Mutter - Rammstein Testbericht

Mutter-rammstein
ab 8,99
Bestes Angebot
mit Versand:
listeners-choice-kvk
9,80 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Cover-Design:  sehr gut
  • Klangqualität:  sehr gut

Erfahrungsbericht von SebiPokemon

MEIIIIIIN HEEEERZ BREEEEEEEEEEEEEENNNNT

  • Cover-Design:  gut
  • Klangqualität:  sehr gut

Pro:

Genial!

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Ich war früher immer etwas skeptisch bei Rammstein, sie waren recht bekannt, doch sie galten als sinnlos brutal und rechtsextrem, daher wurden/werden sie nicht auf normalen Radiosendern gespielt und erschließen sich so vielen Leuten nicht, bzw nur beiläufig.



RAMMSTEIN:
Mit Rammstein verbinden manche vielleicht den allierten Stützpunkt(Airbase) auf der viele Amis behandelt wurden während vieler Auslandseinsätze.
Das ist auch der Grund wieso z.B: viele Amis Rammstein mit einem \"m\" schreiben, weil sie halt die direkte Verbindung vermuten;).

Die Band wurde im Januar 1994 von 6 Ost-Berlinern gegründet.
Der Hauptmann ist wohl Till Lindemann der den Gesang übernimmt und so prägnantestes Mitglied ist, denn ich denke der Gesang gibt in solch einem Genre und solch einer Band am meisten die Richtung an!
Daneben gibt es noch an der Gitarre Richard Kruspe und Paul Landers, am Keyboard Flake Lorenz,am Bass Oliver Riedel und schließlich an den Drums Christoph Schneider.

Ihre echte Karriere begann 1 Jahr später mit der Produktion ihres ersten Albums \"Herzeleid\", sie tourten mit anderen Bands durch Deutschland und wurden so langsam bekannt.
Im folgenden Jahr sind sie das erste mal im großen Ausland(Hong Kong) und spielen Live bei MTV.
Doch den riesen Erfolg brachte ihnen eigentlich erst das Album MUTTER:

MUTTER:
Schon das Cover gibt die Richtung vor, ein ungeborenes Baby im Mutterleib, 11 Lieder und der Durchbruch, ich bewerte die Lieder von 1-10 von 10, wobei 10 natürlich das beste ist, 1 das schlechteste und 5 Durchschnitt:


MEIN HERZ BRENNT:
Das erste Lied ist gleich mein liebstes, es beginnt sehr Gänsehaut-erzeugend mit E-Gitarren, unglaublich beruhigend, dann setzt die Stimme ein....
\"nun liebe Kinder gebt fein Acht, ich bin die Stimme aus dem Kissen, ich hab euch etwas mitgebracht, hab es aus meiner Brust gerissen....\"
Das gibt schon die Richtung an, das Lied schaukelt sich quasi immer weiter hoch, sehr klever gemacht mit Synthesizern, es entlädt sich nach knapp 1 Minute mit dem Refrain der von Till äusserst genial gesungen wird.
Aber auch weiterhin schaukelt das Lied gut, wie ein böses Kinderlied wird die Lyric umrahmt von unheimlichem Schlagzeug-Spiel.
Ich würde das Lied besser keinem Kleinkind vorspielen;).
Denn welches Kleinkind steht schon auf Dämonen aus dem Kissen, vorgetragen in bitterbösester Art.
Besonders gut finde ich im Refrain das \"Gewitterspiel\" der E-Geigen, äusserst Eindrucksvoll.
Auch die Ruhephasen ohne Gesang werden Eindrucksvoll untermauert mit dem vollen Arsenal an Instrumenten und Synthesizern, Genial!
10/10

LINKS 2,3,4
Wie der Name schon sagt beginnt es gleich mit Laufschritten wie aus der Armee, sofort setzen harte Gitarren und Bass\"hiebe\" ein und Tills Gesang.
\"kann man Herzen quälen, kann an Herzen stehlen?\"
Der Refrain ist ebenfalls gut, perfektes Bundeswehrlied;).
Der Zwischenrefrain ist sehr fragend und fast schon gehaucht, um so drastischer dann der Wechsel.
Sehr schönes Lied, eindeutige Abwechslung, auch im Bezug zum ersten.
Links Zwo Drei Vier;)
8,5/10

