Motorola C350 Testbericht

Motorola-c350
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Ausstattung:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Kw02

Wie finde ich dieses Handy? Lest es euch durch!

Pro:

Grafik, Bedienung und Ton

Kontra:

Tasten, Spiele

Empfehlung:

Ja

1. Tastatur
2. Monitor
3. Bedienung
4. Spiele
5. Preis
6. Fazit


1. Bedienung
/////////////////////

Ich finde die Bedienung sehr einfach. Als ich das Handy zum ersten Mal ausprobiert habe, wusste ich gleich, ohne zu forschen, wie man zum Menü und so weiter kommt. Das einzige Problem ist das Telefonbuch. Da muss ich bis heute noch schauen und ausprobieren, wo es sein könnte. Es gibt nämlich ein Menü, wo alles drin ist. Von Spiele bis Einstellungen, außer hat das Telefonbuch. Also: keine stundenlange Bedienungsanleitungsleserei!
Dabei wünsche ich euch noch viel Spaß!


2.Tastatur
/////////////
Ich habe vorhin mit Absicht kleines Handy gesagt, da das Handy nur für Leute sind die dünne Finger haben. Denn die Tasten sind so klein, das selbst ich, die wirklich dünn ist, öftermal auf den falschen Knopf drückt. Außerdem sind die Tasten wie eine Pyramide aufgebaut. Von der Seite ungefähr so: ^ . Das ist sehr schade.
Man kann sich auf den Tasten sehr schnell orientieren, und findet schnell heraus, wie man zu den einzelnen Gebieten kommt.
Beim SMS schreiben ist es sehr schwierig, die Groß- und Kleinschreibung herauszufinden. Das geht so: man drückt den Buchstaben und dann auf den Pfeil nach oben.
Übrigens: man muss nicht mehr mals auf die Taste drücken, um z.B. ein s zu erhalten, sondern das Handy sucht sich von alleine das Wort aus. Wenn man Pech hat, und das Handy dieses Wort nicht kennt, so muss man das Wort noch einmal schreiben und immer extra auf den richtigen Buchstaben zoomen.

So das war es. Nun zum:
3. Monitor
///////////////

So, nun kommen wir zum Monitor. Also am Anfang, wenn man das Handy einschaltet kommt ein Mensch angelaufen und sprayed mit Graffiti einen Telefonierer auf den Monitor. Danach kommt ein kleines Feld, wo die eigene Nummer steht. Als nächstes sieht man, den eigenen ausgedachten Begrüßungstext. Zum Beispiel : „Hallo Torsten“
Wenn man das Handy eine Weile nicht benutzt, kommen lustige Farbkleckse, die immer wieder kommen und verschwinden.
Die Grafik finde ich ist von dem Motorola C350 ziemlich gut. Es ist fast schon perfekt, dass wirklich jedes Detail eingezeichnet ist und die Grafik richtig gut wirkt.
Um die Tastensperre reinzubekommen, drückt man die Taste, wo man ins Menü kommt und dann diese: *.
Nun kommen wir zum Ende, wenn man das Handy ausschaltet: ein kleiner Junge auf einem Snowboard kommt angefahren und reißt ein Plakat ab.
Am Anfang und am Ende sieht man dann jeweils das M für Motorala.
Aber was störend ist, ist das Geräusch, was beim Ein- und Ausschalten erklingt.


4. Spiele
/////////////////

Zu den Spielen kommt man, indem man zuerst auf das Menü klickt und dann einmal runtergeht.
Dieses Handy, hat wie fast jedes, 3 Spiele. Jedoch nicht Snake! Nein, das Handy hat 3 Spiele, wovon ich 1 vorher noch nicht einmal annähernd kannte.

Das 1. Spiel: heißt Astromash. Dieses Spiel ist sehr einfach. Man probiert einfach mit der eigenen Rakete die anderen alle abzuschießen und bekommt dafür Punkte.
Um die eigene Rakete nach links und rechts zu bewegen, nutzt man die Ziffern 4 und 6 oder die Pfeile.

Das 2. Spiel: nennt sich MotoGP. Es ist nur einfach ein Motorradspiel, wo man sich vorher zwischen Quick Race, Zeitrennen und Grand Prix entscheiden muss. Dann sucht man sich einen Rennfahrer aus und danach eine Rennstrecke. Mit den Pfeilen lenkt man wieder. Vorwärts kommt man mit dem Pfeil nach oben.

Das 3.Spiel: heißt Snood 21. Dieses Spiel habe ich vorher noch nie gekannt. Snood21 ist ein Kartenspiel, was mir von den 3 Spielen, noch am meisten Spaß macht. Das geht so: Der Computer zeigt immer nach einander Karten an, die man auch sofort ausspielen muss. Man hat 4 Kartenstapel zur Verfügung. Dabei probiert man durch das Drücken von 1, 2, 3 oder 4 die Karte auf eines der Stapel zu legen. Man muss dabei probieren genau 21 Punkte zu erreichen, indem man mehrere Karten übereinander legt. Dabei kommt einem der Joker manchmal sehr gut. Denn der macht es automatisch zu 21. Wenn man aber jedoch mehr als 21 Punkte legt, so wird einem der Stapel gesperrt.
Dabei gelangt man in verschiedene Welten. Also dieses Spiel ist sehr für Denker.
So das war`s zu den Spielen. Kommen wir zum Nächsten.


5. Preis
///////////

Das Motorola C350 kostete 89€. Ziemlich teuer. Aber die Spanne bei einem Handy ist ja sehr groß: 1€ Handy gibt es ja heutzutage auch. Aber was steckt bloß dahinter? -Bis was weiß ich wie hoch, das ist ja grenzenlos. Also ich würde ein Handy empfehlen, das zwischen 60€ und 120€ kostet.
Dieses Handy funktioniert mit Karte, also ohne Vertrag. Demnach ist es eher für Leute, die wenig telefonieren.


6. Fazit
/////////////

Also. Mir gefällt an diesem Handy besonders die Grafik. Der Preis ist ja auch ok, aber was ich total doof finde, sind die eckigen Tasten. Die Spiele sind meiner Meinung nach nicht die besten. Die ersten beiden sind besonders langweilig. Da macht mir Snake doch viel mehr Spaß! Aber man ja kein Handy, um zu spielen.
Das SMS schreiben ist auch sehr einfach und schnell, wie auch die Bedienung.
Beim Ein- und Ausschalten haben sie sich ja sehr viel ausgedacht, aber dieses Geräusch dazu stört auf alle Fälle.
Dieses Handy hat für mich nur 3 Sterne(fast 4) erreicht, weil mir manche Sachen nicht gefallen, aber trotzdem ist es ganz ok.
Ach ja! Was ich vergessen habe: Der Akku ist seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr lange haltbar!!!