Scholl Party Feet Riemchenstreifen Testbericht

Scholl-party-feet-riemchenstreifen
ab 6,41
Auf yopi.de gelistet seit 08/2004
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  gut
  • Einziehen:  schnell
  • Geruch:  durchschnittlich
  • Verträglichkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von toxity

Für einen Gang wie auf Wattewölkchen

5
  • Wirkung:  sehr gut
  • Einziehen:  sehr schnell
  • Geruch:  unangenehm
  • Verträglichkeit:  sehr gut

Pro:

unsichtbar, handlich, wirken

Kontra:

---

Empfehlung:

Ja

*Einleitung*
Party beim Tanzen - eigentlich immer ganz witzig, wären da nur nicht das Brennen in den Fussballen wenn man ein bisschen getanzt hat. Ich habe wegen dieser Schmerzen in letzter Zeit oft Turnschuhe angzogen aber die sehen zu einem schicken Rock auch nicht unbedingt gut aus. In einer Drogerie entdeckte ich zum Glück die Party Feet, adios liebe Sneakers.

*Preis*
Ich habe bei \"Ihr Platz\" über 7 Euro bezahlt was ich ganz schön teuer finde. Da die Party Feet aber mehrmals verwendet werden können geht das schon, ich dachte am Anfang man müsse jedes Mal neue Einlagen kaufen, dann hätte ich mir die garantiert nicht gekauft.

*Verpackung*
Die Party Feet befinden sich in einer Plastikverpackung mit den Maßen 8,5 x 13 cm. Die Vorderseite ist leicht transparent aber da die Einlagen nochmal mit Folie abgedeckt sind kann man sie von außen nicht wirklich gut sehen. Da man die kleine Schrift auf dem Foto oben nicht gut sehen kann schreibe ich nochmal ab was auf der Vorderseite steht: Unsichtbare Gel-Polster beugen Brennen in den Fussballen vor. Für lange Partynächte & ausgiebige Shopping-Touren! Die Rückseite ist recht uninteressant, dieser Text wurde darauf abgedruckt: Scholl Party Feet sind innovative, unsichtbare Polster. Sie beugen dem Brennen ihrer strapazierten Fussballen vor.
*Transparentes Gel, ultradünn und unauffällig
*Rutschfester Halt - bleibt sicher an ihrem Platz
*Wiederverwendbar
*Waschbar

*Die Pads - Konsistenz*
Die Einlagen fühlen sich wabbelig an und erinnern mich ein bisschen an Wackelpudding. Allerdings sind sie leicht und liegen gut in der Hand sowie unter dem Fuss.

*Die Pads - Aussehen*
Die Party Feet sind komplett durchsichtig und fallen so auch in offenen Schuhen nicht auf. Die eine Seite ist komplett glatt und wird in den Schuh gedrückt, die andere Seite hat leichte Noppen. Das ist die Seite die am Ende oben liegt, allerdings merkt man die Noppen kaum weil sie wirklich minimal sind. Hinten werden die Einlagen schmaler da ja bekanntlich auch die Schuhe nach hinten schmaler werden. Man braucht also keine Angst zu haben das in der Mitte irgendwelche schwabbeligen Polster zu sehen sind.

*Anwendung*
Die Pads sind einfach in den Schuh einzulegen und kleben dort sofort fest. Ich halte das Ende immer mit einem Finger fest während ich den Schuh anziehe, so verrutschen die Einlagen nicht und liegen weiterhin an ihrem Platz. Das war\'s dann eigentlich schon, also alles sehr leicht.

*Test 1*
Der erste Test war bei der besagten Tanzparty. Ich wählte offene Sandalen und steckte die Pads ordnungsgemäß an ihren Platz, diesen haben sie auch den ganzen Abend nicht verlassen. Gegen Ende der Party konnte man deutlich erkennen wessen Füsse weh taten, die Bewegungen wurden langsam eckiger und die Damen versuchten sich so wenig wie möglich zu bewegen. Ich spürte zwar ein leichtes Stechen in den Fussballen aber das war lange nicht so schlimm wie die Schmerzen die ich schon von früher kannte! Dank dieser Pads habe ich am Ende sogar noch den Jive-Wettbewerb gewonnen (für alle die nicht selbst tanzen, das ist ein ziemlich schneller Tanz bei dem die Füsse auf\'s Übelste strapaziert werden).

*Test 2*
Für die Party Feet der Härtetest: eine Shoppingtour. Wer mich kennt weiß, dass ich den ganzen Tag von Boutique zu Boutique rasen kann ohne müde zu werden, leider machen mir meine Füsse dabei oft genug einen Strich durch die Rechnung. Dieses Mal schnappte ich mir also eine Freundin und wir stiefelten los, beide extra mit hohen Schuhen. Nach einem halben Tag gab meine Freundin auf wärend ich noch munter durch die Stadt stiefelte. Auch hier haben die Pads ihre Aufgabe glänzend gemeistert und wenn meine Füsse ab Abend auch ein bisschen weh taten habe ich den Tag wesentlich besser überstanden als meine Freundin die sich die Party Feet dann übrigens auch gleich gekauft hat.

*Meine Meinung*
Hohe Schuhe bedeuten für mich ab jetzt Party Feet Pflicht. Die Füsse bleiben zwar nicht ganz schmerzfrei aber immerhin fällt das Laufen deutlich leichter wenn man diese Pads in den Schuhen liegen hat. Sie fallen nicht auf, sind mehrmals verwendbar und wirken, für mich also perfekt geeignet.

*Fazit*
Ich kann dieses Produkt allen empfehlen die ihre hohen Schuhe auch längere Zeit tragen wollen, nicht nur 1, 2 Stunden. Der Preis ist ebenfalls gerechtfertigt und die Pads wirken, das ist ja die Hauptsache. Falls also jemand ein Problem mit brennenden Ballen hat sollte er (nein, sie) diese Pads auf jeden Fall ausprobieren, da kann man nicht viel falsch machen und notfalls sind die Dinger als Rutschschutz in der Badewanne immernoch ganz gut geeignet. Darum gibt es von mir auch 5 Sterne, ich finde die sind gerechtfertigt. Wundert euch nicht über einige komische Angaben bei der detaillierten Bewertung aber bei Silikonpads fällt es mir ein bisschen schwer zu beurteilen, wie schnell diese einziehen.

21 Bewertungen, 1 Kommentar

  • max4686

    29.05.2005, 16:09 Uhr von max4686
    Bewertung: sehr hilfreich

    danke für den tip. da ich am samstag geburtstag habe und schön feiern gehe, werde ich die mir mal holen ;) LG Julie