Nokia 2600 classic Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 01/2007
Summe aller Bewertungen
  • Design:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  gut
  • Akkulaufzeit:  lang

Erfahrungsbericht von enir04

super handy

  • Design:  durchschnittlich
  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Ausstattung:  gut

Pro:

alles super

Kontra:

kein Java, WAP, keine Kamera, kein Radio, kein MMS - Versand

Empfehlung:

Ja

Vor einiger Zeit hat sich mein Handy einfach so verabschiedet. Das Teil ging von jetzt auf gleich nicht mehr an. So ein Schrott, hab ich mir gedacht - ich brauche doch eins!!! Meine Freunde und ich hatten uns seit 4 Jahren daran gewöhnt, dass ich immer erreichbar bin.

Hmm… Da ich nun auf Karte umgestiegen bin, konnte ich mir auch keins als Austausch von meinem Anbieter holen. Was nun? Ich fragte meine Mutter ganz leicht an, ob sie mir denn ein neues kaufen könnte. Dann schauten wir zusammen auf handy-discount.de und ich durfte mir dann ein Modell aussuchen.

Was war mir wichtig? Aaaalso, ich wollte natürlich telefonieren können, erreichbar sein, einen Taschenrechner, einen Wecker sollte es haben, SMS mit T9, mehr brauche ich eigentlich nicht. Daraufhin entschied ich mich für das Nokia 2600.

Auf der Seite im Internet, wo ich es kaufen konnte, kostete es 95 Euro. Meine Mutter war damit einverstanden und überwies sofort online das Geld. Vorher schaute sie in Ciao nach, welchen Ruf dieser Anbieter hat. (Grins).


Das Nokia 2600
=============

habe ich jetzt nun schon eine ganze Weile und kann euch deshalb davon erzählen.

Eins kann ich euch schon sagen, ich bin begeistert!!! Ich finde das toll, es hat mich nicht enttäuscht, es ist klein und es ist alles so, wie ich es mir vorgestellt habe.


Größe und Bild
============

Es ist viel kleiner als das 3510i, was ich vorher hatte und auch leichter. Es wiegt 96 g und ist 10,8 x 4,6 x 2,1 cm groß. Das Display kann ich einstellen, wie ich will, dazu gibt es verschiedene Themen. Vorher hieß das Hintergrundbilder, aber na ja. Die meisten Bilder sind in Blau gehalten, das gefällt mir auch sehr gut, weil ich die Farbe blau mag. Die Bildauflösung ist 128 x 128 Pixel und das Handy hat 4096 Farben, die es darstellen kann.

Die Farbe des Handys ist Grau und Schwarz, die Tasten sind Schwarz und die Hülle ist Grau und Schwarz. Trotzdem sieht das nicht langweilig aus. Wenn es klingelt oder eine SMS kommt, dann blinken abwechselnd das Display und die Tastatur.


Wecker und Töne
===============

Das Schönste an dem Handy ist der Wecker und die Klingeltöne. Die sind ganz anders, als wie ich sie von anderen Handys kenne. Da kann ich bestimmt nicht mehr verschlafen. Manche Töne sind auch sooo schrill und grell, dass sie auf jeden Fall durch gehen. Als ich die das erste Mal ausprobiert habe, hat meine Mutter eine Gänsehaut bekommen und ich habe gelacht.

Die Klingeltöne sind polyphon und es sind Midis schon vorinstalliert. Alle Töne kann man individuell für das einstellen, was man will, also Anrufe, SMS, Erinnerungen und dem Wecker.

Erinnerungen kann ich bis zu 10 einspeichern. So kann ich keine Klausur mehr vergessen und auch meine ganzen Verabredungen einhalten, grins. Ist doch praktisch, oder?


Verschiedene Funktionen
====================

Das Handy hat keine sichtbare Antenne, das finde ich gut, da kann die auch nicht abbrechen, wenn ich das Teil in meiner Jackentasche habe. In meine Hosentasche passt es von der Größe her auch super. Dadurch, dass es Vibration hat, wenn es klingelt, merke ich das auch ganz leicht und vor allem in der Schule ist das praktisch, da bekommt der Lehrer nicht gleich mit, wenn es klingelt oder ich eine SMS empfange.

