodextrin, Jodsalz, Zwiebelpulver, Geschmacksverstärker (Mononatriumglutamat, Guanylat, Inosinat), Emulgator E 471, Aroma (mit Soja, Weizen), Verdickungsmittel Xanthan, Stärke, Kräuter, Hefeextrakt, Säuerungsmittel Citronensäure, Milchzucker, Gewürze, Karamell. (Spuren: Sellerien).

Die Nährwertangaben
*******************
Pro 100 ml zubereiteter Soße sind enthalten:

431 kcal, 3,5 gramm Eiweiß, 3,2 gramm Fett und sage und schreibe, man möge sich dieses auf der Zunge zergehen lassen: 44,9 gramm Fett.

Die Zubereitung
****************
Die Zubereitung ist auch für wirkliche Nicht-Köche sehr einfach gestaltet denn man benötigt erst einmal lediglich125 ml Wasser welches man in einem Topf erwärmen muß.

Nun rührt man den Beutelinhalt mit einem Schneebesen ein und lässt dies alles unter Rühren zum Kochen bringen.

Zu guter Letzt lässt man bei geringer Wärmezufuhr 125 gramm Butter unterschlagen und zwar so lange bis sie geschmolzen ist, dies ergibt dann letztendlich eine Soßenmenge von 1/4 Liter.

Mein Fazit
**********
Die Zubereitung ist wirklich denkbar einfach, wichtig ist allerdings das man bei der Zugabe von der Butter ständig mit dem Schneebesen weiterrührt denn sonst hätte man wirklich eine richtige Buttersoße denn diese gerinnt recht schnell.
Dennoch ist diese Zubereitung wesentlich einfacher als wenn ich selbst meine Sauce Bearnaise herstellen würde.

Die Soße selbst ist sehr cremig, sehr gut gewürzt und recht sämig und dickflüssig. Sie schmeckt herausragend nach Butter, diese aber auf sehr gute Art und Weise gewürzt mit diversen Gewürzen, herausragend schmeckt man vor allem Estragon und Kerbel.

Nach der Zubereitung verwende ich diese Sauce hauptsächlich zu diversen kurzgebratenen Fleischgerichten wie Rindersteak aber auch Schweinemedaillons. Sehr gut schmeckt sie aber auch wenn man sie z.b. auf einem Stück Fleisch mit Käse belegt, überbackt, einfach superköstlich!!

Wie gesagt, in Tütenform meine absolute Lieblingssoße...hier kann wirklich keine andere mithalten!! Kalorienbewußt speist man natürlich hiermit nicht denn satte 44,9 Gramm Fett sind in nur 100 ml dieser Soße enthalten, aber schließlich isst man sie ja nicht jeden Tag...und von daher sollte man sich einfach mal etwas gönnen.

Die Sauce wirkt sehr edel und schmeckt keinesfalls wie eine Tütensauce, probiert sie doch einfach mal selbst aus, ihr werdet überrascht sein!!!

Eure Superbiene

43 Bewertungen