Miele medicwash W 2585 WPS Testbericht

Miele-medicwash-w-2585-wps
ab 110,29
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 06/2004
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Waschergebnis:  sehr gut
  • Geräuschpegel:  sehr leise
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Einstellungsmöglichkeiten:  sehr viele
  • Reparaturservice:  gut

Erfahrungsbericht von Overknees

Perfekte Wäsche für empfindliche Haut

5
  • Waschergebnis:  sehr gut
  • Geräuschpegel:  sehr leise
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Einstellungsmöglichkeiten:  sehr viele
  • Reparaturservice:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

+ extrem solide + sehr gute Waschergebnisse + zuverlässiger Allergie-Schutz

Kontra:

- nicht ganz billig

Empfehlung:

Ja

Hallo liebe Yopi-Leser und Fremdlinge!

Heute mal wieder ein ungewohntes Thema aus meiner Feder, ich werde Euch über eine Waschmaschine berichten.
Thema des Erfahrungsberichtes wird die Miele medicwash W 2585 WPS sein, ein Waschvollautomat mit einigen besonderen Eigenschaften, die ihn für Allergiker bzw. Menschen mit Hautproblemen besonders geeignet machen.

Die Marke Miele

Schon 1899 wurde Miele von Carl Miele gegründet und ist bis heute im Familienbesitz geblieben.
Viele Erfindungen rund um Haushaltsgeräte, gerade im Bereich Wäsche, kamen und kommen aus dem Hause Miele.
Schon 1900 wurde die erste Bottichwaschmaschine angeboten, ein Prinzip, das heute noch in vielen Teilen der Welt der Standard ist (z.B. in den USA und Latein-/Südamerika).
Ob Geschirrspüler oder die ersten elektronischen Steuerungen für Waschmaschinen, die Schontrommel für Waschautomaten oder auch die hier vorgestellte Allergiker-geeignete Maschine, die Innovationen von Miele sind auch heute noch meist state-of-the-art.
Mir dazu sehr sympathisch ist die Politik des Hauses, immer den höchstmöglichen Qualitätsstandard liefern zu wollen, Miele Maschinen sind für rund die doppelte Lebensdauer wie die der Mitbewerber konzipiert.
Dazu kommt die Produktion in Deutschland, ein großes Verantwortungsbewußtsein in Sachen Umweltschutz, beides Faktoren, die mich zur Marke Miele greifen lassen.

Die Medicfamily

Unter diesem Slogan bietet Miele zwischenzeitlich eine ganze Reihe von Geräten an, die in enger Zusammenarbeit mit dem deutschen Allergiker- und Asthmatikerbund entstanden sind.
Erstes Modell der Reihe war die hier im Bericht vorgestellte medicwash W 2585 WPS, zwischenzeitlich gibt es auch einen 6 kg Waschvollautomaten (medicwash W 3575 WPS), den Trockner medicdry T 4465 C, dazu noch Staubsauger des Typs medicair 4000 Plus.
Alle Geräte sind für die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Hauterkrankungen bzw. Empfindlichkeiten konzipiert.

Anschaffung und Preis

Die allermeisten Menschen kaufen eine Waschmaschine erst dann, wenn die alte so defekt ist, daß sich eine Reparatur nicht mehr lohnt.
Bei mir war es ein wenig anders, ich wollte einfach meine mehr als 15 Jahre alte Miele ersetzen, da mir der Verbrauch nicht mehr zeitgemäß erschien und ich auch keine Lust hatte, das 130 Kilo Ungeheuer beim wieder anstehenden Umzug mitzunehmen.
Also stand die Neuanschaffung an, daß es diese Maschine werden sollte, war lange vorher klar.
Bei Preisvergleichen im Internet werdet ihr übrigens wenig online Angebote finden, Miele betreibt eine recht restriktive Vertriebspolitik und beliefert Händler, die die Maschinen online vertreiben, selten mehr als einmal.
Es kann allerdings sein, daß es das Gerät bei Großversendern gibt (Otto, Neckermann usw.), günstig aber ganz bestimmt nicht.
Also gilt es, einen Fachhändler vor Ort zu finden, eine Waschmaschine ist auch schwer genug. daß man nicht unbedingt selbst schleppen möchte.
Bei mir war es dann noch einfacher, gute Freunde von mir betreiben einen Elektrohandel, ich wohnte zu dieser Zeit an der See, sie brachten mir also im Rahmen einer Wochenendtour meine neue Maschine mit.
Bezahlen werdet Ihr rund 1.400,- Euro, die 6 KG Variante ist nicht viel teurer. Für Familien mit Kindern ist die 6 KG Ausführung sicher auch der sinnvollere Kauf.

Im Vergleich zu anderen Herstellern ist das natürlich ein stolzer Preis für eine Maschine mit 1.600 Schleudertouren, im Miele Angebot selbst ist die medicwash aber noch in der Mittelklasse angesiedelt, man kann auch problemlos mehr als 2.000 Euro für eine Miele ausgeben.

