Mehr zum Thema Essen, Trinken und Genuss Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von zwockel68

Schnell und sicher auftauen

Pro:

gibt es keins

Kontra:

gibt es auch keins

Empfehlung:

Ja

Das passiert mir fast ständig. Ich bereite das Abendessen vor, plötzlich steht Besuch vor der Tür. Die Kinder oder der Parnter werfen den vorbereiteten Speiseplan um, wollen nun doch was anderes. Oder ich habe schlicht und einfach vergessen, am Morgen das was ich für das Abendessen brauche aus der Tiefkühltruhe zu nehmen, damit es auftauen kann.

Na ja, es gibt ja einige Möglichkeiten das zu regeln. Wer ein begeisteter Anhänger der Mikrowelle ist, wird nun sagen: \"Ist doch halb so wild, ab in die Mikro. Ein paar Minuten und es ist aufgetaut!\" Ich habe zwar eine, aber ich nutze sie selten, weil ich finde, es schmeckt einfach nicht. Egal ob ich etwas aufwärmen will oder wie in dem Fall etwas auftauen. Die Sachen haben irgendwie einen komischen Geschmack, soll mal einer sagen, die Wellen schmeckt man nicht!

Um die benötigten Schnitzel, Braten oder Hackfleisch einfach in den Kühlschrank oder auf die Anrichte zu legen und so sachte auftauen zu lassen, fehlt einem meistens die Zeit. Nun wird guter Rat teuer....

Nein, ganz und gar nicht! Wenn ich merke ich habe mich in der Menge verkalkuliert, weil noch unerwarteter Besuch kommt.... Weil meine Lieben meinen sie müssen meine Planung durcheinander bringen.... Wenn ich mal wieder zu schusselig war und nichts aus der Truhe rausgelegt habe... mache ich das: Ich drehe den Wasserhahn auf!

Jawohl! Ich mache in der Spüle den Stöpsel rein und lasse kaltes Wasser in das Becken laufen. Wobei die Betonung auf - kaltes - liegt, und lege das Gefriergut hinein. So taut ein Pfund Hackfleisch zum Beispiel in weniger als einer halben Stunde schonend und energiesparend auf. Legt man vielleicht ein Schnitzel in einem Gefrierbeutel eingepackt in das Wasser, dauert es nicht mal 10 Minuten.

Je mehr kaltes Wasser man nimmt, desto schneller taut es auf. Aber es wäre wohl etwas übertrieben ein Pfund Hackfleisch in eine Badewanne voll mit kaltem Wasser zu legen, damit es in 10 Minuten taut.

Warmes oder gar heisses Wasser ist deshalb ungeeignet, weil das Fleisch schon garen würde, wo es mit der Wärme in Berührung kommt. Das sieht nicht nur beim Fleisch unappetitlich aus, ist auch für die Qualität nicht sehr förderlich.

Das funktioniert aber auch mit eingefrorerner Wurst, Käse oder anderen Lebensmitteln die vor dem Weiterverarbeiten aufgetaut werden müssen. Allerdings sollte man bei Wurst- und Käsewaren darauf achten, das kein direkter Kontakt zum Wasser besteht. Da die Sachen sonst nur nach Wasser schmecken und nicht nach dem was es soll. Also nur abgepackte Salamie oder Schinken auf diese Art auftauen.

So kann man auf die Schnelle noch ein paar Kotletts mehr in die Pfanne hauen, oder aus einem Pfund Hackbraten locker einen dreipfund schweren Hackbraten machen. Oder den Hausfrieden wieder herstellt, ohne den Pizzaservice zu bestellen, weil das Auftauen zu lange dauern würde.

Das kalte Wasser hilft mir oft aus der Patsche ;-)

Fröhliches Auftauen wünscht Euch Eure zwockel.

8 Bewertungen