Stada Paracetamol Saft Testbericht

Stada-paracetamol-saft
ab 2,65
Bestes Angebot
mit Versand:
Versandapo
5,24 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  sehr gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Nebenwirkungen:  eher viele
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Erfahrungsbericht von Mutter3

Aber keine Daueranwendung

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Das Paracetamol-ratiopharm ist eins der meist verschriebenes Medikament,wenn man Schmerzen,Fieber und sonstige Schmerzen hat.
Wir hatten es gerade wieder für unsere kleinste bekommen,falls sie nach der Impfung Fieber bekommen sollte.Ich weiß von meine anderen beiden Kids,daß es schnell wirkt und man auf jedenfall darauf achten muß,daß es kein ständigkeits Einnahmemedikament sein sollte.Man sollte es nicht,über längere Zeit einnehmen und auch nicht in hohen Dosen.

---Anwendungsgebiete---
Fieber
Schmerzen
Zahnschmerzen

---Gegenanzeigen---
Wie immer darf man ein Medikament nicht einnehmen,bei bekannter Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff
Leberfunktionsstörungen
Während der Schwangerschaft,sollten man das Paracetamol nicht ohne Rücksprache des Arztes einnehmen,und wenn dann nur in maßen.
Beim stillen geht es in die Muttermilch über,aber weil keine nachteiligen Folgen für den Säugling bisher nicht bekannt sind,wird eine Unterbrechung des Stillens während der Einnahme nicht erforderlich.(Ist so im Beiblattzettel erläutert)Aber ich für meinen ermessen,würde versuchen,kein Medikament während des stillens ein zu nehmen.
Bei Neugeborene gibt es die Paracetamol-ratiopharm 125 Zäpfchen,aber auch nicht über längere Anwendung ,ohne Rücksprache mit den Arzt.

---Nebenwirkung---
Es kann zu allergischen Reaktionen der Haut kommen,wie Hautrötungen,aber ist ganz selten.
Schwellungen im Gesichtsbereich,
Atemnot
Übelkeit
Schweißausbruch
Blutdruckabfall bis zum Schock

Auf jedenfall,wenn man eine von den Nebenwirkung bekommen sollte,umgehend den behandelten Arzt aufsuchen.Wenn man zu empfindlich auf dieses Medikament reagiert,solte man es nicht mehr verwende.

Bitte bei Einnahme auf das Verfalldatum ist zu achten,und keine Lagerung über 25 Grad.

Rathiopharm GmbH
Graf-ArcoStr.3
89079 Ulm
Telefon 0731/40202

Hersteller
Merckle GmbH
Ludwig-Merckle-Str.3
89143 Blaubeuren
Telefon 07344/140

Wie gesagt wir haben bisher nur gute und schnelle Erfahrung mit Paracetamol gemacht,wir konnten auch keine Nebenwirkung bei Einnahme vom Medikament feststellen,man sollte nur darauf achten,daß es nicht länger,als 3-4 Tagen eingenommen wird.
Wie verwenden es auch nur dann,wenn wir die Schmerzen oder hohes Fieber nicht aus natürliche Art und Methode wegbekommen.

Wünsche euch ein Fieberfreies und Schmerzfreies Woche
Eure Gisela

71 Bewertungen, 4 Kommentare

  • little_maryann

    04.08.2002, 01:42 Uhr von little_maryann
    Bewertung: sehr hilfreich

    Und wenn man es kauft, ist es bei weitem nicht so teuer wie andere Schmerzmittel

  • dani___

    08.07.2002, 01:06 Uhr von dani___
    Bewertung: sehr hilfreich

    Die muss ich auch manchmal nehmen, weil bei mir andere Medikamente gar nicht mehr anschlagen

  • freija

    29.03.2002, 19:46 Uhr von freija
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich gebe meinenkindern grundsätzlich kein Paracetamol Fiebersaft. Diesersaft kann sehr schwere Nebenwirkungen haben, die sogar bis zum Tod führen können. Ich nehme immer Ibuprofen Saft.

  • Fatboy2063

    06.03.2002, 22:17 Uhr von Fatboy2063
    Bewertung: sehr hilfreich

    by -]Fatboy[-