Piaggio Diesis 50 Testbericht

Piaggio-diesis-50
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2005
Summe aller Bewertungen
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von RainingNaninka

Mein neuer Freund

  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Verbrauch, Optik, Fahreigenschaften, Stauraum

Kontra:

rostender Auspuff, Cockpit

Empfehlung:

Ja

Grade eben bin ich schon meine Meinung über den TPH 50 losgeworden, den ich einige Jahre begleiten durfte.

Leider wurde mir das gute Stück geklaut. Eine Weile blieb ich dann ohne Roller, doch irgendwann war klar, dass ein neuer fahrbarer Untersatz her muss. Und da ich in der Stadt wohne eignet sich meiner Meinung nach nichts besser als ein Roller.

Welcher Roller? Eigentlich sollte es ja erneut ein TPH sein. Doch als ich dann beim Händler stand und mich so umsah, fiel mir ein Angebot ins Auge.

Der Piaggio Diesis 50.

Schnell fand ich das Modell optisch besser (man wird halt älter, da gefallen dann doch klassische Dinge mehr) und die \"Kinderkrankheiten des TPH\" treten beim Dieses eben nicht auf (so sagte der Berater).


1.) Der Preis

Mit kaufentscheidend war auch ein besonders guter Preis, denn so reich bin ich jetzt auch wieder nicht.

Ich habe für den Diesis 1499 Euro gezahlt. Durch Vitamin B fiel die Fracht weg, das wären nochmal 139 Euro mehr gewesen. Normalerweise ist der Roller aber glaube ich 150 oder 100 Euro teurer, denn ich hab bei nem Angebot zugeschlagen.


2.) Die Optik

Wie bereits erwähnt, handelt es sich beim Dieses eher um eine klassische Variante, vergleichbar vielleicht auch noch mit Piagio Sfera. Mein Modell ist metallicblau, ein leuchtendes blau. Es gab auch keine anderen Farben zur Auswahl.

Schutzblech vorne und Front sowie Seite des Rollers sind blau lackiert. Der Bereich, in den die Beine des Fahrers gehören ist dunkelgrau und matt. Ebenso das hintere Schutzblech. Der Auspuff ist schwarz lackiert.


3.) Das Einfahren

Die Betriebsanleitung sagt, man solle die ersten 1000km nur mit 70-80 Prozent der möglichen Leistung fahren. Das hab ich aber erst nach drei Tagen gelesen. Davor hab ich den Roller ziemlich geärgert. Und ich muss sagen, dass er doch schon am ersten Tag die 50 km/h geschafft hat. Dann war ich aber doch brav.

Auffallend die ersten Tage: Es stinkt furchtbar nach verbranntem Lack. Wenn man dann den lackierten Auspuff ankuckt, sieht man, dass der Lack beginnt zu blättern, und das schon nach wenigen Kilometern. Ich hab das reklamiert, da bereits nach drei Tagen ein leichter Anflug von Rost zu erkennen war, aber beim Händler hieß es dann, der Auspuff müsse sich noch einbrennen.


4.) Fahreigenschaften

Der Gestank hat nach ca 150 Kilometern tatsächlich aufgehört.
Das war so ungefähr der Zeitpunkt, wo der Roller auch beim Gas geben schneller wurde. Also das Gas geben wurde schneller umgesetzt.

Heute hat der Roller knapp 1500 Kilometer auf dem Tacho und ich bin sehr zufrieden mit nahezu Allem.

Die Bremsleistung ist auch beim Diesis hervorragend, so dass man bei einer Vollbremsung innerhalb kürzester Zeit steht. Die Reifen quietschen hierbei aber schneller als zum Beispiel beim TPH. Das finde ich aber nicht so wichtig.

Die Beschleunigung ist okay, unter der Voraussetzung, dass der Motor warm ist. Wenn ich früh zur Schule (ja, ich finds auch schrecklich, nach 5 Jahren Arbeit wieder Schüler zu sein) fahre,
dann dauert es doch immer eine Weile bei den momentanen Temperaturen am Morgen, bis der Roller zieht.

