Motorola V50 Testbericht

Motorola-v50
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von Stellaluna

Klein, frech und sexy !

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Neulich, beim Kaffeklatsch der Möchtegern High Society in unserem Dorf. Kaffee und Kuchen, während die Kinderchen schön miteinader spielen . . . ein Handy klingelt, 5 Damen, gekleidet in Mexx, Joop und Esprit, greifen in ihre Hand- oder Wickeltaschen, fischen verzweifelt nach ihrem Handy. Nach einem vergeblichen Blick aufs Display, stecken 4 ihre Prachtstücke wieder ein und bleiben beim Aufschauen an den Lippen der fünften kleben :-)

Ja wasn das ??? Alles schaut und staunt und gafft wie die Hühner auf der Stange. neidische Blicke werden gewechselt, während Klein-Stellaluna munter mit ihrem Schatz am Handy schwatzt und insgheim grinst :-) bewundert wird mein kleines feines neues Handy, das mal so richtig Eindruck schindet . . .


Klein frech und sexy ! . . . bei diesem Werbespruch fühlte ich mich, egozentrisch wie ich bin, einfach angesprochen und somit entschied ich mich bei der Wahl eines neuen Handies nicht nur der Technik wegen für das Motorola V50 :-)

Für mich ist ein Handy in erster Linie ein Gebrauchsgegenstand; telefonieren muss ich in bester Sprachqualität können, klein und handlich soll es sein und wenn die Freundin beim wöchentlichen Kaffeeklatsch neidisch schaut, wenn ich mein Handy zücke ist auch ein netter Nebeneffekt *lol*


Erster Eindruck
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das kleine etwas ist kaum grösser als eine Zündholzschachtel und das nicht nur in der Werbung. Selbst in meiner kleinen Hand verschwindet es fast völlig. Der Hersteller gibt die Masse 8x4x2,5 cm (H*B*T) an. Die Ecken und Kanten sind rundlich gehalten und formschön. Die Farbe ist ein dezentes silber-metallic mit einem Chromstreifen rundherum. Zwei aufgebrachte Logo, vorne und hinten, aus flexiblem Kunststoff lassen das kleine Etwas gut in der Hand liegen.

Das wirklich neckische an diesem Handy ist die komplette Klappe, will meinen, dies Handy ziert nicht nur eine halbe, bis zum Display hochreichende Klappe, sondern die Klappe wird von unten nach oben geöffnet und schliesst das komplette Handy. Dank der enormen Kleinheit, hat das Handy aber auch eine abstehende Antenne, die aber flexibel und ziemlich strapazierfähig ist.

Klappt man die Klappe auf :-) ist im oberen Teil der Klappe die Hörmuschel zu erkennen durch leicht geschwungene Ritzen. darunter befindet sich das, auf den ersten Blick, sehr kleine Display in einem angenehmen satten Grünton. Das Display selbst besteht aus 5 Zeilen und einer Menuzeile am oberen Rand. Diese enthält die Netzanzeige, die Statusanzeige für Gespräche und Nachrichten, ein Bereitschaftszeichen sowie die Akkuanzeige.

Der untere, sonst durch die Klappe verdeckte teil des Handies, enthält natürlich die Tastatur, deren Tasten in 3x5 (bzw. 1x4) Reihen angeordnet sind. Die Tasten sind schwarz mit weisser Schrift und bestehen augenscheinlich aus hartplastik. Die Aufdrucke für die zahlen und Buchstaben machen einen recht ordentlichen Eindruck, so dass sie hoffentlich nicht nach ein paar Monaten angeschrubbt sind.

Der Akku nimmt die komplette Rückseite des Handies ein und wird mit einer einfachen aber stabilen Klappe angebracht. Weiterhin findet man am oberen rand des handies den Eingang für das Headset. Der Anschluss für das Ladegerät befindet sich am unteren Ende des handies. Auffällig sind noch drei flexible Kunststoffknöpfe an der linken Seite des Handies. Diese sind das Schnellmenü für die Lautstärke sowie das Telefonbuch.

