Nintendo Game Boy Camera (Zubehör für Spielkonsolen) Testbericht

Nintendo-game-boy-camera-zubehoer-fuer-spielkonsolen
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von christy999

Bitte Lächeln!!!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Für echte Fotografen zwar keine Alternative, aber
zum Zeitvertreib ein gutes Zubehör. Die GameBoy Camera
sieht wie eine normale Kasette für den GB aus, aber oben an der Kasette ist ein rundes Teil mit einer Linse drin. Mit diesem Teil werden die Fotos gemacht.

Zum Spiel:
Im Anfangsbildschirm tanzt Mario komisch herum.
Wenn ihr dann A drückt, kommt ihr ins Auswahlmenü.
Dort könnt ihr zwischen Shot, View und Play entscheiden.
Unter Shot findet ihr Shoot, Items, Magic, Check und Run. Mit Shoot könnt ihr Fotos machen. Die Linse der
Kamera ist um 180 Grad drehbar. So kann man leicht auch Fotos von sich selbst machen.
Ihr müsst A drücken um das Foto zu machen. Seit ihr fertig damit, dann könnt ihr es Speichern oder wenn es euch nicht gefällt wieder löschen. Man kann bis zu 30 Bilder Speichern.
Unter Items findet ihr Self-Timer und Time- Lapse.
Der Self-Timer ist ein Selbstauslöser den ihr z.b. für ein Gruppenfoto braucht fals keiner da ist, der das Foto macht. So kann man die Kamera irgendwo hinstellen wo alle ins Bild kommen und dann stell man die Zeit an wann das Foto nach A Bestätigung gemacht wird.
Mit Time-Lapse macht die Kamera eine bestimmte Anzahl von Bildern in bestimmten Zeitabständen von alleine.
Das ist aber nicht so wichtig.
Mit Magic könnt ihr verschiedene Linseneinstellungen
machen und Panoramabilder machen.
Dort könnt ihr auch Gesichter für die verschiedene Spiele Fotografieren.
Unter Check könnt ihr euch alle Bilder die ihr gemacht habt ansehen.
Bei Run zeigt man euch die Bilder in einer abfolge mit Musik.

Unter View hat man die Auswahl zwischen Album und Show.
Bei Album könnt ihr eure Fotos verändern. Z.b. einen
Text eingeben oder das Gesicht verändern. Das ist das lustigste an dem Spiel.
Bei Show werden euch nochmal alle Fotos gezeigt.
Und ihr könnt auch eigene kleine Filme erstellen.
Es gibt auch einen Printer zum ausdrucken der Bilder.
Der mus aber erst zusätzlich gekauft werden. Mit einem Linkabel könnt ihr mit Freunden Bilder tauschen.

Unter Play habt ihr drei Spiele zur Auswahl.
Einmal Ball, D.J und Space Fever2.
Bei Ball müsst ihr nach links und rechts drücken und dabei Bälle auffangen.
Mit dem Spiel D.J könnt ihr eigene kleine Lieder komponieren.
Bei Space Fever2 müsst ihr kleine Raumschiffe und fiese Endgegner abballern.

Ein kleiner Tip: Wenn ihr den dritten Endgegner bei Space Fever2 geschafft habt, bekommt ihr ein viertes
Spiel. Es heißt Run und ihr müsst in dem Spiel gegen einen Vogel und einen Maulwurf ein Rennen machen.
Dabei müsst ihr so schnell wie möglich A drücken und
hoch zum springen.

Meine Meinung zur Kamera: Die Bilder sind sehr schlecht zu erkennen und die Musik im Spiel ist schrecklich. Aber sonst kann ich es nur Empfehlen.

Preis: 5€ im Sonderangebot

9 Bewertungen