Mehr zum Thema Fonds Allgemein Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von egonman

AS-Angebot in der Zwickmühle !

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

„Altervorsorge-Sondervermögen“


In der Börsen-Flaute schneiden Produkte zur Bildung eines „Altersvorsorge-Sondervermögens“ (AS) immer noch besser ab als viele reine Aktien-Fonds .
Aber wegen der Riester-Rente drohen schon erste Fonds-Schließungen .

Vor gut zwei Jahren schwelgte die Branche noch in den höchsten Tönen . Mit den „AS-Fonds“ habe man „Maßstäbe gesetzt“ . Die Fonds-Firmen warfen innerhalb eines Jahres 41 solcher AS-Fonds auf den Markt , die auch promt eine Milliarde Euro einsammelten . Inzwischen ist jedoch eine große Ernüchterung in der Branche eingetreten . Gerade mal auf 2,5 Milliarden Euro ist das Anlage-Vermögen aller AS-Fonds seither angewachsen . Selbst große Fonds-Gesellschaften verbuchten 2001 sogar Mittel-Abflüsse . Viele Kunden haben ihre „AS-Verträge“ bereits wieder gekündigt .

Kleinere Fonds-Emittenten , die von dieser Entwicklung weit härter betroffen sind als die Großen , überlegen bereits den Verkaufs-Stopp für einige Angebote . Schuld an der Misere ist die Riester-Rente und ihre Bestimmungen . Denn eigentlich hatte die Fonds-Branche gehofft , mit den As-Fonds genau jenes Produkt geschaffen zu haben , das für eine steuerliche Förderung in frage kommen würde . Zwar wurden Fonds-Produkte von der Politik als mögliche Alternative bei der Alters-Vorsorge wahrgenommen - die Riester-Förderung gab es für die „AS-Fonds“ dennoch nicht . Denn sie erfüllen das entscheidende Kriterium der garantierten Rückzahlung der einbezahlten Spar-Gelder nicht . Daher fehlt für „AS-Fonds“ die steuerliche Förderung . Es müsste dem Anleger klargemacht werden , dass die Riester-Rente nicht ausreiche , um den Lebens-Standard im Alter zu sichern . Andere Experten zweifeln an einer Wieder-Belebung der „AS-Fonds“ .

So mancher Anleger könnte sich jetzt fragen , ob die Fonds-Gesellschaften im täglichen Geschäft die „AS-Fonds“ noch mit dem gleichen Einsatzt behandeln wie zum Beispiel die Riester-Produkte . Man könne es sich gar nicht leisten , die „AS-Fonds“ zu vernachlässigen ,
wehren die Fonds-Gesellschaften die Verdächtigungen ab (was ich aber sehr bezweifele) .
Das würde dem eigenen Ruf schaden ( man kennt sie doch , die gehen nach dem Motto was schert mich mein Gerede von gestern . So sind zwar nicht alle , aber die meisten) . Außerdem ließen sich mit den „AS-Produkten“ auch Pluspunkte erzielen . Grund ihrer besonderen Konstruktion , die auch Investitionen in Renten-Werte und offene Immobilien-Fonds vorsieht , haben die „AS-Fonds“ die jüngste Börsen-Schwäche weit besser überstanden als viele Aktien-Fonds . Im Jahres-Vergleich verloren sie bis Ende Januar „nur“ zwischen 0,8 und 22,5 Prozent an Wert .



Also man sollte sich schon sehr genau überlegen wie man sein Geld für die Alters-Sicherung anlegt . Man muss doch auf sehr viele Dinge achten , deshalb sollte man sich am besten von unabhängigen Finanz-Beratern ausführlich beraten lassen . Das Geld dafür ist wirklich sehr gut angelegt , das holt man dann mit dem richtigen Produkt locker wieder rein . Es wäre fatal wie es viele schon gemacht haben die Verträge zu kündigen dabei verliert man immer Geld , daher ist es besser sich vorher genau zu informieren , man hat ja noch Zeit bis Ende des Jahres . Wünsche allen ein glückliches Händchen bei der Alters-Vorsorge !

14 Bewertungen, 1 Kommentar

  • LoMei

    13.04.2002, 15:50 Uhr von LoMei
    Bewertung: sehr hilfreich

    Jeder ist vorsichtiger geworden.