Miniatur-Wunderland Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 01/2004

Erfahrungsbericht von Nero_MPM

Miniatur Wunderland ganz groß!

Pro:

größte Modellbahn der welt, mit viel Liebe zum detail; etliche Teile und wahrzeichen der welt nachgestellt

Kontra:

Wartezeiten, teils recht voll

Empfehlung:

Ja

MOIN, MOIN!

endlich schreibe ich mal etwas zu einer Hamburger Attraktion; das Miniatur Wunderland, die größte digitale Modellbahn der Welt und meistbesuchte Ausstellung Hamburgs!
Weil das Miniatur Wunderland so groß ist und es so viel zu sehen gibt unterteile ich meinen Bericht in mehrere Aspekte auf.
Wenn ich Textteile von der Miniatur Wunderland Homepage übernehme, werde ich dies mit (QMW) deutlich machen.
Die Beschreibung der Anlage selbst, sowie Meinung stammen natürlich aus meiner Feder! Ich war übrigens schon drei oder viermal dort und werde das Miniatur Wunderland in meinem Bericht mit MIWuLa abkürzen, Ich bitte dies zu entschuldigen.

*** ÜBERSICHT (HAUPTPUNKTE) ***

01. ADRESSE UND ANFAHRT
02. EINTRITT UND WARTEZEIT
03. DIE BESTEN BESUCHSZEITEN
04. FAKTEN ZUM MIWULA
05. DIE EINZELNEN BAUABSCHNITTE / DER BAU
06. TAG & NACHT WECHSEL / INTERAKTIV
07. DIE MIWULA HOMEPAGE
08. VERPFLEGUNG IM MIWULA
09. MEIN FAZIT/EMPFEHLUNG
10. DER EISENBAHN SHOP
11. UPDATES/ZUSATZ ZUM BERICHT

1. ADRESSE UND ANFAHRT

1.1. ADRESSE - Die Adresse des MiWuLa lautet:

Miniatur Wunderland Hamburg
im Kultur & Gewerbespeicher / Speicherstadt
Kehrwieder 2 Block D, 20457 Hamburg

www.miniatur-wunderland.de

1.2. ANFAHRT MIT DEM AUTO

Die Anfahrt mit dem Auto ist eigentlich weniger zu empfehlen, da direkt vor Ort nur wenige Parkplätze vorhanden sind, das MiWuLa selbst hat 44 Eigene Parkplätze, die pro Stunde 1euro kosten.

1.3. ANFAHRT MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN

Man kann bspw. vom Hbf mit der U3 bis Baumwall fahren und läuft dann ca. 10 min. richtung Speicherstadt (von den Landungsbrücken weg); Alternativ kann man auch mit der Fährlinie 62 bis Kehrwieder fahren, man muss dann aber auch noch fast 10 min. laufen.
Am nächsten bringt einen die Buslinie 6 ans Miniaturwunderland (auf dieser werden auch Hamburgs neue Brennstoffzellenbusse eingesetzt) kommen. Der 6er Bus fährt ebenfalls ab Hbf.

Weitere Informationen zu Fahrzeiten gibt es auf www.hvv.de -> Persönlicher Fahrplan

2. EINTRITT UND WARTEZEIT (QMW)

2.1. EINTRITTSPREISE

Kinder unter 1 Meter (in Begleitung der Eltern) frei
Kinder unter 16 Jahre € 4,-
Erwachsene € 9,-

Gruppen ab 15 Personen
je Person € 8,-
Kinder in Gruppen € 4,-
Schulgruppen (ab 15 Personen, Höchstalter 18 Jahre), ein Lehrer freien Eintritt, je Person € 4,-

Senioren (65) / Schüler / Studenten / Behinderte € 7,-

Persönliche Jahreskarte, Erwachsene € 80,-
Persönliche Jahreskarte Kinder € 40,-

2.2. WARTEZEIT

Der Eintritt in das MiWuLa ist leider fast immer mit Warten verbunden. Besonders in den Ferien, sowie am Wochenende kann es einem passieren, das man über eine Stunde warten muss.
Die Kernzeiten sind laut MiWuLa am Vormittag, so gegen 11 bis 12.30 Uhr, aber meiner Erfahrung nach ist es auch um 17 Uhr noch recht voll.
Wer die wartezeit umgehen möchte, der sollte entweder gleich nach Öffnung kommen (am besten unter der Woche) -oder aber die Karten übers Internet kaufen, denn dann kommt man durch die Gruppenkasse im dritten Stock (wo früher der reguläre Eingang war) hinein und das geht deutlich schneller!

