Muttertag Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von Cleopatra1972

Zweischneidiges Schwert

Pro:

Mutter ist\'s zufrieden

Kontra:

Wehe, der Muttertag wird \"vergessen\"...

Empfehlung:

Ja

Meine Mutter sagt zwar immer, dass sie gut und gerne auf den Muttertag verzichten könne. Sobald ich es aber wage, mich einmal an ihre Bitte, diesen Tag doch einfach zu übergehen und nichts zu machen, zu halten, ist sie tödlich beleidigt...

Einerseits lehnt meine Mutter es einfach ab, dass ihre Kinder (ich habe noch einen großen Bruder) sich nur an einem bestimmten Tag im Jahr vorbildlich benehmen, dafür aber für den Rest des Jahres einfach nur Blödsinn veranstalten. Das ist eine Einstellung, die ich sehr gut nachvollziehen kann. Ich habe zwar bisher keine eigenen Kinder - von mir aus kann dieser Zustand auch gerne noch länger anhalten (ja, ich bin eine von der Sorte, die mit Kindern nicht allzu viel anfangen kann und froh ist, wenn sie so einen kleinen Hosenscheißer wieder der Mama zurückgeben kann...) -, sollte ich aber dennoch irgendwann mal Mutter werden (dafür muss mir allerdings erst noch der passende Mann über den Weg laufen), vertrete ich ganz sicher die gleiche Meinung wie meine Mutter.

Andererseits habe ich es aber tatsächlich einmal gewagt, am Muttertag weder anzurufen, noch persönlich zu erscheinen und einen kleinen Strauß Blümchen mitzubringen. In der betreffenden Woche herrschte seitens meiner Mutter absolute Funkstille! Das reibt die mir heute noch (nach über 6 Jahren) unter die Nase... Wir haben uns mittlerweile darauf geeinigt, dass sie zwar weiterhin ihre Blümchen erhält, dass wir aber keinen allzu großen Staatsakt daraus machen. Bei ihrer eigenen Mutter hat sie nämlich auch nie so einen Riesenaufwand betrieben - meine Oma vertrat die gleiche Meinung...

4 Bewertungen