Montagne Jeunesse 5-Minuten-Wunder-Gesichtstonikum Testbericht

Montagne-jeunesse-5-minuten-wunder-gesichtstonikum
ab 8,85
Auf yopi.de gelistet seit 05/2004
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(1)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Design:  gut
  • Wirkung:  gut
  • Einziehen:  schnell
  • Geruch:  angenehm
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Ergiebigkeit:  gut

Erfahrungsbericht von Arti25

Ja wer ist denn das?

5
  • Wirkung:  sehr gut
  • Geruch:  durchschnittlich
  • Verträglichkeit:  sehr gut

Pro:

Sehr gute Wirkung, geht schnell

Kontra:

Nichts

Empfehlung:

Ja

Da Studenten ja bekanntlich wenig Zeit haben *g*, reicht es bei mir in den seltensten Fällen für eine Gesichtsmaske. Das Einschmieren, einwirken lassen und gründliche Abwaschen der Pastenreste dauert mir meist zu lang. Kürzlich entdeckte ich bei einem Einkaufsbummel eine Fliesmaske von \"Montagne Jeunesse\" entdeckt. Die wird einfach aufs Gesicht gelegt, ohne großartiges Einschmieren.
1,29 Euro hat mich eine Maske gekostet (bei Schlecker).

Die Verpackung:
Die Maske steckt in einem tropfenförmigen Folienbeutel, dessen Spitze nach unten zeigt. Zu sehen ist auf dem Folienbeutelchen recht viel. Ganz oben das Bild einer Blüte, über der in verschlungenen Buchstaben \"Montagne Jeunesse\" steht. Darunter die genaue Bezeichnung \"5-Minuten-Wunder-Gesichtstonikum\". Wiederum darunter auf einem orangefarbenem Balken \"Ultraschnelle porentiefe Reinigung\". Und nochmals rechts darunter – allerdings in Englisch – \"Face Masque with Spearmint & Tea Tree\". Links unter der Hauptbeschriftung ist ein grüner Tropfen eingerahmt von den Worten \"Mit Wirkstoffen aus Spearmint & Teebaum\" (das Ganze also nochmals auf Deutsch). Den Hauptteil des Beutels nimmt das Bild einer Frau ein, die ihre zarte, reine Gesichtshaut in die Kamera hält. Darunter sieht man die gleiche Dame noch mal, allerdings mit der Maske auf dem Gesicht. Daneben steht \"Wunderschön reinigend – ihre Haut lebt auf\". Wer jetzt glaubt, die Vorderseite ist überladen, kann sich auf die Rückseite freuen. Diese ist mit anregender Werbung, Anwendungs- und Warnhinweisen in Deutsch und Englisch überfrachtet. Im wahrsten Sinne des Wortes. Um den ganzen Text auf den kleinen Beutel zu bekommen, ist das Ganze extrem kleingeschrieben. Wer nicht mehr gut sehen kann, sollte sich gleich eine Lupe zur Hand nehmen.
Bei mir geht es Gott sei Dank noch so.

Hinweise und Warnhinweise des Herstellers:
So dann möchte ich Euch mal mit dem \"Kleingedruckten\" konfrontieren ;-)
Die Spearmint- und Teebaumextrakte sollen für eine tiefe Reinigung der Poren sorgen, indem sie überschüssiges Fett aufnehmen. Die übrige Lobhudelei des Herstellers auf sein Produkt erspare ich Euch hier.
Die Warnhinweise erwähne ich aber doch mal. Der Hersteller rät, eine kleine Menge der überschüssigen Flüssigkeit aus der Packung auf der Innenseite des Oberarms aufzutragen. Falls allergische Reaktionen auf die natürlichen Öle auftreten, darf man die Maske – logischerweise – nicht anwenden. Sollte das Produkt ins Auge gelangen, sofort mit kaltem, klarem Wasser ausspülen. Außerdem darf die Gesichtsmaske nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Die Maske:
So, nach der recht ausführlichen Lektüre auf der Packung geht es ans Eingemachte. Nach dem Öffnen steigt mir scharfer Minze-Geruch ins Näschen. In etwa so, als hätte ich 10 Wrigley’s Doublemint auf einmal gekaut. Die Maske selbst ist aus weichem Flies, dass völlig mit dem Gesichtstonikum durchtränkt ist. Sie ist hellgrün und in dunkelgrün mit dem Schriftzug \"Montagne Jeunesse\" bedruckt. Für Augen und Nase gibt es Aussparungen, ebenso wie für den Mund. Letztere Aussparung muss man jedoch erst herauslösen. Die Maske riecht auch jetzt noch scharf und frisch nach Minze.