2.3. ÖFFNUNGSZEITEN (QMW)

Täglich von: 9.3o bis 18 Uhr
Dienstags: 9.3o bis 21 Uhr
am Samstag, Sonntag & Feiertags: 8.45 bis 20 Uhr

2.4. ÖFFNUNG FÜR ROLLSTUHLFAHRER

Das MiWuLa ist zwar behindertenfreundlich, doch meistens zu voll, um als Rollstuhlfahrer etwas zu Gesicht zu bekommen.
Deshalb gibt es von MiWuLa extra Termine, die nur für Schwerstbehinderte sind. Die Termine findet man auf der Homepage.
Der Eintritt ist dann ab 18 Uhr und endet um 20 Uhr; Der Preis inkl. einer Begleitpersn beträgt 5 Euro.

3. DIE BESTEN BESUCHSZEITEN

Die besten Besuchszeiten sind wie oben bereits erwähnt unter der Woche und außerhalb der Ferien bzw. von Feiertagen. Dennoch ist das Miniatur Wunderland immer sehr gut besucht.
Man sieht leider, wenn es voll ist recht wenig von der Anlage, da viele der Gänge ursprünglich nicht auf eine derartige Besucherzahl eingerichtet wurden.
Man muß also mit \"schiebereien\" zu den Stoßzeiten rechnen!

4. FAKTEN UND DATEN (QMW)

Lasst einfach mal die folgenden Daten auf euch wirken...

Nach Endausbau / Aktuelle
Mietfläche Miniatur Wunderland 5.000 qm / 3.500 qm
Modellfläche Über 1.500 qm / ca. 1.000 qm
Bauabschnitte 9 / 5
Gleislänge 15.000 Meter / 7.000 Meter
Züge über 1.000 / 550
Waggons 12.000 / 7.400
Längster Zug 14,51 Meter / 14,51 Meter
Signale 1.500 / 600
Weichen 3.000 / 1.300
Computer 60 / 26
Lichter ca. 200.000 / 120.000
Häuser und Brücken 5.000 / 2.300
Figuren 100.000 / 60.000
Autos 5.000 / 3.000
Bäume 150.000 / 60.000
Bauzeit >300.000 h / 135.000 h
Mitarbeiter zur Zeit 107
Baukosten bis zur Fertigstellung ca. 8.000.000,- € / 4.000.000,- €

5. DIE EINZELNEN BAUABSCHNITTE / DER BAU

5.1. WIE ALLES ANFING

Die beiden Brüder Braun waren im Urlaub in der Schweiz, als sie an einer Modellbahn vorbeikamen und sich sofort an ihre Kindheit zurückerinnerten.
Zurück in Hamburg spielten Sie mit dem Gedanken eine eigene Modellbahn zu bauen. Was folgte war, dass die beiden -Inhaber eines \"Lokals\" auf dem Kiez (Reeperbahn) in der Speicherstadt sich, mit vielen weitereen Ehrenamtlichen, die größte Modellbahn zu verwirklichen.

5.2. DIE BAUABSCHNITTE

Ursprünglich waren \"nur\" drei geplant -jetzt sollen es 9 werden. Ursprünglich war die Modellbahn auf den dritten Stock beschränkt, jetzt wird schon der vierte genutzt und der zweite soll teilweise auch noch dazu kommen.

Die Bauabschnitte wurden jetzt neu zusammengefaßt, so dass ich mich nach der MiWuLa Homepage richte, damit nicht unnötige Verwirrung aufkommt.

