BenQ-Siemens SX1 Testbericht

Benq-siemens-sx1
ab 51,02
Auf yopi.de gelistet seit 05/2005
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  sehr gut

Erfahrungsbericht von xmen93

+Kann man damit auch telefonieren?+

Pro:

Video, Foto, Speicher, Erweiterungsmöglichkeiten

Kontra:

gewöhnungsbedürftige Tastatur, Preis, Software noch nicht 100%ig ausgereift

Empfehlung:

Ja

Seit einem Monat nenne ich ein neues Handy mein eigen. Nach endloser Suche bin ich doch wieder bei Siemens gelandet und habe mich für das SX1 entschieden. Wobei es mir bei meiner Wahl hauptsächlich ankam, war die technische Ausstattung. In folgenden werde ich versuchen einen kleinen Überblick über die Möglichkeiten dieses Modells zu verschaffen.


Display
+++++++

Das SX1 verfügt über ein sehr großes Display mit einer Auflösung von 176x220 Pixel. Mit 65.536 Farben ergibt sich ein sehr klares Bild. Um möglichst lange etwas von diesem Bild zu haben, sollte man sich eine passende Verpackung für sein SX1 zulegen, damit die Displayabdeckung nicht so schnell verkratzt.


Tastatur
+++++++

Bei dieser Tastatur muss man sich auf eine längere Eingewöhnungszeit einstellen, denn die Tasten sind nicht so angeordnet, wie man es von den meisten normalen Handys und Telefonen kennt. Die Standardtasten befinden sich zur linken und rechten Seite des Displays, sprich für eine möglichst schnelle Bedienung sollte man sich angewöhnen, das Handy mit zwei Daumen bedienen zu können. Nach einem Monat Eingewöhnungszeit kann ich sagen, dass dies auch recht schnell geht.
Den besonderen Vorteil bei dieser Anordnung sehe ich darin, dass dafür Tasten, die für die Menüsteuerung und den Anrufvorgang, sowie der kleine Joystick unter dem Display sehr viel Platz für sich einnehmen können und man sich so sehr schnell durchs Menü wühlen kann.
Die Tasten besitzen alle einen klaren Druckpunkt. Wenn man größere Daumen hat, erfordert die Steuerung des Joysticks genau wie die Seitentasten ein bißchen Üübung. Der Joystick hätte etwas größer ausfallen können. Die geringe größe stört mich etwas, wenn mein SX1 in seiner Tasche verpackt ist.


Akku
++++++

Laut Siemens hält der Akku bis zu 200 Stunden im Standby Betrieb und bis zu 240 Minuten beim Telefonieren. Dies ist deutlich weniger als man es zum Beispiel vom S45 oder S55 her kennt.
Tatsächlich macht der Akku je nachdem was man alles macht, deutlich früher schlapp. Ich lade etwa alle drei bis vier Tage. Man sollte immer darauf achten, dass man das Telefon nicht wieder einschaltet, nachdem es mangels Strom ausgegangen ist, das schadet jedem Akku.
Im Lieferumfang befindet sich ein Ladegerät mit sehr schmalem Stecker. Das hat den Vorteil, dass man das Ladegerät im Zweifelsfall leicht in einer Jackentasche oder ähnlichem mit sich herum tragen kann. Die Ladezeit beträgt etwa zwei bis drei Stunden.


Netz
+++++

Das Handy lässt sich sowohl im D-Netz und E-Netz als auch in den USA betreiben. Im Vergleich zu meinem S45 muss ich sagen, dass der Empfang (T-Mobile) etwas schlechter ist.


Sprachqualität
++++++++++++

Die Sprachqualität ist meiner Meinung nach im Schnitt gut bis sehr gut. Leichte Störgeräusche sind überhörbar. Gut finde ich, dass auch mit sehr schwachem Netz die Übertragung sehr gut ist.