Die Höchstgeschwindigkeit momentan liegt bei ca 58 km/h. 60 schafft er den Berg runter, aber auf gerade Strecke noch nicht ganz. Das kommt aber sicher noch, denn er wird doch immer schneller.

Der Diesis ist 83 Kilogramm schwer. Das ist nicht sonderlich viel, so dass er sehr wendig ist. Auch der Wendekreis ist klein. Einmal umdrehen auf dem Bürgersteig ist meist kein Problem.

Zu zweit Fahren ist gar kein Problem, die Fahreigenschaften werden nur dann deutlich schneller, wenn der Roller an seine Belastungsgrenze geht, was das Gewicht angeht. Dann wird die Wendigkeit recht stark eingeschränkt und auch die Beschleunigung ist kaum noch vorhanden ;-) Außerdem sind die Fußrasten für den Beifahrer nicht vorhanden. Stattdessen hat der Roller Ausbuchtungen zum Füße drauf stellen. Der Platz für die Füße des Fahrers wurde also verlängert und nach links und rechts ausgeweitet. Ich habe mir sagen lassen, dass das ab udn an ein wenig unbequem ist.

Die Lichtleistung ist ja auch noch wichtig. Das normale Licht reicht hier völlig aus. Es gibt auch ein Fernlicht, doch da sieht man weniger als ohne Fernlicht. Ist nicht so gut gemacht. Das Fernlicht verteilt sich nach links und rechts, anstatt dass es weiter nach vorne leuchtet. Die normale Leuchtleistung ist allerdings absolut ausreichend auch auf freiem Land mit Straßen ohne Beleuchtung.

Ansonsten: der Auspuff strahlt wahnsinnig viel Hitze ab. Das ist im Sommer fast unerträglich, wenn es heiß ist. Im Winter dagegen kann das recht angenehm sein.


5.) Das Cockpit

Echt ne tolle Bezeichnung für so drei Hebel und kleine Lichtchen mit Tacho.

Nun, der Tacho ist zentral angebracht und sehr gut zu sehen sowie zu erkennen.

Der Diesis hat keine Tankanzeige, was mich ein wenig stört. Ich kann zwar ungefähr errechnen, wie weit ich schon gefahren bin seit dem letzten Tanken und wann ich wieder Tanken müsste, aber ich mag nicht immer rechnen. Es gibt lediglich ein Warnlicht, was beginnt zu leuchten, wenn demnächst eine Tankstelle angesteuert werden sollte. Mehr dazu nachher.

Außer dem Tankwarnlicht gibt es auch noch eine Ölwarnleuchte. Beginnt sie zu leuchten, sollte man innerhalb der nächsten 100 km das Öl auffüllen.

Außerdem zeigt mir ein Licht an, ob ich Fernlicht oder Abblendlicht verwende.

Natürlich gibt es auch Blinklicht, das grün blinkt, wenn ich blinke. Wenn man allerdings die Sonne im Rücken hat, ist das kaum zu erkennen, ob man nun blinkt oder nicht.

Der Blinkschalter selbst ist sehr gewöhnungsbedürftig. Ich kann garn icht richtig erklären, wie das funktioniert. Während man beim TPH einfach nach rechts oder links schieben musste, ist das hier deutlich komplizierter.
Der Hebel sieht aus wie eine Bauarbeitermütze von Lego. Das ist der Beste Vergleich. Die rechte Seite des Schalters ist rund, darauf ist das Blinkzeichen abgebildet. Links ist das ganze dann länglich und am Ende doch abgerundet. Die runde Seite ist befestigt, die längliche steht sozusagen ab. Wenn ich rechts blinken will, schieb ich den Schalter nach rechts und drück gleichzeitig rein. Will ich ihn ausschalten, drück ich drauf. Will ich nach links blinken, drück ich die längliche Seite rein oder schieb mit Druck schräg von rechts nach links. Völlig unlogisch. Der Kippschalter beim TPH war viel besser.
Das Licht/Fernlicht funktioniert mit der gleichen Technik. Licht ausschalten geht nicht, man kann nur wählen zwischen Fernlicht und Abblendlicht.