Der kleine zwerg ist absolut klasse verarbeitet, man erkennt so gut wie keine "Nähte" an der Schale, die Lackierung scheint sehr robust und trotz Metallic Look nicht so, als ob sie nach ein paar Wochen abblätert.

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Handy natürlich noch der Akku, ein ladekabel für die Steckdose, eine kleine, feine Leder-Handytasche mit Motorolalogo mit einem stabilen Metallclip und auch ein passendes Motorola Head-Set mit einem Ohrstöpsel, Clip und Knopf am Kabel.


obligatorische technische Daten
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dual Band GSM 900/1800 MHz
Integriertes Softmodem (Daten, Fax)
WAP-fähig
VibraCall™, lautloser Vibrationsalarm
Standby-Zeit (in h) bis zu: 140
Sprechzeit (in min.) bis zu: 200
Gewicht (in g) ca.: 89
Größe (H*B*T in mm) ca.: 82x43x26
Akku: Li-Ion-Akku


ausserirdischer Kontakt - das Menu
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Also als eingefleischte Nokia Userin, musste ich mich arg durch das Menu wurschteln. Weiss man wie es funktioniert, dann ist es mindestens genauso einfach, aber der erste Kontakt macht einem die Ähnlichkeit mit den Communicatorn aus Star Treck bewusst . . . Neuland, was man noch nie vorher betreten hatte *fg*

Die dazugehörige Bedienungsanleitung ist ziemlich dick und umfangreich. Sie ist zwar nicht optimal gegliedert, dafür sind alle Punkte sehr genau und gut beschrieben. Mit Hilfe der Bedienungsanleitung dauert die Einstellung des neuen Handies nicht lange (bei mir eine halbe Stunde :-)

Das Menü wird durch den Knopf "Menu" direkt aufgerufen. Es gibt 10 Hauptmenüpunkte mit jeweils mehreren Untermenüpunkten.
* Zugang Internet (WAP)
* T-D1 Spezial (kommt auf das Netz an :-)
* Telefon
* Wecker
* Gesprächsoptionen
* Nachrichten (SMS & Anrufbeantworter)
* Telefoneinstellungen
* Netzauswahl
* Gesprächszähler
* Spiele (3 Stück)

Durch Makierung mit einem durch drücken wandernden dunklen Balken und Bestätigung des OK-Knopfes wählt man den jeweiligen Menüpunkt aus. Auch der weitere Verlauf durchs Menü ist durch Auswählen und Bestätigen geprägt und sehr klickintensiv. Dies ist nicht der Komfort von Nokia mit dem sehr durchdachten und einfachen Nummern-Menü, bei dem jeden Menüpunkt und Untermenüpunkt, eine Zahlenkombination zugeordnet ist, aber durch das animierte dynamische Menü beim Motorola ist es dennoch einfach und erträglich :-)


"Zugang Internet"
__________________
ist eine nette Spielerei, die ich natürlich sofort ausprobiert habe. Ich musste feststellen, dass sich durch das WAP-Netz zu klicken nicht anders ist, als wenn ich diverse Infodienste abonniert habe und die Nachrichten als SMS aufs Handy geschickt bekomme. Man kann verschiedene Lesezeichen einrichten, E-Mails abrufen, Nachrichten abrufen oder gar seinen Kontostand abfragen. Alles auf dem Display in Textform, sehr angenehm und einfach gestaltet. Für mich aber nicht mehr als eine Spielerei . . .


"T-D1 Spezial"
_______________
ist soweit ich weiss ein Netzabhängiger Dienst. Dieser ermöglicht mir auf jeden Fall Emails über das Handy zu verschicken, Nachrichten aus aller Welt abzurufen und meinen Kontostand abzufragen. Im Prinzip ähnlich wie die WAP Funktionen, nur über diesen speziellen Menüpunkt. Die in Anspruch genommenen Dienste werden anders (günstiger) abgerechnet als über die WAP Funktion. Diesen menüpunkt muss man sich wie die T-Online-Software vorstellen.