Anschluß und Inbetriebnahme

Jemand, der nie eine neue Miele erlebt hat, wird zunächst mal leicht irritiert sein.
In der Trommel ist es ja naß!!!
Ja, immer bei Miele. Wieso das? Keine Miele Maschine verläßt ohne Funktions- und Dichtigkeitstest das Werk, ein Aufwand, den außer Miele kein mir bekannter Hersteller treibt.
Beim Aufstellen sollte man in erster Linie drauf achten, die Maschine penibel auszurichten, die Höhe kann dazu mittels Schrauben an den Füßen korrigiert werden.
Gerade Maschinen mit hohen Schleuderdrehzahlen reagieren sehr empfindlich auf falsche Aufstellung, dabei stören weniger die dann auftretenden Vibrationen, viel gravierender ist die extrem hohe Belastung der Lager in der Maschine und ein dadurch bedingter vorzeitiger Verschleiß derselben.
Ansonsten braucht es nicht viel zum Anschluß, ein mit 16A abgesicherte Steckdose, Wasserzu- und ablauf, das sollte überall vorhanden sein, wo man eine Waschmaschine plazieren will.
Es empfiehlt sich noch, den Ablauf dicht zu verschließen (gibt passende Einlegegummis), das verhindert eventuelle Geruchsbelästigung aus dem Abfluß zuverlässig.
Nach dem ersten Anschließen solltet Ihr eine neue Waschmaschine einmal ohne Wäsche und Waschmittel auf dem Kochprogramm durchlaufen lassen, bevor Ihr das erste Mal Wäsche einfüllt.

Bedienung

Durch die geneigte Frontplatte und die Beleuchtung rund um den Bedienknopf gelingt die Übersicht über die angebotenen Programme sehr einfach.

Ganz rechts auf der Blende finden sich Ein-/Ausschalter und der Knopf für die Türentriegelung (die man auch per Zug manuell vornehmen kann, sollte mal wirklich etwas schieflaufen).
Daneben findet sich das Programmwählrad, das im Klartext beschriftet ist.
Hier findet man auch gleich einige besondere Programme, die die medicwash bereit hält.
Zuerst mal die Stellung „Hygiene“, ein 60 Grad Programm, daß auf besondere Waschkraft hin optimiert ist.
Nächste Besonderheit ist das „Kopfkissen“-Programm, das speziell für Kopfkissen geignete Waschzyklen mit weniger Bewegung bietet.
Letzte medicwash Besonderheit ist das „Neue Textilien“ Programm, daß speziell für die Erstwäsche und das Auswaschen von Produktionsrückständen entwickelt wurde.
Die anderen Programme findet man auch bei anderen Maschinen, besonders zu erwähnen seinen lediglich noch die Spezialprogramme für Wolle und Seide, die in Verbindung mit der serienmäßigen Schontrommel auch empfindlichste Wäsche sauber halten.
Links neben dem Programmwählrad findet sich zunächst die Anzeige der Schleuderdrehzahl, wobei die maximal mögliche Drehzahl immer bereits vom Programm abhängig vorgewählt wird, so geht z.B. bei Feinwäsche logischerweise keine 1.600 U/min Schleuderdrehzahl.
Mit der Taste unterhalb der Anzeige ist aber auch eine weitere Reduzierung der Schleuderdrehzahl möglich, auch ein Schleuderstop ist dort wählbar.
Neben dieser Anzeige finden sich noch mal fünf Tasten, wobei eine wiederum medicwash spezifisch ist, dort kann man einen extra Spülgang vorwählen.
Links findet man dann noch zwei Tasten, von denen eine die Wassermenge beeinflußt, sollte man der eingebauten Fuzzy-Logic, die selbstständig die Beladung erkennt und das Wasser dementsprechend dosiert, nicht trauen oder besondere Ansprüche haben.
Darüber findet sich noch ein kleines Display, auf dem die Startzeit (falls vorgewählt) angezeigt wird. Das Display zeigt ansonsten auch die verbleibende Restzeit des Waschprogramms oder eventuell vorgewählte abweichende Wassermengen an.

Alles in allem finden sich also eine Menge Bedienoptionen, das Handbuch beschreibt die Funktionen aber auch sehr anschaulich, dementsprechend sei die Lektüre jedem ans Herz gelegt.

Die „großen“ Miele Spitzenmodelle bieten zwischenzeitlich ein LCD-Display, auf dem alle Infos angezeigt werden, bei den beiden medicwash Geräten ist das nicht vorgesehen.

Wascherfahrung

Ich leide an Neurodermitis in einer schwachen Form, dementsprechend reagiert meine Haut sehr empfindlich auf alle möglichen Reizungen.
Um mir z.B. die Hölle zu bereiten reicht es, wenn ich in Hotelbettwäsche schlafe, die mit irgendeinem scharfen Zeugs gewaschen wurde, den Tag danach kann ich vergessen.
Ähnlich geht es mir mit auf dem Körper getragener Wäsche, aus einer „normalen“ Waschmaschine habe ich (unabhängig vom Waschmittel) oft Kontaktirritationen auf der Haut.
Bei meiner alten Miele konnte ich mir oft durch Einstellen der größtmöglichen Wassermenge behelfen, auch besonders wenig Waschmittel half.. aber leider nicht immer.
Seitdem ich die medicwash besitze ist aber Ruhe, keine Irritationen mehr, auch neue Wäsche ist beim ersten Tragen schon perfekt.
Dabei muß man auch klar sagen, daß das Waschen mit der medicwash kein billiger Spaß ist.
Sparsamste Waschmaschinen waschen heuite mit weniger als 40 Liter... die medicwash nimmt da schon 60.
Aber schaut man sich die Resultate an, dann weiß man, das es gut investiertes Geld ist.

