Metallica Testbericht

Metallica
ab 6,99
Bestes Angebot
mit Versand:
Saturn
8,98 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 12/2006
Summe aller Bewertungen
  • Cover-Design:  sehr gut
  • Klangqualität:  sehr gut
  • Gesamteindruck:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Colonel

Metallica von Metallica

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Band : Metallica
CD : Creeping Death (1991)

Hallo liebe Gemeinde!

Zuallererst : ok, mir ist ein doofer Fehler passiert. Ich habe beantragt das Yopi & Ciao ein Album namens \"Creeping Death\" eintragen, weil ich genau dieses Album unter diesem Namen habe :-); nicht wundern, hier kommt auf jeden Fall mein Bericht.

Nein, das ist nicht das Wort zum Sonntag (wie von wohl von der Überschrift her meinen könnte), sondern ein Bericht zu einem der älteren und besseren Alben von Metallica.

Was ist Metallica ?
-------------------

Waaaas, wer stellt diese Frage? Also bitte, Metallica ist denke ich mindestens ebenso bekannt wie Iron Maiden.

Sie spielen eben Metal (diese melodische und laute Musikrichtung) und das doch auf recht gutem Level (zumindest in den älteren Alben, die neuen sind leider etwas \"schlecht und simpel\" geworden).

Wer alles in Metallica mitspielt : Ich bin nicht ganz sicher, wer
damals alles dabei war, aber auf jeden Fall James Hetfield und Kirk Hammet (die sind eigentlich Standard).

Was findet sich denn auf der CD ?
---------------------------------

Diverse schöne, alte Metal-Lieder wie z.B. das \"legendäre\" \"Enter Sandman\", aber hier ist einfach mal die Trackliste:

01 Enter Sandman
02 Sad But True
03 Holier Than Thou
04 The Unforgiven
05 Wherever I May Roam
06 Don\'t Tread On Me
07 Through The Never
08 Nothing Else Matters
09 Of Wolf And Man
10 The God That Failed
11 My Friend Of Misery
12 The Struggle Within

Ich möchte nun gerne mehr über die Lieder wissen !
--------------------------------------------------

Ok, kein Problem - was typisch für meine CD-Berichte ist, kommt
eben jetzt:

01 - Enter Sandman (05:31)
--------------------------

Diese wohl fast jedem (vom Namen) her bekannte Lied, ist auch gleich
eines der besten der CD. Es fängt mit einer schönen E-Gitarre (die
nicht verzerrt ist - einige Dummbatzen gehen ja davon aus das E-Gitarren immer so \"kratzig\" klingen) an, die dann jedoch bald ein bisschen verzerrt ist. Das Lied ist einfach genial und handelt mehr oder weniger vom \"einschlafen\" :-)

Man hört z.B. den Sänger vom \"Nevereverland\" (Nimmerland oder so) reden und ein Kind beim Nachtgebet. Das Lied ist sanft und hat doch was von kräftigem Metal und allein deswegen hat es schon eine kleine Empfehlung verdient.

Wer das Lied noch nicht kennt, der sollte es sich auf jeden Fall mal \"reinziehen\".

02 - Sad But True (05:24)
-------------------------

Eindeutig eines der langsameren Lieder; es gibt nicht so sehr viel darüber zu sagen - es ist ein \"durchschnittlicher\" Metallica-Song. Die verzerrten Gitarren kommen in diesem Lied doch recht \"dreckig\" rüber (soll heissen das die Verzerrung ordentlich brummt *g*), wem das also gefällt, der kann ohne weiteres zugreifen :-)

03 - Holier Than Thou (03:47)
-----------------------------

Nach dem vorherigen, langsameren Stück, nun ein deutlich schnelleres.
Alleine wegen seines Tempos und dem Intro gefällt mir das Lied - die
Drums und die E-Gitarre spielen schön zusammen, der E-Bass bringt
den nötigen \"Hintergrundsound\".

Der Sänger bringt den Text gewohnt \"sprechmäßig\" rüber und es klingt
einfach gut. Der Refrain besteht lediglich aus dem Text \"Holier Than
Thou\".

Wer auf etwas schnellere Stücke steht, die eine gute Schlagzeugbegleitung haben, sollte sich das hier holen/anhören.

04 - The Unforgiven (06:27)
---------------------------

Fängt mit einem Trompetenstoß oder etwas derartiges an, geht aber in
sanftes (E-)Gitarrenspiel über, das sich eine ganze Zeit lang erstreckt. Ich finde die Melodie einfach geil, obwohl sie ziemlich
traurig klingt (das ist es wohl, was es ausmacht).

Das Lied ist auch eines der langsameren, mit ziemlich trauriger
Melodie; wer auf Emotionen die zusammen mit Musik entstehen steht,
der sollte es als seine Pflicht betrachten, das Lied zu hören.

Es ist einfach nur schön *heul* (einen Mangel gibt es: ich finde
das E-Gitarren Solo passt nicht ganz dazu).

05 - Wherever I May Roam (06:44)
--------------------------------

Das Lied fängt düster und \"ägyptisch\" klingend an; die Melodie die
man anfangs so \"klar\" hört, wird bald von einer verzerrten E-Gitarre
gespielt und bald erhöht sich die Geschwindigkeit des Songs ein
bisschen. Danach (wenn der Text anfängt) wird das Lied wieder ein
bisschen langsamer, wechselt dann aber später doch wieder das Tempo.

Ein hörenswertes Lied, aber nicht so gut wie z.B. \"Holier Than Thou\"
oder \"The Unforgiven\".

06 - Don\'t Tread On Me (04:00)
------------------------------

Das Lied ist langsamer und hat ein paar simple Akkorde dazugeschmissen,
ist zumindest meine subjektive Meinung. Es klingt nicht so toll wie viele andere - und ist auch recht eintönig. Deshalb würde ich dieses
Lied nicht empfehlen.

07 - Through The Never (04:04)
------------------------------

Das Lied fängt gleich ziemlich flott an und klingt im Gesamtbild auch
\"saugut\". Nur die Strophen find ich ein bisschen \"langweiliger\"
unterlegt aber der Rest passt einfach gut.

Dieser Song wäre auch eine gute Empfehlung, vorallem weil er einfach
gut klingt :-)

08 - Nothing Else Matters (06:28)
---------------------------------

Dieser Song dürfte ja sehr bekannt sein; vorallem da er z.T. von den
Medien in letzter Zeit (oder von diesen komischen HipHop-Freaks)
aufgehypt wurde, obwohl es ja schon ewig alt ist.

Er klingt gut und ist eindeutig ein langsameres und schönes Lied.
Ich denke, viel brauche ich darüber nicht zu sagen, da es die meisten von euch wohl schon gehört haben werden.

Nochmal zum Sound : es spielen zwei E-Gitarren mit einem \"Chorus\"-Effekt
(wenn ich mich nicht täusche), was denn Klang auch gut verbessert.

Eine absolute Empfehlung.

09 - Of Wolf And Man (04:16)
----------------------------

Das Lied hat eigentlich fast nur simple Akkorde klingt aber trotzdem
verdammt gut. Es geht im Text im grossen und ganzen um \"Werwölfe\" und
wie sie so leben, z.B. \"Roaming the land while you sleep\" (wir streifen
durch das Land während ihr schlaft).

Insgesamt klingt der Song gut und ist sehr empfehlenswert. Wer auf
Metallica steht sollte ihn auf jeden Fall haben :-)

10 - The God That Failed (05:07)
--------------------------------

Das Lied beginnt mit dem Schlagzeug und einer kleineren E-Bass
\"Begleitmelodieeinlage\" (

9 Bewertungen