Mehr zum Thema Essen, Trinken und Genuss Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von jorka1965

Bierflaschen öffnen ohne Flaschenöffner

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Ab und an geht doch nichts über ein schönes Bierchen und das wir uns keine Dosen kaufen weil wir dies nicht mit unserem Umweltgewissen vereinbaren können, kommen wir nicht herum diese Flasche zu öffnen.
Nun ich bin ja helle und so befindet sich an meinem Schlüsselbund immer einer von den nützlichen Flaschenöffner. Aber ab und an erwischt es mich und man sitzt vor einer geschlossenen Flasche mit hängender Zunge und was nun.
Nun ist guter Rat oder besser gesagt gute Idee teuer und so lasse ich meine Gedanken streifen welche Möglichkeiten es wohl so gebe und wer mich kennt weiß aber auch, dass nicht alle Dinge ernst gemeint sind.

1. Feuerzeug
Das ist wohl die klassische Flaschenöffnerhilfe. Allerdings ist nicht jeder Trinker auch gleich einer der bösen Raucher. Doch wenn man ein Feuerzeug einstecken hat, sich borgen kann oder eins findet ist das Problem gelöst. Einfach mit der Unterseite angesetzt und mit Hilfe der Hebelwirkung geht die Flasche irgendwann auf. Allerdings seit etwas vorsichtig, man kann leicht abrutschen und so holt man sich schnell eine Verletzung an der Hand. So wie es mit dem Feuerzeug geht kann man fast alles verwenden mit dem man eine Hebelwirkung erzielen kann. Aber glaubt mir es gibt Ärger wenn man das ganze Besteck verbiegt .*gg*

2. zweite Flasche
Oh du hattest Glück und bist gleich auf ein Rudel (mehrere) Flaschen mit Getränken gestoßen.
Nun kannst du eine zweite Flasche benutzen um mit seinem Kronenverschluss die Flasche wieder über die Hebelwirkung zu öffnen. Das geht aber nicht so leicht, doch mit etwas Geschick gelingt auch das.

3. Bohrmaschine
Benutze einfach die modernen Technik und bohre den Deckel einfach auf. Je größer der Bohrer um so besser läßt es sich trinken. *gg*

4. Tisch(Möbel)kante
Laßt euch da nur nicht von eurer Frau erwischen ihr lieben Männer. Aber ich gestehe es geht. Einfach Kronenverschluss an die Kante setzen und mit einem kräftigen Schlag auf den selbigen geht die Flasche auf.
Aber es bleibt auch ein Andenken in Form einer Schramme an der Tischplatte übrig. Auch andere gute Möbel oder Glastische sind zwar in der Lage eine Flasche zu öffnen aber sie werden es euch nicht danken.

5. Zähne
Nun der eine oder der andere möge es tun oder bereits getan haben, aber ich lehne diese Möglichkeit bis auf wenige Notfälle ( z.B. nach 14 Tage Marsch durch die Wüste ohne Trinken und dann findet man eine verschlossen Wasserflasche....) Schön wer kraftvoll zubeißen kann, aber mit dem Blick auf die Gesundheitsreform nicht überlegenswert.

6. Säbel
Macht es so wie die Berühmten und Reiche mit ihrem Brausewasser. Schlagt einfach de Hals der Flasche ab und schon kommt man an das köstliche Nass. Das geht auch indem man die Flasche an einem anderen harten Gegenstand aufschlägt. Allerdings sollte man auf das aus der Flasche trinken verzichten.

Nun ich hoffe ich konnte euch ein paar Impulse zur Problembewältigung des Flasche öffnen geben. *gg*
Sicherlich gibt es noch andere Dinge die gehen. z.B. Zange, das Gebiß von Opa, ein höflicher Nachbar, Kamm, Flasche unter einer Kokosnusspalme legen und warten .....usw.. Eurer Phantasie sind da fast keine Grenzen gesetzt.

Danke fürs Lesen euer Andrè alias jorka1965.

17 Bewertungen