Ich hab Tastensperre dran, die sich auch automatisch einstellt. Wenn es mal schnell gehen muss mit dem Wegpacken, dann macht das das Handy alleine und es kann nicht passieren, dass sich das Ding irgendwo einwählt, wo ich nicht will.

Für die Klausuren ist die Countdown-Funktion toll, da kann ich ganz leicht erkennen, wie viel Zeit ich noch habe, denn meine Armbanduhr piept nicht, wenn die Zeit rum ist. Ich kann auch umgekehrt die Stoppuhr einstellen, um zu sehen, wie viel Zeit ich schon verbraucht habe. Das ist auch ganz praktisch für die Schule.

Überhaupt habe ich dieses Modell deshalb ausgesucht, weil ich Vieles davon als Schüler verwenden kann.

Das Handy hat einen Rechner mit erweiterten Funktionen drauf und auch eine Tabellenkalkulation mit drin. Gut, ich hab auch einen Taschenrechner, aber manchmal ist es mir zu umständlich, den erst aus dem Rucksack zu nehmen, auszupacken und einzuschalten. Da ist das Handy schneller in meiner Hand.

Es kann viele Einheiten umrechnen, die ich in der Schule brauche. Dazu nehme ich aber dann den Umrechner, den es im Modell 2600 auch gibt. Integriert sind die Temperatur, Gewicht, Länge, Fläche und Volumen. Außerdem kann ich da auch die 5 letzten Berechnungen, die ich gemacht habe, speichern und wieder abrufen.

Die Tabellenkalkulation ist umfangreich, damit bin ich noch nicht so richtig klargekommen. Ich kann damit meine Ausgaben speichern, bearbeiten, Zeilen erstellen, löschen. Das sieht fast wie in Excel aus, wer das kennt, weiß, dass das ganz schön kompliziert sein kann.

Was mir an dem Telefon auch gut gefällt, sind die animierten Bildschirmschoner. Beim 3510i war nur die Uhrzeit, die oben oder unten angezeigt wurde, hier sind es richtige Bilder. Zum Beispiel sind das bunte Bälle, die sich bewegen und so wie Kohlensäure durcheinander wirbeln oder auch witzige bunte Blubberblasen.

In dem Handy kann ich 200 Einträge im Telefonbuch haben und auf der Sim-Karte noch einmal 250 Leute speichern. Das ist für mich eigentlich ausreichend, im Moment habe ich 150 Freunde drin. Also habe ich noch für einige Leute Platz.

Einen Kalender hat das Handy auch, ich kann den nach Monaten und auch nach Wochen anschauen. Je nachdem, wie ich den gerade brauche. Das ist auch super praktisch, finde ich.

Gut finde ich auch die Freisprechfunktion bei dem Handy, weil es einen integrierten Lautsprecher hat. Die Töne sind übrigens beim Empfangen von Gesprächen, Zuhören von Anrufen und auch den Melodien irgendwie toll. Sie klingen so richtig voll und nicht gekünstelt.


Spiele
=====

In dem Handy sind 3 Spiele drin, einmal Bounce, Nature Park und Mobile Soccer. Das eine Spiel ist mit einem Ball, den man über verschiedene Hindernisse führen muss. Das zweite ist eine Art Fußballspiel und das dritte ist eine Art Tetris.


Menü
=====

Was mir an dem Handy am Besten gefällt, ist die Menüführung. Wenn ich auf Menü gehe, sehe ich wie in Windows Bilder, die ich nur durch die Pfeiltasten auf meinem Handy anwählen muss und schon komme ich auf das jeweilige Thema in meinem Mobiltelefon. Bisher war es immer so, dass ich weiterschalten musste, aber nicht auswählen konnte von Einer!! Oberfläche aus.


Tasten
======

Anders als bei dem 3510i erscheint hier die Bedienung. Ich kann von den Mitteltasten ausgehen, die waren vorher rechts und links. Ich habe eine Weile gebraucht, um mich an die neue Handhabung zu gewöhnen, aber jetzt geht's.