Zur Anwendung:
Zunächst muss man das Fliesstück aus der Mundaussparung herauslösen und auf den Nasenrücken legen, so dass auch dieser mit der Maske bedeckt ist. Dann kommt das ganze Flies übers Gesicht. Die Aussparungen für Mund, Nase und Augen sind groß genug, um auf jede Gesichtsform zu passen. Laut Hersteller soll man sich am Besten hinlegen, die Maske aufs Gesicht legen und leicht anklopfen. Mache ich alles. Quirlig wie ich bin, sind mir 10 Minuten liegen aber zu langweilig. Also setze ich mich vorsichtig auf. Juchhu – die Maske macht mit und bleibt an Ort und Stelle. Bücken sollte man sich allerdings nicht. Sitzen und Computerarbeit ist mit dieser Maske aber durchaus machbar, dabei bleibt sie auf dem Gesicht liegen.
5 bis 10 Minuten soll die Maske auf dem Gesicht liegen bleiben (von wegen 5-Minuten-Wunder). Nach ein paar Minuten spüre ich ein leichtes Kribbeln, das aber nicht unangenehm ist. Brennen oder Ähnliches, wie ich es bei anderen Gesichtsmasken erlebt habe, tritt nicht auf. Nach weiteren fünf Minuten entferne ich die Maske und klopfe die restliche Flüssigkeit leicht in die Haut ein, wie es auf der Verpackung angegeben ist. Dann spüle ich das Gesicht noch mit kaltem Wasser ab. Brrrr, kalt. Aber das muss sein, da warmes Wasser die Poren wieder zur Talgproduktion anregen würde und das soll ja vermieden werden.

Das Ergebnis:
Ein Blick in den Spiegel. Nanu, wer ist denn diese gutaussehende junge Frau, mit der Haut wie ein Fotomodell? Scherz beiseite. Das Gesichtsmasken keine Wunder vollbringen können, dürfte allen klar sein. Dennoch bin ich positiv überrascht. Mein Teint wirkt klar und deutlich erfrischt, die Wangen sind rosig, aber nicht stark gerötet (auch das hatte ich bei anderen Masken schon erlebt). Die Poren wirken deutlich feiner als vorher. Spontan beschließe ich, einmal auf mein Make-Up zu verzichten, da sich das Ergebnis auch so sehen lassen kann *g*
Die Maske bewirkt durchaus das, was sie verspricht. Das Einzige, womit man leben muss, ist der doch recht penetrante Pfefferminzgeruch.

Der Hersteller:
Montagne Jeunesse
Swansea SA6 8 QP
Großbritannien
www.montagnejeunesse.co.uk

Die Inhaltsstoffe:
Ok, Euch zu liebe hole ich jetzt doch mal die Lupe, da diese wirklich klein geschrieben sind. Als da wären:
Aqua (purified water), Propylene Glycol, PPG-1-PEG-9 Lauryl glycol ether, Coco Glucoside, Sodium Lactate, Hydroxy propyl methyl cellulose, Glyceryl oleate, Menthyl PCA, Mentha viridis (spearmint), Melaleuca alternifolia (tea tree oil), Lactic acid, Methylparaben, Betula Alba (Birch), Achillea millefolium (Yarrow), Arctostaphylos uva ursi (Bearberry), Sodium hydroxide, Sodium benzoate, 2-Bromo-2-nitropropane-1, 3-diol, CI 42090 (FD&C Blue No.1), CI 19140 (FD&C Yellow No.5)

Fazit:
Ich bin von der Maske begeistert. Sie lässt sich einfach anwenden. Besonders das lästige Entfernen von Maskenresten aus Augenbrauen und Haaransatz entfällt. Die Wirkung ist ebenfalls sehr gut. Die Maske hält was sie verspricht – eine porentiefe Reinigung. Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich in Ordnung. 1,29 Euro für ein frisches Aussehen, das zahle ich gern.

14 Bewertungen