5.2.1. BA 1: MITTEL- UND SÜDDEUTSCHLAND

Im ersten Bauabschnitt sind immer noch viele der Attraktionen zu finden. Zum einen wäre da die lange Hochgeschwindigkeitsstrecke, auf der der ICE mit Höchsttempo vorüberrauscht -eine Attraktion, an der sich besonders Kinder erfreuen!
Aber auch das von der Decke herunterschwebende UFO oder das (visuelle) Feuer im Schloss -oder ein brennender LKW sind Hingucker.
Denn dann starten etliche Feuerwehrwagen aus der Einsatzzentrale und machen sich mit Blaulicht und Sirene den Weg frei...
Ist die Feuerwehr nicht im Einsatz fahren LKWs und Busse, sowie teils Autos (die Technik braucht noch recht viel Platz) herum, sie halten an den roten Ampeln und setzen vor dem Abbiegen den Blinker!
Die Autos bewegen sich übrigens mittlerweile zufallsgesteuert auf der Anlage, d.h. auch, das es keine Schienen oder ähnliches gibt, in denen sich die Autos bewegen.

Den Kontrast zur Stadt bildet die Alpenregion: alles ist weiß verschneit und Skilifte fahren auf und ab. Aber auch hier kann der Besucher viele Dinge entdecken!

5.2.2. BA2: KÜSTE / HAMBURG

In diesem Bauabschnitt sind es hauptsächlich die Hamburger Wahrzeichen, die die Hauptattraktion dieses Abschnittes darstellen.
Da wären bspw. die Landungsbrücken, die Speicherstadt, der Michel (Hamburger Kirche) oder die Köhlbrandbrücke (die Golden Gate- Europas) nachgebaut.
Was aber noch deutlicher heraussticht ist die AOL-Arena, das Stadion des HSV.
Zwar wurde das Stadion kleiner -und damit nicht im Maßstab 1:87, wie der Rest der Anlage nachgebildet, aber auch so wirkt es gigantisch.
Im Inneren nehmen insgesamt 12.000 Figuren Platz, die, wie auch der Besucher, ihren Blick auf die Anzeigetafel im Stadion richten. Da wird Spieler X verfolgt und das Tor gezeigt. Und zwischendurch wer das Spiel anführt.
Passend zum Tor gibt es natürlich Jubel -wie in der großen Welt; klar, das zwischendurch auch Fotoapparate aus dem Stadion herausblitzen!

5.2.3. BA3: AMERIKA

Es gibt keine Eisenbahnlinie, die die alte mit der neuen Welt verbindet? Im MiWuLa schon! In der neuen Welt Amerika ist natürlich vieles anders: die Loks sind vom Typ Santa FE (typisch amerikanische Diesellok) und die LKWs heißen Trucks und sind Langhauber.
In Schaufenstern leuchten grüne und rote Neonröhren und in Las Vegas ist sowieso alles möglich: Klar, dass da besonders markante Hotels, die berühmte Wahrzeichen nachbilden, wie etwa den Eifelturm, nach gebaut wurden!
Aber auch Cape Caneveral taucht genauso auf, wie der riesige Crand Canyon oder ein kleines Eingeborenendorf, in dem nur ein paar Hütten stehen und das Wasser bläulich-grün von der Karibik träumen lässt.

5.3. DIE KOMMENDEN BAUABSCHNITTE

Der Bauabschnitt „Skandinavien“ soll Dänemark, Schweden, Norwegen. Fjorde, Echtwasser, Nordlichter, Ebbe- und Flut nachbilden (QMW) und im Juli 2005 fertig gestellt werden.

Der Bauabschnitt „Großer Verkehrsflughafen“ soll ab Dezember 2005 auf 40qm den Betrieb eines Flughafens nachbilden, samt Starts und Landungen.

Geplant bzw. angedacht sind auch die Bauabschnitte „Alpen mit Mittelmeer“ und „Mittlerer Osten und Asien\", sowie „Mittelmeer und Afrika“ und „Untergrund“.

Beim Bauabschnitt \"Alpen mit Mittelmeer\" soll die Attraktion ein ca. 5 Meter hohes Apengebirge werden.