T 9 ist drin, das erleichtert mir das Schreiben der SMS. Wer das kennt, weiß, dass durch die Funktion die Buchstaben in Worte ergänzt werden. Ich kann dort auch neue unbekannte Worte einspeichern, so dass das Handy sie bei der nächsten SMS, die ich schreiben will, automatisch einfügen kann.


Netze
=====

Ob das Handy für alle bestehenden Netze einsatzfähig ist, kann ich nicht sagen. In der Bedienungsanleitung steht, dass es ein Dualband-Mobiltelefon für (E)GSM 900- und GSM 1800-Netze ist.

Ich kann euch nur sagen, dass ich den Vertrag noch habe, der bis November auf D1 läuft und ich habe eine extra Karte von D2, die ich auch einsetzen kann.


Achja, die Karte
=============

Bevor ich das Handy benutzen konnte, musste ich den Akku einsetzen, der ein Lithium ist. Den vom 3510i kann ich dabei nicht verwenden, weil der größer ist. Ich musste also den neuen nehmen, der mitgeliefert war. Das Einsetzen vom Akku ging ganz einfach.

Aber bei der Karte hatte ich erst ein Problem. Da war nämlich eine Vorrichtung, die ich noch nicht kannte. Die Karte muss in eine Art Haken eingerastet werden, den ich hochklappen und dann wieder runterklappen musste.


SMS
====

Bei den SMS ist mir aufgefallen, dass ich bis zu 918 Zeichen auf einmal versenden kann. Das ist neu für mich. Bis jetzt konnte ich immer nur 160 Zeichen verschicken. In der Gebrauchsanleitung steht aber, dass es auf das Mobilfunknetz ankommt, ob das geht oder nicht. Welche das im Einzelnen sind, weiß ich nicht.

Ich kann auch eine persönliche Signatur bei meinen SMS mitschicken, wenn ich will. Es gibt außerdem in dem Handy einen SMS-Filter und einen SMS-Zähler. So kann ich meine Kosten, die ich verbraucht habe, kontrollieren. Ist für mich jetzt ganz praktisch, weil ich auf Karte umgestellt habe.

Das Handy hat einen Speicherplatz für SMS für bis zu 60 Mitteilungen und ich kann 6 Verteilerlisten mit bis zu 10 Empfängern einrichten. Ist doch klasse, so kann ich meine Freunde in Männlein und Weiblein trennen oder auch meine Familienmitglieder oder was mir sonst noch so einfällt. Da sind die nicht alle zusammen gespeichert.

SMS-Chat ist auch drin, würde ich aber, ehrlich gesagt, nicht machen. Das geht ins Geld. Aber gut zu wissen.


Jaaaaaaaaaa, was gibt's noch zu sagen. Ich denke mal, ihr habt schon gemerkt, dass mir das Handy gefällt. Es ist klein, leicht, praktisch, hat alles, was ich brauche. In der Schule kann ich es im Unterricht verwenden, es merkt nicht gleich der Lehrer und es hat viele Funktionen, die mir als Schüler wichtig sind.

MMS-Versand hat es nicht, auch kein Radio und keine Kamera. Das brauche ich auch nicht. Es interessiert mich eigentlich nur als Handy und Multifunktionsgerät für die Schule. Das ist es auch. Auch kein WAP /Java gibt es hier, ich kann damit also nicht ins Internet gehen… Das ist aber auch nicht schlimm, so spare ich wenigstens die Internetkosten. *g*

Ich hoffe, ich habe euch mein Handy etwas beschreiben können, es ist mein erster Technikbericht.

4 Bewertungen, 2 Kommentare

  • Connector

    20.02.2006, 22:49 Uhr von Connector
    Bewertung: sehr hilfreich

    Danke für deine Lesung und zur Belohnung folgt auch gleich eine Gegenlesung. LG an Dich!

  • Lidlefood

    26.01.2006, 21:53 Uhr von Lidlefood
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich