Miele Novotronic T 490 Testbericht

Miele-novotronic-t-490
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Trockenergebnis:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Geräuschpegel:  leise
  • Reparaturservice:  sehr gut
  • Reinigung & Pflege & Wartung:  sehr einfach

Erfahrungsbericht von Anonym126

Es ging auch "ohne"!

  • Trockenergebnis:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Geräuschpegel:  leise
  • Reinigung & Pflege & Wartung:  sehr einfach
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Natürlich ging es damals auch ohne einen Wäschetrockner, keine Frage. Doch umständlich war es schon, vor allem wenn man bedenkt, dass ich zu dieser Zeit weder über einen trockenen Keller noch über einen Speicher verfügte.

Wie viele andere, die in der gleichen Lage waren, versuchte ich die Wäsche im Badezimmer über der Wanne oder auf einem Wäscheständer zu trocknen. Kleine Teile waren nicht das Problem, doch bei Bettwäsche war das Ganze weniger angenehm.

Im Sommer, bei schönem Wetter trocknete ich fast alles draußen im Garten. Die Handtücher waren zwar sonnengetrocknet aber "knochenhart." Wenn ich sie von der Leine nahm fühlten sie sich" steif wie ein Brett" an.

Dadurch erhielten wir zwar jeden Morgen eine kostenlose Ganzkörpermassage, doch irgendwie fehlte uns doch das kuschelige, weiche, angewärmte Badehandtuch. So kam es, dass wir uns ganz langsam mit dem Gedanken vertraut machten, einen Wäschetrockner zu erwerben.

Als sich die Gelegenheit ergab, suchten wir ein Elektrofachgeschäft auf, um uns zunächst einmal beraten zu lassen. Doch ich nehme es schon einmal vorweg: wir kauften auch einen Wäschetrockner. Wahrscheinlich lag unsere Entschlussfreudigkeit mit an den fachlichen Qualitäten des Verkäufers.

Er stellte uns einige Produkte vor, wir verglichen, überlegten und entschieden uns für ein Miele-Gerät. Von dieser Marke hatten wir in unserem Bekanntenkreis sehr viel Gutes gehört. .

Dieses Gerät besitze ich jetzt schon 6 Jahre ohne Beanstandungen oder Reparaturen, was für Miele eigentlich selbstverständlich ist. Ich habe es fast täglich in Betrieb und bin sehr zufrieden.


Type:
*****
Es handelt sich um den Trockner mit der Bezeichnung Miele Novotronic T 490. Beim Aufstellen des Gerätes sollte es möglichst waagerecht stehen. Unebenheiten können durch das Verstellen der Schraubfüße ausgeglichen werden.

Technische Daten:
***************
Höhe 85,0cm (verstellbar + - 1cm)
Breite 59,5cm
Tiefe 60,0cm
Gewicht 49kg
Trommelinhalt 4,5 kg Trockenwäsche
Anschlusswert 3,3 kW
Leider habe ich den exakten Preis nicht mehr im Kpf, aber er wird ungefähr bei 400-500 Euro liegen.

Design:
******
Das weiße Gerät schließt oben mit dem Gerätedeckel ab und kann von vorn sehr bequem mit der zu trocknenden Wäsche beladen werden. Die Bedienungsleiste sitzt oberhalb der Wäschetrommel und besteht aus dem Programmwähler, Türschalter und Temperaturwähler.
Das Flusensieb befindet sich innerhalb der Fülltür und kann mit einem Handgriff herausgezogen und gereinigt werden.


Türschalter:
**********
Er dient zum Öffnen der Tür und zum Ein -und Ausschalten der Maschine, so dass auch während des Trockenvorgangs Wäsche entnommen werden kann.

Temperaturwähler:
****************
Bei diesem Schalter gibt es zwei Funktionen: normal oder niedrig. "Normal" eignet sich für alle Wäschestücke aus Baumwolle, Leinen, Frottier. "Niedrig" braucht man für empfindlichere Gewebe wie z.B. Acryl, Polyester, die nur niedrige Temperaturen vertragen.

Programmwähler:
***************
Hier wird zwischen "Koch -und Buntwäsche" und "Pflegeleicht/Synthetik"
unterschieden. Es besteht die Möglichkeit zwischen verschiedenen Trockengraden zu wählen. Es gibt Extratrocken, Schranktrocken, Bügelfeucht und Mangelfeucht für die Koch-Buntwäsche und normaltrocken oder leichtfeucht für die empfindlichere Wäsche.


Kaltluft und Knitterschutz:
**********************
Wenn das gewählte Programm durchgelaufen ist, wird die Wäsche ca. 5Minuten mit Kaltluft gekühlt und kann dann der Trommel entnommen werden. Ist das nicht der Fall, setzt der Knitterschutz ein. Ca 60 Minuten wird die Trommel in kurzen Abständen hin und herbewegt, um eine starke Faltenbildung zu vermeiden. Der Trockner arbeit sehr geräuscharm, man hört ihn wirklich kaum.

Zeitwahl:
*******
Für kleinere Mengen Wäsche oder auch einzelne Teile kann man mit diesem Schalter die Minuten einstellen, die die Wäschestücke zum Trocknen brauchen. Eine sehr praktische Einrichtung, von der ich schon oft Gebrauch gemacht habe.

Reinigung:
*********
Das Gerät wird äußerlich lediglich mit einem feuchten Tuch abgewischt. Nur das Flusensieb darf man nicht vergessen.Es sollte nach jedem Trockenvorgang gereinigt werden.


Tipps und Erfahrungen:
********************
Durch den Trockner konnte ich ganz auf Weichspüler verzichten, da die Wäsche weich und flauschig aus der Maschine kommt. So spare ich Geld und schone noch dazu die Umwelt.
Ein Wäschetrockner verbraucht ziemlich viel Strom.

Doch wenn man einige Dinge beachtet, kann man durchaus Energie einsparen.Da ist zunächst das Flusensieb, das unbedingt regelmäßig gereinigt werden muss damit das Gerät auch weiterhin die gute Trockenleistung bringt.

Die Maschine sollte möglichst die optimale Füllmenge an Wäsche haben, wie es das Programm vorsieht. Unterbeladungen sollte man vermeiden.
Beim Aufstellen der Maschine sollte man darauf achten, dass die Abluftleitung so verlegt wird, dass der Trockner die feuchte, ausgeblasene Luft nicht wieder ansaugen kann.

Wenn es das Wetter zulässt, trockne ich große Wäschestücke nach wie vor draußen, das spart mir mindestens eine Trockenleistung und somit auch Strom.
T-shirts und Hemden trockne ich bei „bügelfeucht“. Sie lassen sich dann einfach und schnell glattbügeln..

Natürlich ist es am besten, die Wäsche sofort nach dem Trockenvorgang herauszuholen und zusammen zu legen. Vieles braucht man dann gar nicht mehr zu bügeln. Doch leider habe ich nicht immer Lust und Zeit dazu. Täte ich es, ersparte ich mir sicherlich einiges an Zeit, um die Knitter wieder glattzubügeln, die durch längeres Liegen entstanden sind.

Beim Trocknen der Wäsche sollte man schon gut aufpassen welches Programm man wählt, sonst schrumpfen T-Shirts und Pullover auf Kindergröße. Das habe ich schon alles hinter mir.

Wenn ich das Haus verlasse schalte ich grundsätzlich die großen Elektrogeräte aus Sicherheitsgründen ab. Nachdem mir einmal der Schlauch der Waschmaschine geplatzt war und ein weiteres Mal mein Trockner zu "Stinken" begann, weil ich vergessen hatte das Flusensieb rechtzeitig zu reinigen, bin ich vorsichtig geworden. Zum Glück war ich daheim und habe die Schäden sofort entdeckt und konnte Schlimmeres verhindern.

Abschließend möchte ich sagen, das der Kauf des Wäschetrockners goldrichtig war. Nicht eine Sekunde habe ich es bereut. Er ist für mich eine grosse Arbeitserleichterung und ich möchte ihn nicht mehr missen.


Liebe Grüsse

Catty

56 Bewertungen, 2 Kommentare

  • babysly2000

    12.12.2008, 23:52 Uhr von babysly2000
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße!!! Sylvia

  • redwomen

    30.11.2005, 11:37 Uhr von redwomen
    Bewertung: sehr hilfreich

    Also ich möchte meinen Wäschetrockner gerade für Handtücher absolut NICHT mehr missen, LG Maria