Medion MD 9682 Testbericht

Medion-md-9682
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 03/2009
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Sabine_im_Netz

jetzt kommt der Sound aus jeder Ecke

Pro:

einfache Verkabelung, einfach zu installieren

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Der technische Fortschritt macht auch bei den Soundeigenschaften des Computers nicht halt. Und so gibt es inzwischen auch schon Soundkarten, die für die Nutzung mit Dolby Digital vorgesehen ist. An diesen Soundkarten kann man zwar auch die herkömmlichen Stereo-Lautsprecher anschließen, aber die wahre stärke entfalten die Soundkarten erst, wenn alle Lautsprecher-Ausgänge genutzt werden und man insgesamt fünf Lautsprecher sowie einen Subwoofer anschliesst-. Ich habe mich deshalb bei dem Discounter Aldi für den Kauf des 5.1 Aktiv Soundsystems mit einem Power-Subwoofer entschieden. Dieses Produkt enthält die Kurzbezeichnung MD 9682.


Der Lieferumfang
--------------------
In diesem Paket war eine Vielzahl von Lautsprecher und Kabeln enthalten, die auf den ersten Blick etwas irreführend sind. Aber wenn man diese dann alle erst einmal auspackt, geht dem Benutzer dann doch ein Lichtlein auf. Folgende Einzelteile habe ich deshalb im Paket gefunden:
- ein Steckernetzteil für die Stromversorgung 12 V / 3000 mA
- drei Anschlusskabel für die Verbindung zur Soundkarte
- zwei Surroundlautsprecher mit Anschlusskabel
- zwei Frontlautsprecher mit Anschlusskabel
- einem Center-Lautsprecher mit Anschlusskabel
- einem Subwoofer mit integriertem Verstärker
- eine kurze Bedienungsanleitung


Das Aussehen
-----------------
Von Anfang an habe ich mich in das Design dieser Lautsprecher verliebt. Das metallisch silberne Aussehen sorgt dafür, dass es fast in jede Zimmer-Einrichtung passt. Vorbei sind also die Zeiten, dass die Lautsprecher nur in schlichtem Schwarz erhältlich sind.
Die hauptsächlichen Bedienungselemente am Subwoofer befinden sich zum Glück vorne, wobei ich mir gewünscht hätte, dass der Lautstärkeregler für den Basslautsprecher sich auch vorne befunden hätte. Auch der Ein- und Ausschalter befindet sich leider nur an der hinteren Seite, so dass dieser etwas schwer zugänglich ist.
Auf der Rückseite des Subwoofers befinden sich folgende Anschlussmöglichkeiten:
- Audio-Ausgänge für die fünf externen Lautsprecher
- Audio-Eingänge für die Verbindung zur Soundkarte
- Stromversorgung für das Steckernetzteil.
An der Frontseite befinden sich die Drehschalter für die Center-, Front- und Sourroundlautsprecher. Mit diesem Schaltern kann man für jeden Lautsprecher die Lautstärke individuell einstellen.


Die Verkabelung
------------------
Die Verkabelung ist selbst für Anfänger recht einfach und man braucht sich hier nur an die gut erklärende Bedienungsanleitung halten. Zwar sind es auf den ersten Blick etwas zu viel Anschlusskabel, aber selbst ich habe mich recht schnell damit zurechtgefunden und das soll schon etwas heißen.
Für die gesamte Verkabelung habe ich etwa fünf Minuten benötigt, wobei die meiste Zeit für den Standort der einzelnen Lautsprecher draufging. Aber wenn man sich vorher überlegt, wo diese Lautsprecher nachher wirklich stehen sollen, spart man natürlich etwas Zeit ein. Ich musste hier nur die jeweiligen Längen der Anschlusskabel berücksichtigen, denn allzu lang sind diese natürlich nicht. Die Anschlusskabel für die Surroundlautsprecher haben beispielsweise eine Länge von sechs Meter, die aber normalerweise ausreichen sollten. Bei den Front- und Center-Lautsprechern beträgt diese Länge dann schon nur noch zwei Meter, aber bei mir haben diese Längen auf jeden Fall ausgereicht.
Natürlich kann man dieses Lautsprechersystem auch an eine normale Soundkarte anschließen, die nur über zwei Stereokanäle verfügt. Dann aber kann man den räumlichen Klang nicht ausnutzen, was natürlich sehr schade wäre. In diesem Fall ist der Line-Out-Ausgang der Soundkarte zu benutzen.


Vorteile
------------
- Dolby Digital-Eigenschaften am heimischen PC
- leichter Anschluss am PC und einfache Inbetriebnahme
- sehr gute Soundeigenschaften


Nachteile
-------------
- Anschlusskabel könnten etwas länger sein
- zum richtigen Sound braucht man die entsprechende 5.1-Soundkarte
- einige Bedien-Elemente sind an der Rückseite schwer zu erreichen


Meine Meinung
------------------
Auch wenn ich die ganzen Eigenschaften dieses Soundsystems mit Sicherheit nicht ausnutze, aber wenn ich mir DVDs an meinem Rechner anschaue, komme ich sehr stark an die guten Soundeigenschaften in einem Kino heran. Und da ich über keine echte Dolby-Digital-Stereo-Anlage verfüge, schaue ich mir recht häufig einmal eine DVD an meinem Rechner an. Und in diesem Fall merkt man recht deutlich die Unterschiede im Gegensatz zu einem herkömmlichen Stereolautsprechersystem.
Der Anschluss an die entsprechende Soundkarte ist sehr einfach und wird in der Bedienungsanleitung sehr anschaulich durch einige Skizzen erklärt. Selbst für Anfänger dürfte die Verkabelung keine Probleme bereiten.

24 Bewertungen