Marlboro Red Testbericht

Marlboro-red
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  gut
  • Geruch:  durchschnittlich
  • Brandverhalten:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  durchschnittlich
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  schlecht

Erfahrungsbericht von Gemeinwesen

Los, Django, leck den Aschenbecher aus!

  • Geschmack:  sehr schlecht
  • Brandverhalten:  sehr gut

Pro:

nichts.

Kontra:

Selbst herbeigeführte Krankheiten, elendes Siechtum & vorzeitiger Tod.

Empfehlung:

Nein

Zigarette ist Zigarette? Weit gefehlt: Auch in diesem Bereich gibt es deutliche Unterschiede. Manche davon erschließen sich sogar Menschen, die selbst gar nicht rauchen.



Um eine Zigarette der Marke Marlboro von anderen zu unterscheiden, muss ich sie nicht einmal selbst rauchen. Ich muss sie natürlich auch nicht sehen. Und die Person, die sie raucht, muss sich nicht einmal im gleichen Raum wie ich befinden. Das Kunststück, die Marlboro trotzdem zweifelsfrei zu identifizieren, habe ich gerade neulich erst wieder vollbracht.

Als ich nach Hause kam, war ein großer Teil der gemeinsam bewohnten Wohnung merklich rauchgeschwängert. Der nämliche Rauch hing in einer blauen Wolke im Zimmer und machte es sich auf dem Mobiliar bequem. Dabei stank er wie die Pest. „Jaja“, rief ich, „mach’s dir nur bequem. Setz dich ruhig.“ Der Rauch sagte nix und hing einfach nur so in der Luft.

Der ihn verursacht hatte, war weit und breit nicht zu sehen. Allerdings musste ich ihm auch gar nicht persönlich begegnen, um zu wissen, wer da seinem Laster gefrönt hatte: „Sag nix – Mario war da, und Mario raucht Marlboro, richtig?“ Mein Gegenüber nickte. Bingo!

Nein, ich will damit nicht behaupten, ich hätte das Zeug zum Wettkönig. Das nicht. Eine Marlboro anhand ihres Gestanks ziemlich zweifelsfrei von anderen ähnlichen Erzeugnissen der Tabakindustrie unterscheiden kann ich aber offensichtlich trotzdem. Jawoll, Gestank nenne ich das, was eine angezündete Marlboro entwickelt – und zwar für meine Begriffe in einem Maße entwickelt, das über dem Durchschnitt der geruchsbelästigenden Wirkung liegt, die das Gros anderer Zigaretten entfaltet.

Liebe Raucherinnen und Raucher – ich darf bei Euch sicher als bekannt voraussetzen, dass die Hersteller von Zigaretten ihre Produkte mit zusätzlichen Aromen anreichern (im Wörtchen parfümieren steckt für meine Begrife zu viel Beschönigung, als dass ich es hier verwenden wollte), oder? Dann wisst ihr sicher auch, dass die Firma Philipp Morris ihrer Marke Marlboro dem Vernehmen nach weitaus mehr Stoffe zusetzt, als viele andere Unternehmen das tun. Kakao soll darunter sein, auch Lakritze.

Was solche Leckerchen in einer Zigarette zu suchen haben, fragt ihr? Grundsätzlich sicher nichts. Allerdings ist es offenbar so, dass Zusatzstoffe wie die genannten dafür sorgen, dass sich der Rauch einer Zigarette leichter inhalieren lässt; möglicherweise beeinflusst die Beigabe von Zusätzen auch die Art und Weise, in welcher der Körper das körperlich abhängig machende Gift Nikotin aufnimmt. Anders gesagt: Gewisse Zutaten sorgen offenbar dafür, dass sich der Zeitpunkt der körperlichen Abhängigkeit noch früher einstellt, als das der Fall wäre, wenn die Zigarette aus reinem Tabak bestünde.

Die Absicht, die dahinter steckt, dürfte offensichtlich sein: Gute wie schlechte Angewohnheiten entwickelt der Mensch eher früh denn spät im Leben. Und je früher das der Fall ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er die schlechten Angewohnheiten wieder los wird – was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr; im Guten wie im Schlechten. Die Industrie kann das natürlich nur freuen: Wer relativ früh zu rauchen beginnt, bleibt ihr mit ein bisschen Glück auch relativ lange als zahlender Kunde erhalten. Und wer relativ früh eine Vorliebe für eine bestimmte Marke entwickelt, der bleibt von ihr mit ein bisschen Glück (natürlich – der Glücksfall ist auch hier wieder einer für die Industrie) en Leben lang abhängig.