Speicher
++++++++

Das Telefon selbst verfügt über vier Megabyte Speicher. Dieser ist flexibel nutzbar, so zum Beispiel für Telefonbucheinträge, Fotos, SMS, MMS, Anwendungen und so weiter.
Besonders beim SX1 ist, dass man den Speicher mit Multi Media Cards erweitern kann. Dies funktioniert sogar im laufenden Betrieb. Angeblich sollen auch einige SD-Cards angenommen werden. Dies kann ich jedoch nicht bestätigen. Ich habe es mit 64 MB Karten von Sandisk, 128MB Karten von Infineon und einer 32 MB Karte Von HP getestet. Von diesen wurde keine erkannt. Zur Zeit verwende ich eine 64 Megabyte große MMC von HAMA. Diese funktioniert einwandfrei. Der Vorteil bei diesen Speicherkarten liegt auch darin, dass sie gegen Vibrationen unempfindlich sind, was bei dem integrierten Vibrationsalarm auch notwenig ist.


Kamera
++++++++

Auf der Rückseite des Handys befindet sich eine kleine Linse, leider ohne Abdeckung, das heißt sie verstaubt schnell. Aber das lässt sich mit einem Reinigungstuch beheben.
Man kann mit dem SX1 nicht (xmen93)nur Fotos mit einer Auflösung von bis zu 640x480 Pixel aufnehmen, sondern auch kleine Videos drehen. Bei den Videos ist es leider so, dass diese nur 1 Minute dauern dürfen, wenn man sie mit Ton aufnimmt. Ohne Ton wird die mögliche Aufnahme Zeit nur durch den Verfügbaren Speicher begrenzt. Eine Minute Video mit Ton nimmt etwa 500KB Platz in Anspruch. Ein Foto etwa 50 KB. Die Qualität der Fotos ist für Schnappschüsse annehmbar gut. Jedoch benötigt man recht viel Licht, damit die Fotos gut werden. Im Dunkeln kann man die Kamera mangels Blitz vergessen. Die Kamera verfügt über einen 5fach Digital Zoom, bei manchen Geräten auch nur vierfach. Gut zu wissen: Das Photographieren macht keine Geräusche, wenn das Handy auf lautlos gestellt ist! Gut für unbemerkte Schnappschüsse! ;-)
Die Videos lassen sich sehen um kleine Eindrücke unbemerkt festzuhalten.


Videos?
++++++++

Selbstgedrehte Videos sind nicht alles. Man kann sich sogar ganze Filme auf dem SX1 ansehen. Auf der mitgelieferten CD ist ein Programm enthalten, mit dem man AVI- und MP(E)G-Dateien komprimieren und in 3GP-Dateien umwandeln kann. In diesem Format nimmt eine Minute Film etwa 720KB in Anspruch. Das heißt auf meine 64 MB MMC passen etwa 80 Minuten Filmmaterial. So lassen sich Filme fließend und in sehr guter Qualität abspielen, wenn man zum Beispiel in der U-Bahn sitzt oder irgendwo warten muss. Man hat die Wahl ob man den Ton über den Lautsprecher hören will, oder das mitgelieferte Headset benutz. Mit diesem klingt der Sound ziemlich gut!


Audio
++++++

Wenn man das Headset einstöpselt hat man auch gleichzeitig eine Antenne angeschlossen, sodass man nun Radiosender empfangen kann.
Außerdem ist ein MP3-Player integriert. Auch hier gilt: entweder laut über den Lautsprecher oder in einwandfreier Qualität über das Headset.


Spiele
++++++

Bereits im Lieferumfang befinden sich drei Spiele. Eines ist eine Art Tetris, das zweite ist so ähnlich wie Moorhuhn und das dritte Spiel trainiert das Schnelltippen.
Aber natürlich lassen sich Java Spiele nachinstallieren. Entweder auf dem Handy oder auf die Speicherkarten, sodass das Handy praktisch unendlich erweiterbar ist.
Zusätzlich zu Java kann man auch Symbianspiele installieren. So heißt das Betriebssystem, das verwendet wurde. Es ist das gleiche wie zum Beispiel auch beim Nokia 6600 oder 3660.


Anwendungen
++++++++++++

Erst einmal gilt: Es lassen sich Anwendungen jeglicher Art nachinstallieren dank Symbian Series 60.
Jedoch findet man auch schon einige nützliche Programme vorinstalliert. Zur Rubrik Organizer gehören da ein Kalender, ein Notizblock, ein Diktiergerät, ein Taschenrechner, ein Währungsrechner und ein Synchronisationstool um zum Beispiel Daten mit Outlook abzugleichen.
Neben Software zum Photographieren und Video Drehen findet man ein Foto Album, ein Bildbearbeitungsprogramm und einen Media Player, der 3gp-Dateien abspielt.
Außerdem findet man einen Wecker, eine Weltzeituhr, einen Browser, mit dem man ganz normal im Internet surfen kann und vieles mehr. Auf einige Programme werde ich noch näher eingehen.