5.4. ZUKÜNFTIGE ERWEITERUNGEN

Laut Miniatur Wunderland Homepage heißt es: \"wir prüfen derzeit eine Erweiterung in den Speicher gegenüber. Verbunden durch eine riesengroße Glasbrücke über den Fleet. Kein Scherz, ist unser Traum...\" (QMW)

6. TAG & NACHT WECHSEL / INTERAKTIV

6.1. TAG UND NACHTWECHSEL

Im Miniatur Wunderland gibt es, wie in der richtigen Welt auch, unterschiedliche Tageszeiten, allerdings alle 15 Minuten.
Dann werden blau- bzw. orangefarbene Leuchtröhren an der Decken so gedimmt, dass die passende Stimmung erzeugt wird.
Wird es dann Nacht, gehen an den Autos die Scheinwerfer an, die Straßenbeleuchtung flammt auf und in den Häusern gehen nach und nach die Lichter an.
Wird es wieder hell, gehen die Lichter alle wieder aus; Der Tag und Nachtwechsel ist je nach Standort auf der Anlage unterschiedlich und sorgt so für weichere Übergänge der Tageszeiten.

6.2. INTERAKTIV

Interaktiv im bedeutet im Falle des MiWuLa, das es überall kleine Schalter gibt, mit denen man eine Funktion starten können.
So startet bspw. auf Knopfdruck ein Jahrmarkt oder in einem See fängt an sich ein Film abzuspielen: da leichtet aus dem Teich auf einmal ein Ausschnitt aus Ariel der Meerjungfrau auf.
Es gibt natürlich noch viel mehr von solchen \"Spielereien\"; Aber auch die nicht animierten Szenen sind amüsant: Es gibt bspw. einen Gefängnisausbruch, wo -wenn man genau hinschaut- viele kleine details entdecken kann.
Aber auch szenen wie Autopannen und ein Picknick im Grünen finden sich auf der Anlage.

Auch ein Highlight -besonders zu weihnachten- ist der Orginal Coka Cola truck, der als kleines Modell und mit 142 LEDs beleuchtet über die Anlage fährt.

7. DIE MIWULA HOMEPAGE

Die Homepage www.miniatur-wunderland.de informiert den interessierten Besucher über nahezu jedes Detail und jede Information zur Anlage.

Ich gehe hier nur zu einem Bruchteil der Homepage Funktionen ein, da alles andere den Rahmen sprengen würde!

Unter -> \"Die Anlage\" ->\"Car System\" -> findet man z.B. alles zu den sich auf der Anlage frei bewegenden Autos; Funktionen wie Blinkersetzen etc. und Bilder erster Versuchsfahrzeuge. -Für Laien und Experten interessant!

Unter -> \"Besucherinfos\" findet man die Öffnungszeiten (Änderungen während den ferien bzw. an Feiertagen) oder auch einen Umgebungsplan, damit man das Miniatur Wunderland auch findet. Außerdem gibt es hier noch die \"Wartezeiten\": hier kann man die wartezeiten der letzten Tage einsehen, um sich ein Bild für die nächsten machen zu können.

Klickt man auf der startseite auf -> \"Fotos\" kann man sich schon vor einem Besuch einen eindruck gewinnen, wobei in Echt wirkt das Ganze noch viel gigantischer!

Geht man auf \"Shop\" -> \"Tickets\" kann man online Tickets kaufen oder Geschenkgutscheine erwerben.

Neben den oben genannten Möglichkeiten auf der Site gibt es noch viel, viel mehr; etwa ein Forum und ein Gästebuch -aber man kann auch einen Newsletter abonieren oder im Shop Modellbahnwagen in exklusiver Auflage kaufen oder eben auch alles andere rund ums Thema Miniatur Wunderland erfahren.