Das "Telefonbuch"
_________________
kann entweder über den Menüpunkt oder aber eben durch die Seitentaste aufgerufen werden. Die eigentlichen Funktionen, wie bearbeiten oder hinzufügen, findet man aber nur über das eigentliche Menü. Aber auch Sprachwahl ist beim motorola V50 möglich. Hierbei werden einzelnen Telefonbucheinträgen Stimmaufzeichnungen des gesprochenen Namens zugeordnet, so dass durch das einfache Sprechen die zugeordnete Telefonnummer gewählt wird. Sehr praktisch beim Betrieb mit HeadSet oder einer Freisprecheinrichtung.

Aber auch ein Kurzwahlmenü ist möglich, so werden durch einfaches Nummern drücken, die jeweiligen Telefonnummern aufgerufen und können gewählt werden. dazu ordnet man jedem gewünschten Eintrag eine Kurzwahlnummer über das Menü zu. Gegen Missbrauch oder falls die Kinder das Handy in die Hände bekommen, kann man auch über das Telefonbuch gewisse Nummern sperren oder nur bestimmte Nummern zulassen.


Der "Wecker"
____________
sollte keine weiteren Erklärungen bedürfen :-) Ich kann aber sagen, er funktioniert hervorragend. Einfach die gewünschte Weckzeit eingeben, optional lässt sich ein Alarm in bestimmten Ryrhmen, täglich, wöchentlich, werktags, eingeben und ein Erinnerungstext dazu. Z.B. für die tägliche Dosis Viagra :-)


"Gesprächsoptionen"
____________________
enthält alles, was mit einem eigentlichen Telefongespräch übers Handy zu tun hat. Sowohl die Akkuanzeige, wie auch Anrufumleitungen, Faxabrufe und Konferenzschaltungen lassen sich hier organisieren. ich muss zugeben, da ich diese Dienste so gut wir gar nicht benötige, hab ich diesen Punkt schleunigst übersprungen :-) Das einzig interessante in diesem Menüpunkt für mich war "Antwort mit Taste". Dieser Punkt regelt, ob man das gespräch bereits mit dem Aufklappen des Handies annehmen möchte oder lieber erst aufs Display schauen möchte um zu sehen wer da stört :-) und dann ganz klassisch mit der Taste "OK" ans Telefon geht.


Über "Nachrichten"
___________________
lassen sich sowohl die SMS verwalten und verschicken, wie auch der Anrufbeantworter rufen. Weiterhin gibt es hier die Voice Notes. Diese Funktion ist eine 3-minütige Sprachaufnahme-Funktion ähnlich einem Mini-Diktiergerät. Die Qualität einer Aufnahme ist gut und um schnell eine Telefonnummer oder Adresse z.B. zu "notieren" optimal.

Erwähnen sollte man das vom Nokia bekannte ITap Verfahren. Dies ist eine Schnelltipfunktion (die manchmal gar nicht so schnell ist) und durch sie werden z.B. beim SMS tippen in der unteren Zeile alle auf der taste hinterlegten Buchstaben und Sonderzeichen angezeigt, sowie eine Wortschnellerkennung. Man kann diese Funktion aber auch abstellen, denn manchmal ist sie echt nervig und bringt nur unsinnige Wortvorschläge :-)


"Telefoneinstellungen"
_______________________
ist ein obligatorischer Menüeintrag unter dem alle wichtigen Funktionen wie das Einstellen der Tasten und Ruftöne hinterlegt sind sowie die Zeiteinstellungen, PINCodes und Kontraste des Displays. Die Klingeltöne sind zwar festgelegt, vor allem die Anzahl und es lassen sich keine neuen aufspielen, aber durch den Editor und eine gesonderte Software 'Ringer Tone Maker' lassen sich die Klingeltöne individuell anpassen und verändern. Es gibt 12 verschiedene Ruftöne zur Auswahl, die sich im Klang sehr von den Nokia und Siemens bekannten positiv abheben.

