Hydas Magnetarmband Testbericht

Hydas-magnetarmband
ab 21,41
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

5 Sterne
(0)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von LaMagra

Hilft es, oder war's nur Einbildung?

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Magnetarmband

Meine Geschichte:
=)=)=)=)=)=)=)=)=)

Auch ich besitze eines, seit Sommer letzten Jahres sogar schon, hatte es auch mal vorgeschlagen, aber ich glaube, das ist dann unter gegangen. Und nun finde ich es wieder, mein Magnetarmband. Zwar unter Küchengeräten, wobei ich mich wirklich fragen muss, ob das jetzt nur nach einem Klischee ist (Frau an den Herd - deswegen gehört der Schmuck auch in die Küche??), oder einfach ein Versehen.
Ciao will von mir einen klar ausgedrückten Produktvorschlag nicht annehmen, weil sie ihn nicht zuordnen können (Habe ein weiteres Buch der Garfield Reihe vorgeschlagen, genau beschrieben, mit ISBN-Nummer und allem drum und dran, und die sagen mir, sie können es nicht zuordnen, obwohl es genau in der selben Garfield-Kategorie vorgeschlagen wurde, wo bereits die anderen Bücher drin sind!!), und dann wird so ein Magnetarmband einfach unter Küchengeräte einsortiert... Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht..
Wie auch dieses Armband??
Oh nein...
Ich muss zugeben, vor 2 Jahren, als dieser Hype um diese Armbänder langsam startete, war ich total skeptisch und dachte mir, das kann doch gar nicht wirken.
Aber: Guckt doch mal in der Natur, wie die reagiert, wenn Magnetfelder wirken... Oder andere Strahlung, die keiner sieht, aber da ist...
Irgendwas muss doch dran sein. Ausserdem gab es schon zu Zeiten, als ich noch klein war und mit meinem Opi immer auf so Kaffeefahrten (wo einem meist unnützes Zeug angedreht worden ist) mit dabei war, Kissen und Unterlagen mit Magnetstreifen drin, die positiv auf die Gelenke wirken sollten.
Bei einer Dauerwerbesendung ließ ich mich quasi bequasseln und wollte letztendlich auch mal so ein Armband ausprobieren... Nur nicht um 50 EUR oder noch mehr!
Und schon wurde auch diese Neugier von mir befriedigt, als NORMA letztes Jahr mal diese Magnetarmbänder anbieten konnte.
Am Abend zuvor fuhr ich mit meiner Mutter hin und fragte im Lager, ob ich eventuell eines haben könnte, da ich immer so lang arbeiten müsse. Die Verkäuferin hat doch tatsächlich eins rausgerückt, was mich total gefreut hatte. Neben dem Armband habe ich mir auch einen Gymnastikball gekauft, fällt mir gerade ein....
Das Armband war aus Metall, ein gebogenes C, das man sich selbst in der Weite so verstellen konnte, wie man es eben brauchte. Zugegeben, das Drücken und Zerren ging und geht relativ schwer, aber das braucht man ja nur ein paar mal machen.

Das Aussehen meines Armbandes:
=)=)=)=)=)=)=)

Das Armband war aussen vergoldet, rot- und weissgold. Zumindest stand auf der Verpackung, dass es vergoldet sei, und die Farben entsprechen eben dem Rotgold und Weissgold.
Bei den Enden des C’s war auf jeder Seite in der Mitte ein Knubbel, der Magnet.

Der Preis und Handhabung:
=)=)=)=)=)=)

Nachdem ich die 10 EUR für das Magnetarmband bezahlt hatte, wollte ich es auch gleich umlegen.
Ich habe gerne Schmerzen in den Handgelenken, bei bis zu 14 Stunden Tipparbeit am Computer ist das auch kein großes Wunder.
Die Verpackung war gut eingeschweisst, ich musste sie aufschneiden. Endlich kam ich zu dem Armband. Es fühlte sich sehr kühl an, und an einem heissen Tag / Abend war das gut und willkommen. Ich musste das Armband ein bisschen aufziehen, um es mir um zu legen. Diese Kühle des Armbandes ließ das gute Stück noch ein bisschen schwerer wirken. Zumindest empfand ich dieses Ding sehr fesselnd und erdrückend. Ich bin Armschmuck absolut nicht gewöhnt (Kettchen verliere ich immer nach kurzer Zeit, oder sie reissen, egal wie robust sie gemacht worden sind). Dieses Armband war die ganze Zeit über deutlich zu spüren, aber richtig unangenehm war es nicht, auch wenn ich im ersten Moment meinte, eine Fessel angelegt bekommen zu haben.
Nach den ersten Minuten hatte ich mich an das Ding gewöhnt, und ich beäugte es neugierig. Diese Kühle hat doch glatt meine Schmerzen im Gelenk betäubt.. Kluges Teilchen, aber das hätte ein Eisbeutel auch hinbekommen...
Aber ich fühlte mich gut, als ich es trug... und deshalb nahm ich es auch in den nächsten Tagen immer wieder mit und machte es mir um mein Handgelenk (mal links mal rechts, da gab es keine Seite, die ich besonders bevorzugte).

Meine Ergebnisse:
=)=)=)=)=)=)=)=)=)

Mittlerweile habe ich dieses Armband über ein Jahr, und immer wieder nehme ich es mal und mache es um, wenn auch nicht regelmässig. Dazu ist es mir zu unhandlich und störend.
Ich könnte zwar nicht sagen, dass sich mein Gesundheitszustand irgendwie verändert hat, aber meine immer noch zu fühlen, dass Schmerzen, vor allem in den Handgelenken, betäubt werden, wenn ich das Armband umlege. Ich kann immer noch nicht sagen, ob es nur durch das kalte Metall ist, durch den ungewohnten Druck oder ob es wirklich am Magneten liegen kann.

Ich möchte euch nur vor einem warnen: Kauft euch kein Armband aus Teleshops, wo die Dinger 50 bis 150 EUR kosten und genauso wenig wert sind wie solche von Aldi oder in meinem Fall Norma. Wartet auf die Angebote bei den zuletzt genannten Geschäften, irgendwann gibt es diese Magnetarmbänder sicher wieder in deren Angebote zu kaufen, und dann könnt ihr zuschlagen, um letztendlich selbst heraus zu finden, ob und wie die Armbänder wirken.

Wer nicht an diese Arten von Heilung glaubt (dazu gehören Heilpraktiker allgemein, Steine auflegen etc), der wird auch mit diesem Armband sicher nicht weiter kommen als ich...
Ich denke, es ist sicher hilfreich, wenn man fest daran glaubt, dass einen so ein Ding wirklich helfen kann, denn viele Schmerzen entstehen in der Psyche und müssen auch dort gelindert werden....
Und die Kraft der Einbildung kann vieles bewirken...
Also, glaubt dran und legt es euch um, aber fallt nicht auf Preistreiber rein, die ein Vielfaches vom normalen Wert für ein Armband dieser Art verlangen wollen.

Das war meine Meinung zu den Magnetarmbändern.

Liebe Grüße
Eure Jenny

© 03-04-24

eingestellt: 3. Mai 2003

25 Bewertungen