Die Maschine ist natürlich, wie in dieser Preisklasse auch nicht anders zu erwarten, AAA eingestuft. Also A für niedrigsten Energieverbrauch, A für Waschwirkung und natürlich A für die Schleuderwirkung.
Wobei ich die 1.600 Schleudertouren wirklich nur bei Handtüchern oder Bettwäsche nutze, der Knitterschutz sorgt dafür, daß selbst nach dieser Schleuderorgie keine Wäscheklumpen sondern einfach lockere Wäsche in der Trommel ist. Nach einem solchen Schleudergang muß man nicht weiter betonen, daß der Trockner sehr schnell fertig ist bzw. auch auf der Leine die Wäsche zügig trocknet.

Die Besonderheiten der medicwash, wie z.B. die Möglichkeit, auch während des Waschvorgangs den Wasserstand zu erhöhen oder auch die Dosierungsempfehlung für das Waschmittel (bitte: weniger ist fast immer besser) lernt man schnell schätzen.
Miele bezeichnet die Maschine selbst als unübertroffen leise, dem ist wenig hinzuzufügen, selbst in einer Küche ist die Maschine kein Störfaktor.

Pflege der Maschine

Ein sehr gern vergessener Punkt.
Spätestens nach jedem zehnten Waschgang ist das Flusensieb zu säubern, bei Miele schon traditionell bestens erreichbar, aber auch jede nicht-Miele-Maschine braucht diese Zuwendung.
Das man den Wasserhahn trotz Wasserstop am Zulauf zudreht, sollte auch Jedem selbstverständlich sein.
Und bitte nach dem Waschen die Trommel offen lassen, nicht schließen.

Fazit und Empfehlung

In diesem Falle ziemlich einfach.

Im Schnitt halten Miele Waschmaschinen 18.5 Jahre. Damit rund doppelt solange wie die der Mitbewerber.
Nimmt man dazu die Update Möglichkeit, mit der jeder Miele-Techniker auch nach Jahren noch veränderte Waschprogramme einspielen kann, die extrem solide Verarbeitung (eine Miele wiegt heute noch über 100 kg), die extrem wäscheschonende Schontrommel, die innovativen Programmfunktionen speziell für Allergiker, da kann ich nur eins empfehlen:

Kaufen!

Bei dem Preis? Bitte... rechnet den mal über die Jahre, dann sieht der viel freundlicher aus. Und auch Eure Wäsche hält länger, versprochen.

Die Sterne?

Wie witzig. Fünf, wenn es die gäbe, würde ich auch sieben vergeben.


Soderle, wie immer an dieser Stelle sind mir Kritik, Kommentare und besonders Hinweise, was Ihr am Bericht vermißt, sehr willkommen!

35 Bewertungen, 5 Kommentare

  • ET2000

    13.06.2005, 22:34 Uhr von ET2000
    Bewertung: sehr hilfreich

    Mit einer heutigen Miele wohl kaum noch zu erzielen. Früher wurden die Waschmaschinentrommeln in Metal gelagert. Miele behielt lange die Metallagerung bei, während andere bereits die Trommel in Kunststoff lagerten. Die Haltbarkeit liegt dabei heu

  • Mayani

    10.06.2005, 18:16 Uhr von Mayani
    Bewertung: sehr hilfreich

    ...erste Bericht, den ich jetzt von dir lese (habs nichtso mit Autos) und ich muss sagen ich bin sprachlos. Man merkt, dass du wirklich Erfahrung mit solchen großen technischen Geräten hast. Ich habe den Bericht gerne durchgelesen und wenn ich e

  • plötzlichpapa

    30.05.2005, 14:37 Uhr von plötzlichpapa
    Bewertung: sehr hilfreich

    eine Miele medicwash. Obwohl dort 18 Parteien wuschen hat die wirklich lange gehalten.

  • Audiomanic

    21.05.2005, 12:35 Uhr von Audiomanic
    Bewertung: sehr hilfreich

    ...jetzt kommt er mir auch nochmit Waschmaschinen ...;o)))))))) LG, JEns

  • infoload

    21.05.2005, 03:42 Uhr von infoload
    Bewertung: sehr hilfreich

    Hallo Marc, das mit der nassen Trommel kenne ich. Habe auch eine neuere Miele. Beim ersten mal war ich ebenfalls etwas irritiert. Ein Aufwand der sich echt lohnt. Bin sehr zufrieden mit dem Maschinchen. Klasse Bericht von Dir, mal wieder. Schönes W