Hier sei aber noch das "Quick Access" Menü hervorgehoben. Dies ist ein durch Bilder dargestelltes Schnellmenü, das individuell aus allen vorhandenen Menüpunkten zusammengestellt werden kann. So erreicht man auch ohne Nummernmenü á la Nokia mit nur zwei Klicks sein Ziel. Das Menü wird durch eine Extrataste in der untersten Reihe (Pfeil nach oben) aufgerufen. Hinter 9 Symbolen (passende zum menüpunkt) findet man so auf schnellem Weg den Internetzugang, die SMS Funktion oder die Einstellung der Rufumleitungen.


"Netzauswahl"
______________
Einstellung der bevorzugten Netzte und überhaupt des Netztes. Dies ist wohl eher eine Option für Spezialisten, zumindest ich weiss nicht wirklich etwas damit anzufangen, ausser ich bin im Ausland und suche ein bestimmtes und nicht automatisch eingestelltes Netz z.B. für den SMS Versand.


"Gesprächszähler"
__________________
ist die Option, die einem die Dauer der verschiedenen Gespräche und bei Entgeltübermittlung durch den Provider, die Gebühren für die Gespräche anzeigt. Da ich eh einen Festvertrag habe und meine Gebühren auswendig kenne und meine Handyrechnung sich noch nie auf mehr als 50,- DM gerechnet hat, ist dieser menüpunkt absolut uninteressant für mich. Mann kann bei 24h gleichbleibenden Gebühren auch selbst die Gebühreneinheiten einstellen oder aber die Gebühren für den WAP Gebrauch anzeigen lassen. Eine nette Übersichtsfunktion.


"Spiele"
_________
gibt es drei Stück auf dem Motorola V50, die alle sehr angenehm animiert sind durch das dynamische menü. D.h. das Spiel flackert nicht und die Männchen zuckeln über das Display, sondern es gibt bei Bewegungen (auch beim menü-blättern) einen fliessenden Übergang, der Curser gleitet sozusagen.

Die Spiele sind :

* Towers of Hanoi - man muss einen Stabel Scheiben der Grösse nach auf drei Stäben bewegen.

* Baccarat - ein Wettspiel, bei dem man auf einen von zwei Computerspielern beim Baccara wettet.

* Bricks - fast schon Kult, für mich auf dem Handy neu und gewöhnungsbedürftig. Mit Hilfe einer beweglichen Scheibe muss man einen Puck "in der Luft" halten und an der "Decke" befindliche Steine abschiessen.

Schade finde ich, dass die Spiele und ihre Funktionen nur in der Bedienungsanleitung erklärt sind. Im Menü gibt es jeweils nur die Optionen "Neues Spiel", "Gespeichertes Spiel", "Level" und "Höchste Punktzahl". Die Bedienung ist aber eigentlich sehr einfach und die Tastentöne, die gerade bei bricks sehr nervig sind, können ja Punk sei Dank abgestellt werden.


Der Einsatz:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ich telefoniere hauptsächlich mit meinem Mann übers Handy und vor allem gehöre ich zu den SMS-Schreiberlingen. An meiner Handyrechnung kann man aber auch erkennen, dass ich eher zu den Wenig-Telefonierern gehöre. Nichtsdestotrotz lege ich äussersten Wert auf eine gute Sprachqualität, kurze Ladezeiten dafür aber ein umso längeres Stand-By. Und das Menü muss einfachs ein.

All diese Wünsche erfüllt mir das V50 perfekt. Die Sprachqualität ist perfekt auch wenn mein Sohn neben mir quäkt verstehe ich fast jedes Wort. Praktisch finde ich die Lautstärkeregelung durch die extra Seitentasten, so dass sie immer schnell auch während einem Gespräch zu erreichen sind.

Das Menü, zumindest das Quick Access Menü, dass ich mir individuell meinen eigenen Wünschen anpassen kann, gefällt mir mittlerweile noch besser als das Nokia Menü. Es ist nett illlustriert, einfach zu handhaben und ich muss mir nichtmal dumme Zahlenkombinationen merken.