Der E-Starter ist einfach zu bedienen und verfehlen kann man ihn auch nicht.

Die Hupe ist unter dem Griff für die linke Hand. Wenn man fährt, sieht man sie eigentlich nicht. Man kann also nur hupen, wenn man weiß, wo sie ist. Und auch dann ist es recht blöd, weil man nicht ordentlich hinkommt.

Das alles ist nicht so berauschend, da könnte man doch Einiges verbessern.


6.) Stauraum

Das Helmfach des Diesis ist recht geräumig. Auch nicht so groß wie das vom TPH, aber durchaus ausreichend. Mein Schulrucksack passt problemlos rein, auch mein Helm.

Will ich hier einen Einkauf transportieren, nehm ich aber immer noch nen Rucksack mit, sonst reichts nicht ganz.

Ein Top-Case zu montieren wäre ein KInderspiel, ich hab es zur Zeit jedoch noch nicht gemacht. Sieht nicht so schön aus, finde ich.


7. ) Der Verbrauch (Treibstoff und Öl)

Mit dem Diesis tankt man Super. Und zwar 7,5 Liter. Das ist doch ein recht großer Tank für einen Roller. Dementsprechend hat er natürlich auch eine größere Reichweite. Zusätzlich verbraucht er recht wenig, so dass ich mit einer Tankfüllung ca 150 Kilometer fahren kann.

Wenn ich dann tanken muss, öffne ich die Sitzklappe und finde darunter den Tankdeckel und auch die Öffnung fürs Öl einfüllen.
Mit dem Öl komme ich ca 600 km, da der Öltank nicht so groß ist. Da passt kein ganzer Liter rein. Das Ölverbrauch ist völlig normal für einen Roller.

Zurück zum Tanken... Beim Dieses gibt es diesen blödsinnigen Überlaufschlauch nicht. Ich warte, bis das Tanken automatisch stoppt und ziehe dann den Zapfhahn leicht raus, tanke noch nach, bis ich sehe, es ist voll. Sehr praktisch.


8.) Mängel

In dem halben Jahr und nach den 1500 km, das/die ich den Diesis jetzt fahre sind mir außer dem nicht so besonders gut gelungenen Cockpit noch zwei Mängel aufgefallen.

Zum Einen ist das die etwas schlampige Verarbeitung der Sitzklappe. Wenn man die öffnet, wackelt sie doch ziemlich hin und her. Das könnte durchaus fester sein. Da hat man fast Angst, die bricht ab, wenn man dagegen stößt.

Der andere Mangel ist wie schon angedeutet der Auspuff. Der Lack blätterte schon am ersten Tag, die ersten Anflüge von Rost waren nach drei Tagen zu sehen und nach einem halben Jahr rostet der Auspuff bereits ganz gut. Den werd ich bald erneuern lassen. Allerdings such ich mir dann wahrscheinlich einen anderen aus, der weniger heizt und besser hält.



FAZIT:
----------

Ich bin mit meiner Wahl eigentlich sehr zufrieden. Die Fahreigenschaften haben sich sehr gut entwickelt und die Höchstgeschwindigkeit ist noch ausbaufähig. Die Beschleunigung ist bereits absolut in Ordnung, sobald der Motor warm ist. Auch der Verbrauch stellt mich sehr zufrieden.

Alles in Allem ein klasse Fahrzeug, trotz der beschriebenen Mängel gibt es volle Punktzahl, da der Rest einwandfrei ist. Und so tragisch sind die Mängel nicht.

Zu den Ktrieterien unten:
Die Dauer der Nutzung ist total bescheuert. Ich habe jetzt ein Jahr angegeben, da ich nach einem Monat nie auf die Idee kommen würde, nen Rollertestbericht zu schreiben. 7 Monate sind es.
Außerdem kann ich kein richtiges Modelljahr angeben. Das Modelljahr ist 2005, das jüngste was es bei Yopi gibt ist leider 2003, also wähle ich das, da ich ja etwas wählen muss.

19 Bewertungen