Miami Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von babyjo1

Traumhotel am Traumstrand zu Traumpreisen!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Mein diesjähriger Urlaub hat mich nach Florida geführt. Nachdem ich mit meiner Familie 12 Tage durch die Vergnügungsparks von Orlando gestürzt bin, standen noch 3 Nächte in Miami auf dem Programm. Als wir dort am Hotel angelangt waren, hab ich mich sofort geärgert, dass wir hier nur 3 Übernachtungen eingeplant hatten. Allein das Hotel ist schon eine eigenen Beitrag wert und diesen will ich Euch hiermit präsentieren:

Das Miami Ocenfront Resort ist ein Best Western Hotel. Es liegt relativ zentral in Miami Beach direkt am Strand. Zwischen relativ hohen Häusern fallen die 3 zweistöckigen in leuchtendem Gelb gestrichenen Gebäude des Hotels sofort ins Auge. Es handelt sich um ein Apartment-Hotel, d.h. es gibt keine Einzelzimmer, sondern nur Appartments mit Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer.

In den USA hat man in den meisten Hotels nicht einmal Kühlschränke. Da ist es ein regelrechter Luxus, wenn man wie hier eine kleine Kochnische mit einem großen amerikanischen Kühlschrank inkl. Tiefkühlfach hat. Gerade in der Hitze Floridas, sind gutgekühlte Getränke oder ein leckeres Eis immer ein Genuß. Endlich hatten wir auch einen Toaster und ich war ganz schön überrascht, als ich feststellte, dass man das typische superweiche watteartige amerikanische Weißbrot in getoastetem Zustand sogar essen kann. Kaffemaschine, Herd mit Backofen, Bügeleisen mit Bügelbrett und ein Fön und ein Set Strandstühle komplettierten die Ausrüstung.

In unserem Appartment gab es 2 Doppelbetten im Schlafzimmer und eine Ausziehcouch für 2 Personen im Wohnzimmer. Außerdem gab es in beiden Räumen einen Fernseher. Eine vierköpfige Familie kann hier also bequem unterkommen.

Die Appartments sind um wintergartenartige Innenhöfe gruppiert, d.h. man geht von dem dichtbepflanzten Hof direkt ins Zimmer. Man hat dadurch keinen Verkehrslärm, obwohl das Hotel an der Hauptstraße von Miami Beach , der Collins Avenue liegt. Allerdings sind die Zimmer recht hellhörig, d.h. man hört im Paterre jeden Schritt, der im Zimmer darüber getan wird. Das ist aber wirklich der einzige Punkt, der mir hier negativ aufgefallen ist. Dafür war die Klimaanlage kaum zu hören und sehr leistungsfähig sowie gut regelbar. Dies ist wieder ein großer Pluspunkt gegenüber den Hotels, die ich sonst so in den USA erlebt hatte. Selbst im teuersten Luxushotel war die Klimaanlage ein lauter Rumpelkasten.

Es gibt 2 Pools, einer davon liegt in einem Innenhof und ist beheizt, der andere liegt hinter dem Hotel. Aber wer geht schon ins Pool, wenn man es nur 50 m bis zum Strand hat? Das Hotel lag direkt hinter den Dünen und man konnte quasi barfuß im Badeanzug aus dem Zimmer gehen und ins Meer springen. Die Lage war einfach einzigartig und der Strand von Miami Beach ist einfach herrlich: feiner weißer Sand, stets angenehm warmes Wasser mit moderatem Wellengang und, zumindest in der Gegend des Hotels, nur sehr wenig Menschen.

Den ganzen Luxus gibt es zum Superpreis: Das ganze Appartment (nicht pro Person!) kostet nur lächerliche 59 Dollar pro Nacht. Da kann man es wirklich eine Weile aushalten.

Da mir Miami sehr gut gefallen hat und wir in den 3 Tagen bei Weitem nicht alles sehen konnten, habe ich mir das Hotel für meinen nächsten Florida-Urlaub schon vorgemerkt.

Hier noch die genaue Adresse: Best Western Ocenfront Resort, 9365 Collins Avenue, Surfside/Miami Beach, Tel. (305) 864-2232, Fax (305) 864-3045, Reservations Call: 1-800-327-1412.

17 Bewertungen