SONNE
Mit ihr bekanntestes Lied denke ich, war glaube ich auch das das erste welches ich beiläufig mal hörte,
es beginnt wieder etwas bedrückend mit einem Countup von 1 bis 9, dann kommt \"aus\" und das Lied beginnt mit heftigem Bass.
Nun spuhlt Till langsam ein Lied auf was vom Text her komisch, doch vom Gesang einfach Rammstein Pur wieder mit allem was dazu gehört, der Refrain ist einfach nur genial
\"eins hier kommt die Sonne, zwei...hier komm die Sonne, drei, sie ist der hellste Stern von allen, vier...hier kommt die SONNE!\"
Wenn man übrigens mal genau zuhört ist der Text nicht mal so banal wie man beim ersten mal denkt, fast schon etwas religiös angehaucht, denn viele Völker dachten ja mit der Sonne geht das Leben.
Je weiter das Lied geht desto weiter wird im Refrain der Countup fortgeführt.
Tills Stimme kommt mir diesmal irgendwie härter vor.
9,5/10

ICH WILL
Das wohl beliebteste Livelied, hier gehen die Zuschauer immer am meisten mit und werden am meisten eingebunden.
Es beginnt mit den Worten \"ich will\", immer wieder.
Es ist quasi ein Befehlslied, ich will das ihr mir vertraut/glaubt/, ich will eure Blicke spüren und jeden Herzschlag kontrollieren, so geht es immer weiter bis zum explodierenden Refrain:
seht ihr mich?versteht ihr mich?fühlt ihr mich?hört ihr mich?KÖNNT IHR MICH HÖREN? und nun antwortet das Publik;)
Sehr spaßig, kommt auch in der Studioversion super rüber.
Das Lied entfaltet sich textmäßig auch noch, so das man nicht sagen kann das es ne 5 Minutenproduktion ist.
9/10

FEUER FREI!
Beginnt eigentlich zu ruhig um Rammstein zu sein, doch sofort setzt der harte Bass ein.
Im Vergleich ein recht kurzes Lied, mir gefällt der Versuch ein wirres Backroundgeräusch zu entwickeln nicht so gut, auch ist das Lied insgesamt etwas öde, auch der Refrain kann mich nicht begeistern \"bang bang Feuer frei\"
Lückenfüller!
2/10

MUTTER
Das Lied das dem Album seinen Namen gab, der Titel ist hier Programm, ein Lied an eine imaginäre Mutter, sehr kritisch.
Ebenfalls ein sehr bekanntes Rammsteinlied.
Für ihre Verhältnisse insgesamt sehr ruhig, etwas tragisch gesungen, am Anfang kommt ein Babygeplapper und auch die Stimme ist sehr ruhig, der Text erscheint etwas \"strange\" doch wenn man ihn etwas entheddert merkt man das er genau passt.
Einzig der Refrain ist etwas laut, ansonsten dreht sich alles um eine Mutter \"gezeugt in Hass\".
Das Ende wird noch besser, es entfaltet sich Musikalisch noch, schöne Geigenklänge im Hintergrund und im Refrain ein super Bass und Gitarrenklang.
Sehr intensives Lied...super.
9,5/10

SPIELUHR
Ich finde es ist das mit intressanteste Lied, irgendwie bewegend, es wird eingeleitet \"ein kleiner Mensch stirbt, nur zum Schein, wollte ganz alleine sein, das kleine Herz stand still für Stunden, so hat man es für Tot befunden.
Man hat es verschart im nassen Sand, mit einer Spieluhr in der Hand....
Und dann beginnt das Lied zu wirken und die Spieluhr zu spielen.
Genialer Text wie der Winter das Grab findet, das Kind die Spieluhr aufzieht und aus dem Grab singt.
Der Refrain ist sehr intensiv, es singt das Kind sowie Till, das Kind hat eine sehr unheimlich verzerrte Stimme.
So bildet sich das Lied weiter mit Till, er erzählt unheimlich die Geschichte wie irgendwann die Menschen das Kind finden und es \"retten\", sehr mystisch;).
Ich finde den Refrain sehr sehr schön, neben \"Mein herz brennt\" mein Lieblingslied von dem Album
9,75/10