Ich habe selbst habe vergleichsweise spät mit dem Rauchen begonnen – was einerseits sehr dumm und überflüssig ist, auf der anderen Seite aber auch bedeutet, dass ich nicht so lange nikotinabhängig war wie viele meiner Altersgenossen, die in noch jüngeren Jahren ihren ersten Lungenzug getan haben und von denen der eine oder die andere wahrscheinlich bis heute nicht wieder vom Gift Nikotin losgekommen ist. Vor gut und gern fünf Jahren dann habe ich den Entzug geschafft. Seitdem habe ich erheblich an Lebensqualität dazu gewonnen, und selbstverständlich habe ich meine Entscheidung für den kalten Entzug an keinem Tag in den letzten fünf Jahren bereut.

Bereut habe ich hingegen die vielen Jahre, in denen ich so dumm war, Marlboro-Zigaretten zu rauchen und mir selbst und anderen damit Schaden zuzufügen – die haben mich in all den Jahren viel Geld gekostet; ich hoffe, dass der Preis, den ich langfristig für meine Dummheit zahle, nicht noch viel höher ausfällt.


R e s ü m e e

Es gibt keinen einzigen Grund, der für das Rauchen im Allgemeinen spricht. Für mich gibt es deshalb auch keinen, der für Marlboro im Besonderen spricht. Im Gegenteil: Ich finde, Zigaretten der Marke Marlboro stinken noch Ekel erregender als andere.

40 Bewertungen, 17 Kommentare

  • Iris1979

    27.06.2008, 10:03 Uhr von Iris1979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super Bericht. LG Iris

  • Turbotisl1

    02.04.2008, 11:33 Uhr von Turbotisl1
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh und lg

  • Elli-Spirelli

    31.03.2008, 02:22 Uhr von Elli-Spirelli
    Bewertung: sehr hilfreich

    es gibt sogar welche, die denken, das aufhören fiele leichter wenn man ab und zu mal eine menthol raucht - und jahre später dann fleißig nur noch menthol rauchen, weil nix anders geht - außer aufhören ...ja sicher ...das wäre ein weg - ein guter - ich weiß

  • campino

    28.03.2008, 17:51 Uhr von campino
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gruß, Andrea

  • BroeselWerner

    29.02.2008, 13:43 Uhr von BroeselWerner
    Bewertung: sehr hilfreich

    lieben Gruß vom BroeselWerner

  • hope1

    27.02.2008, 01:55 Uhr von hope1
    Bewertung: sehr hilfreich

    die kommen mir nicht in die Finger. Schäm dich! Wenn schon, dann hättst du doch damals wenigstens auf Qualität setzen können. Scheinst du doch sonst auch zu tun. tststs!

  • Wegeno

    26.02.2008, 09:19 Uhr von Wegeno
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gruß Werner

  • bea1502

    25.02.2008, 12:17 Uhr von bea1502
    Bewertung: sehr hilfreich

    ... ist mir in dieser form noch gar nicht so aufgefallen :0) lg bea

  • namiti

    25.02.2008, 09:51 Uhr von namiti
    Bewertung: sehr hilfreich

    gebe ich dir vollkommen Recht! Lange genug habe ich diese Marke geraucht, nun bin ich seid 11 Jahren SAUBER

  • paula2

    24.02.2008, 21:33 Uhr von paula2
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe Grüße

  • alge52

    24.02.2008, 18:30 Uhr von alge52
    Bewertung: sehr hilfreich

    hab früher Rothe Händle mit Filter geraucht, die stinken aber erst mal! Jetzt werd ich mal deinen Bericht überprüfen ob das alles so stimmt und rauch mir jetzt eine.

  • emanuels

    24.02.2008, 16:07 Uhr von emanuels
    Bewertung: sehr hilfreich

    was man den armen Rauchern alles zumutet, lg Emanuel

  • Lucia007

    24.02.2008, 15:49 Uhr von Lucia007
    Bewertung: sehr hilfreich

    Die absolute Krönung sind Zigarillos. Ich dachte erst, im Auto ist was geschimmelt. Trotzdem: Schönen Sonntag Lucia

  • Mondlicht1957

    24.02.2008, 15:31 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Du hast ja so recht LG Pet

  • waltraud.d

    24.02.2008, 08:41 Uhr von waltraud.d
    Bewertung: sehr hilfreich

    wirklich ein Graus

  • bigmama

    24.02.2008, 00:02 Uhr von bigmama
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Anett

  • misscindy

    23.02.2008, 23:02 Uhr von misscindy
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg Sylvia