Es ist klein und handlich und dennoch sehr robust. Mein Sohn steht mit seinen 13 Monaten schon richtig auf Handies und hat es dank meiner Unachtsamkeit schon in die Finger bekommen. Dabei fiel mir auf, dass die Klappe zwar für wissende Erwachsenenhände leicht zu öffnen ist, die Feder hinter dem Klappmechanismus im neuwertigen Zustand aber durchaus ein Hindernis für ungeschickte Kinderhände darstellt. Die Antenne ist flexibel und verbiegt sich nicht so schnell, also auch kein Problem in der Wickeltasche.

Und natürlich hat dies Handy ein klasse Design . . . nungut, Geschmack ist so eine sache, aber ich finde es ist klassisch elegant und macht schon etwas her. da Motorola nicht gerade zu den Modehandies gehört, schindet man bei den richtigen Leuten schon ein wenig Eindruck :-)


weitere Standardinfos:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
- optischer Alarm
- Vibrationsalarm
- insgesamt 6 zeilen dynamisches Display
- Faxempfang und -umleitung
- bis zu 355 Telefonbucheinträge wahlweise auf der Simkarte und direkt im Gerät zu speichern
- Softmodem für Datenempfang
- 3-min Sprachspeicher für Diktier- und Mitschneidefunktion



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Pro & Contra kurz:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Pro:
- Handlichkeit und leichtes Gewicht, robust
- perfekte Sprachqualität
- lange Standby-Zeit, die auch eingehalten wird :-)
- gutes Standard-Zubehörset
- tolle Menülösung über QuickAccess
- mal neue Spiele
- tolles Design

Contra:
- ungewöhnlich und etwas gewöhnungsbedürftig
- abstehende Antenne
- ist die Klappe mal ab, is das Handy schrott :-)


Mein Fazit:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ich bin nach zwei Wochen erstmal vollauf zufrieden. ich habe das Handy aus meiner Vertragserweiterung bei D1 für 99,- inklusive Zubehör erworben. Neuerdings gibt D1 2 Jahre Garantie auf das Gerät und 1 Jahr Garantie auf den Akku. Leider gibt es nur wenig und auch teures Zubehör für das Motorola. Dafür hat man aber schon etwas besonderes, da die meisten sich auf Nokia oder Siemens versteifen (wie ich es lange auch tat :-) aber man muss ich von der Klappe nicht abschrecken lassen und das schmale Handy beult wenigstens nicht die Hemd- oder Rocktaschen aus *fg*

Ich will nie wieder ein anderes als mein V50 und nun bin ich intergalaktisch vernetzt und fühl mich Kirk und Scotty gleich viel näher *lol*


BEAM ME UP SCOTTY . . .

So long yours Laura > Stellaluna

27 Bewertungen, 6 Kommentare

  • xxx_Zicke_xxx

    03.12.2004, 21:26 Uhr von xxx_Zicke_xxx
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich muss den anderen einfach zustimmen *klasse bericht* top

  • jowitka

    15.05.2002, 11:12 Uhr von jowitka
    Bewertung: sehr hilfreich

    Suuuuuper Bericht!! Echt klasse geschrieben :o)

  • Alusru

    18.04.2002, 14:07 Uhr von Alusru
    Bewertung: sehr hilfreich

    Also das ist ja mal ein süßer Bericht über ein Handy, nicht so staubtrocken wie andere in der Kategorie. Da macht das Lesen richtig Spaß, ganz lieben Gruß Uschi.

  • Jakini

    16.04.2002, 11:36 Uhr von Jakini
    Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse Bericht.

  • Netti1982

    16.04.2002, 11:10 Uhr von Netti1982
    Bewertung: sehr hilfreich

    Hallo, schön, dich hier zu treffen... MfG Netti

  • Schnecke999

    16.04.2002, 11:05 Uhr von Schnecke999
    Bewertung: sehr hilfreich

    Nun weiß ich wirklich ALLES über dieses Handy... *ggg* Gruß Schnecke999