ZWITTER
Man kann schon am Titel erahnen das es nun provozierend wird, ein Zwitter ist ja schließlich Zweigeschlechtlich und so provoziert Till in diesem Lied von vorne bis hinten.
Es ist ein wenig \"brutal\" und doch kommt es recht locker rüber.
Es wird besungen wie es ist ein Zwitter zu sein, das man nicht sauer sein muss wenn einer \"fi..dich\" sagt, eigentlich logisch*lach*.
Der Refrain wird lustig gesungen mit einem dauernd verzerrten \"Zwiiiiieter\" im Hintergrund.
\"eins und eins das ist gleich...Zwiiter Zwiiiiter\"
Ein sehr auflockerndes Lied auf dem Album um mal weg zu kommen von toten Kindern mit Spieluhr in der Hand und brennenden Herzen;).
9/10

REIN RAUS
Naja wenn man das Lied davor sieht könnte man dieses nun missverstehen, schon vom Titel her;).
Aber...doch es geht darum, rein raus rein raus, ehh ja:D
Tills starke Stimme wird begleitet von Bassschwingungen, dadurch wird das recht kurze Lied nicht langweilig obwohl der Text etwas zu einfallslos erscheint, wenn sie net andere auf dem Album hätten könnte man fast schon \"billig\" sagen, doch auch so ist es eine Abwechslung.
Mir erschließt sich der finale Sinn trotzdem nicht;)
7,5/10

ADIOS
Das Lied könnte vom Namen her Abschluss sein, ist es aber nicht, beginnt ruhig mit Gitarren zu schwingen, wird immer schneller.
Dann kommt der sehr negative Text von Till, wieder düster besungen.
Aber trotzdem sehr interessant, der Refrain wird einmal ruhig gesungen dann agressiv, dem Thema entsprechend.
Auch die Gitarrensolos können überzeugen.
\"Nichts ist für dich, nichts war für dich, nichts bleibt für dich, für immer\", eindrucksvolle Aussage, perfekt verpackt, Adios
9/10

NEBEL
Im Nebel geht das Album dahin, fast 5 Minuten dauert das intensive Lied.
Der Text wird von Till langsam besungen, immer weiter, man wartet auf die Explosion.
Aber der kommt nicht, nur ein wunderschöner Refrain \"und dann hat er sie geküsst, wo das Meer zu Ende ist, ihre Lippen schwach und blass und seine Augen werden nass\"
Ein würdiger Abschluss, total weg vom Rammstein Stil, aber vielleicht gut wo doch quasi der komplette Rest mehr oder weniger Rammstein pur ist?
Sie können es halt auch anders.
9/10


FAZIT:
Das Album kann mich begeistern, durch und durch Rammstein, bis auf einen Fehltritt nur gute Lieder die man hören kann und hören wird.
Für Rammsteinfans und Genre Fans sicher ein Muss, doch ich denke auch andere könnten Gefallen finden und vielleicht Fans werden, denn es ist nicht zu hart(ich mag zu hartes Zeug wie death metal auch nicht) und doch kraftvoll.

Man kann es auch in jeder Stimmung hören eigentlich, für absolute Freudezeiten gibts vielleicht trotzdem besseres;).
Das Lied ist auch in Amerika ziemlich bekannt, viele hören Rammstein obwohl sie die Texte nicht verstehen, das spricht doch für sie, das schon die Atmosphäre und die Gesangslage ausreicht;)

Ich gebe die volle Punktzahl und eine klare Empfehlung, wunderbares Album was man sicher für unter 10€ kriegt, bravo Rammstein

MFG-Sebi

35 Bewertungen, 1 Kommentar

  • plötzlichpapa

    05.04.2005, 12:49 Uhr von plötzlichpapa
    Bewertung: sehr hilfreich

    gesehen, gleich hinter der Nachricht, dass der Papst gestorben ist. War irgendwie komisch.