Telefonbuch
+++++++++++

Das Telefonbuch kann man so individuell gestalten wie man nur will, so lassen sich zu einem Kontakt unendlich viele Nummern, Adressdaten usw. hinzu fügen wie man will. Man kann die einzelnen Details auch individuell (xmen93) benennen. Das Telefonbuch bekommt von mit 11 von 10 Punkten! Natürlich gibt es auch die Möglichkeit Gruppen anzulegen. So dass man zum Beispiel Kurznachrichten an mehrere Personen schicken kann ohne diese einzeln auswählen zu müssen.
Man kann außerdem zu jedem Kontakt ein kleines Bild hinterlegen, sodass dieses Bild angezeigt wird, wenn der entsprechende Mensch anruft.


E-Mail
+++++++

Es ist sehr einfach sich seine E-Mail Konten einzurichten. So ist es zum Beispiel ein leichtes seine E-Mail Adresse von web.de vom Handy aus zu verwenden. Einfach einmal das Konto einrichten und dann kann man E-Mails so einfach darüber versenden wie sonst SMS. Das Gute dabei ist, dass man bei GPRS Verbindungen nach Volumen bezahlt und nicht nach Anzahl der Mails oder Verbindungsdauer.


Connect
++++++++

Es besteht die Möglichkeit, das Handy zum Beispiel per Infrarot mit dem Rechner zu verbinden um dann mit dem Rechner über das Handy ins World Wide Web zu gelangen.
Ansonsten kann man per Infrarot Verbindungen zu allen möglichen Geräten herstellen, die über diese Schnittstelle verfügen, um Dateien zu tauschen oder zu spielen oder sonstiges.

Noch besser als Infrarot finde ich Bluetooth. Diese Schnittstelle ermöglich es Daten über mehrere Meter ohne Sichtverbindung zu versenden. So kann man zum Beispiel Fotos zwischen Handys hin und her verschicken ohne dafür nur einen Cent bezahlen zu müssen.

Im Lieferumfang befindet sich ein USB-Datenkabel. Jedoch dauert die Übertragung recht lange. So empfiehlt es sich, sich ein Card Reader anzuschaffen um MMCs direkt bespielen zu können. Das geht dann sehr viel schneller.


Sonstiges
+++++++++

Einen Nachteil muss ich noch erwähnen: Da das Handy sehr vollgestopft ist mit Anwendungen, die beim Start mit gestartet werden müssen, dauert es etwa 30 Sekunden bis das Telefon bereit ist. Aber das lässt sich verkraften.
Ansonsten kommt es ab und zu mal zu Programmabstürzen, die dazu führen, dass das Telefon automatisch neu startet. Aber das kommt nicht oft vor und ich gehe davon aus, dass sich das mit dem Firmware Update bessert, dass in den nächsten Tagen auf der Siemens Seite verfügbar sein soll.
Ein großes Plus ist die Individualität, so hat man bei dem Gerät schon fast die Freiheit wie bei einem PC, das Handy an sich anzupassen! Sei es die Menüführung, der Dateimanager, die Klangprofile, oder was auch immer!


Real
++++++

Wenn ihr euer SX1 bei T-Mobile gekauft habt, habt ihr sicherlich festgestellt, dass ihr den Packet Video Player euer eigen nennt. Ist an sich auch ganz gut, man kann Vollbild schauen, die Qualität ist sehr gut und mit der mitgelieferten Software kann man AVI und MPEG rippen.
Jedoch kann dieser Player leider keine Real Media Dateien abspielen. Unter http://www.real.com/realmobile/download.html könnt ihr eine Version des Real Players für das Nokia 7650 runterladen. Diese Datei müsst ihr aufs Handy bzw auf eine MMC Karte kopieren und dann im Gerät installieren. Über die Exchange Software funktioniert die Installation nicht. Aber einwandfrei läuft der Player nicht. Er schaltet nicht auf Pause, sobald jemand anruft, man kann kein Vollbild gucken und der Ton läuft etwa eine viertel Sekunde versetzt. Mal gucken, was die neue Software bringt, wenn sie denn für die T-Mobile Variante verfügbar ist...