8. VERPFLEGUNG IM MIWULA

Hier komme ich mal kurz auf die Verpflegungssituation im Miniatur Wunderland zu sprechen, da ein Besuch schon sehr lange dauern kann -und wenn bspw. eine Familie nicht Säcke voll von Essen und Getränken mitnehmen will es normalerweise recht schnell ins Geld geht, in solchen \"Einrichtungen\" etwas zu kaufen.
deshalb hier ein kleiner (verkürzter) Preisüberblick (QMW 12/2004):

-Laugenbrezel: € 1,--
-Kaiserbrötchen: ab € 1,20
-Pommes Frites mit Ketchup od. Mayo: € 1,50
-Schnitzel mit Pommes Frites: € 4,30
-Nudeln mit Tomaten Soße (Klein): € 2,90

-Kuchen (diverse Sorten): € 1,50
-Muffins: € 1,30

-Kaffee oder Kakao (Tasse): € 1,30
-Cappucino: € 2,20
-Sprite, Fanta, Coka Cola (0,4 ltr): € 1,90

weitere Preise findet ihr auf der Homepage des MiWuLa; zur Qualität der Speisen kann ich wenig sagen, aber sowohl Kaffee als auch der Kuchen sind in Ordnung -sicher nichts besonderes, aber es schmeckt und ist qualitiv wirklich gut (bezieht sich nur auf den Kuchen und die Laugenbrezeln)

9. MEIN FAZIT/EMPFEHLUNG

Ja, ich komme jetzt schon zu meinem Fazit, obwohl weiter unten noch einige Punkte folgen. Ich weiß auch gar nicht, was ich hier eigentlich schreiben soll; Mir gefällt das Miniatur Wunderland jedenfalls sehr, sehr gut!
Und das Wichtigste: es ist auch was für das weibliche Geschlecht, Modellbahn-uninteressierte, Kinder, Erwachsene und fast alle anderen auch.
Klar es muss jeder selbst wissen, wie sehr es einen zu der größten Modellbahnwelt hinzieht, aber das Publikum des MiWuLa ist international (siehe auch auf der HP) und allein das spricht für sich!
Und dass die Anlage das ist, was sie ist liegt sicherlich auch daran, dass das MiWuLa aus Engagement und von vielen ehrenamtlichen Helferen realisiert wurde. es ist also kein geplanter Komerz, sondern eine entstandene Idee, die realisiert wurde, was sich auch positiv auf die Qualität der Anlage niederschlägt.
Mir gefällt es jedesmal wieder, da auch immer neue Bauabschnitte hinzukommen und es jedesmal etwas neues zu entdecken gibt; Und selbst wenn gebaut wird kann man zugucken und die einzelnen Versuchsexponate bestaunen.
4 bis 5 Stunden sollte man aber mindestens einplanen, denn die Zeit vergeht schneller als man denkt -und gesehen hat man dann noch lange nicht alles.

Der einzige wirkliche Nachteil (nur für den Besucher) ist, das es oft recht voll ist -trotzdem rate ich jedem der nun Interesse am Miniatur Wunderland bekommen hat, sich auch auf den Weg dorthin zu machen (und ja; in Hamburg gibt es noch viel anderes zu sehen & erleben).

\"Ich bedanke mich ausnahmsweise schon hier fürs lesen (bevor der Bericht zu Ende ist) und möchte noch einmal darauf hinweisen, dass es sich nicht lohnt meine Erfahrungsberichte zu klauen!
Ich agiere nun auch auf yopi und ciao! unter Nero_MPM -solltet ihr dennoch einmal einen geklauten Bericht von mir entdecken, meldet mir das bitte...\"

also vielen Dank für lesen, werten und kommentieren; mfg Nero MPM

10. DER EISENBAHN SHOP

Es gibt sowohl im Miniatur Wunderland, als auch auf der Homepage einen Eisenbahnshop, indem man limitierte oder heruntergesetzte Modellbauartikel kaufen kann.

11. UPDATES/ZUSATZ ZUM BERICHT

11.1. dem Miniatur Wunderland wurde eine kleine Modellbahnanlage, die das Hamburg der 50er, 60er darstellt \"vererbt\": diese ist zwar nicht in Betrieb, aber sehr schön anzuschauen.

15 Bewertungen, 1 Kommentar

  • anonym

    09.12.2004, 22:29 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Von dem Wunderland hab ich zwar schon einiges gehört - da war ich aber noch nie - obwohl ich in HH wohne