Fazit
+++++

Ich habe sicherlich viele Dinge ausgelassen, da dieses Gerät viel zu viele Möglichkeiten bietet. Aber wenn ihr noch spezielle Fragen habt, schreibt einfach einen Kommentar, dann versuche ich diese zu beantworten. Wenn ihr das Gerät habt macht euch unbedingt auf die Suche nach kostenlosen Spielen und Anwendungen im Internet.
Insgesamt bin ich voll und ganz zufrieden mit dem Gerät, dass es zur Zeit mit einem T-Mobil Vertrag für 239,95Euro gibt. Der Preis ist der größte Nachteil und das Design Geschmackssache. Aber die technische Vielfalt ist für mich das Entscheidende. So kann ich das Gerät mit bestem Gewissen weiter empfehlen!


Ich wünsche noch einen schönen Tag!

Euer xmen93;-)



Anhang
++++++++

Informationen zum Handy findet ihr unter www.my-siemens.de bzw. www.my-siemens.com. Auf letzterer Seite findet ihr auch die Firmare in der Version 6, jedoch bisher nicht für T-Mobile Handys.

Zusätzlich gibt es dort aber auch noch vier Symbian Anwendungen zum Download. Um diese zu erhalten muss man sich nur kurz registrieren. Wenn man sich die Programme kaufen würde müsste man fast 40 Euro hinlegen! Zum Download bereit stehen zwei wirklich gute Spiele, ein Screensaver Programm und der Full Screan Caller. Letzterer ist dafür da, dass, wenn man angerufen wird, Fotos des Anrufers angezeigt werden, wenn man ein Bild hinterlegt hat. Diese Funkion ist zwar schon im Telefon integriert, jedoch sind die Fotos dann so winzig klein, dass man fast nichts erkennen kann. Mit dem Full Screen Caller bekommt man wie der Name schon sagt ein Bild,was den ganzen Bildschirm ausfüllt. Danke Siemens für den kostenlosen Download. ;-)


PS: Wenn jemand Informationen zu einer passenden Firmware für die T-Mobile Variante hat, möge er mir dies per Kommentar mitteilen!


Service Update (20.02.2004)
+++++++++++++++++++++++++++++

Leider stellte ich am 18.02.2004 einen mechanischen Defekt an meinem SX1 fest. Zwischen Display und Schutzscheibe befand sich ein Stück einer Isolationsfolie oder etwas ähnlichem, sodass etwa ein Millimeter des Displays am Rand verdeckt wurde. Da das Gerät erst einen guten Monat in Betrieb war, war dies für mich Anlass genug bei der Service Hotline anzurufen.
Wir schreiben das Jahr 2004, Sternzeit 17h und ein paar Minuten: Kontaktaufnahme mit 01805 333226. Eine freundliche Stimme nimmt nach kurzer Zeit in der Warteschleife meine Problembeschreibung entgegen und verspricht mir ein Austauschgerät per Kurierservice. Dazu musste ich mein SX1 von Speicherkarte, Simkarte, Akkudeckel und befreien, fix eine Kopie vom Kaufbeleg machen und beides in der Nähe der Haustür auf bewahren.
Heute um 14:27 klingelt ein Bote von GLS an meiner Tür und drückt mir ein nagelneues Gerät mit Produktionsdatum vom 22.01.2004 in die Hand und nimmt mein Gerät mit.
So muss Service sein: Keine 48h nach dem Telefonat nenn ich schon ein neues Handy mein eigen, welches einwandfrei funktioniert und keine Mängel aufweist.

Hab mich bei der Gelegenheit auch nochmal schlau gemacht wie es mit einer neuen Firmware für die T-Mobile Geräte ist. T-Mobile sagte dazu, dass im Moment mit Nachdruck daran gearbeitet wird, eine funktionierende Version zu programmieren, welche im Laufe einiger Wochen hoffentlich fertig sein wird.